Schmuggel in Greifenfurt - Reaktion aus Lohengrunde

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werter Ardo,

Was ich da vor kurzem erfahren habe hat mich doch ein wenig bestürzt. So sehr ich euer Verhalten auch verstehen kann, so wenig ist es nach meinem Kenntnisstand von den Gesetzen gedeckt. Noch immer schwelt die Streitigkeit zwischen Darpatischem Adel und unserem Meister der Mark, da ist es doch durchaus ungeschickt, jetzt auch noch den Garether Adel gegen Greifenfurt aufzubringen. Es ist zwar nun durchaus zu spät daran noch irgendetwas zu ändern, dennoch bitte ich euch: Reisst nicht Recht an euch, das euch nicht zusteht.

Schwerverbrechen, und dazu gehöhrt nun einmal ein jedes Verbrechen, das mit dem Tode bestraft wird, sind von unserer geliebten Greifin, oder an ihrer statt durch den Meister der Mark zu ahnden und abzuurteilen. Wie steht denn nun die Mark da, wenn unsere Barone sich anmaßen Recht zu sprechen, wo sie dies nicht dürfen? Was wird die Kaiserin denken? Gerade zum jetzigen Zeitpunkt, wo eine Frage einer Amtsanmaßung bereits im Raume steht ist euer handeln besonders gefährlich. Ist doch zu befürchten, dass ihre kaiserliche Majestät ob dieser Tatsache ein Exempel statuieren muss.

Und wie wäre dies besser zu bewerkstelligen, als unseren Meister der Mark Tilldan von Nebelstein zu verweisen, da er offenbar nicht einmal in der Lage ist in seinem eigenen Hause Ordnung zu halten. Bitte versteht mich nicht falsch, aber ihr solltet bei Praios alles in eurer Macht stehende versuchen um diese Sache nicht eskalieren zu lassen.

Hochachtungsvoll

Dankwart zu Stippwitz von Bugenbühl