Saubermachen I

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irean von Gippelstein lag noch immer an der Stelle, wo er gestorben war. Um ihn herum bildeten die Korgoner einen großen Halbkreis, jeder zweite trug eine Fackel. Neben ihm Stand Hauptmann Neunfinger, und hielt die Korseke. Auf der anderen Seite stand Hofplan Denderan von Pfiffenstock, und hielt das Schwert des Höllenwallers. Neben ihn lagen aufgebahrt 4 Korgoner, welchen den Meuchlern zum Opfer gefallen waren. Unweit davon knieten die Dorfältesten, zitternd auf ihr Schicksal wartend. Neben dem Hauptmann Neunfinger lag der immer noch röchelnde Hadan, und daneben ein Berg aus Leichen, Sabia und ihre Meuchler, samt der Diener welche den Wein ausgeteilt hatten. Die Wut der Korgoner war kaum zum Zügeln.

Alle warteten auf den Baron von Höllenwall, dieser hatte entweder am meisten von dem vergifteten Wein bekommen, oder man hatte ihm eine stärkere Dosis verabreicht. Denderan hatte sich um ihn gekümmert und ihm über das Geschehene unterrichtet, während sich der Baron von dem Gift „befreite“ und seinen Kopf immer wieder unter Wasser hielt. Nun warteten sie.

Dann kam der Baron von Höllenwall. Sein Gesicht war bleich, und verzehrt vor Zorn, und in seinen Augen blitzte ein mörderischer Hass. Er blieb auf dem Eingangssockel stehen und Denderan trat an seine Seite und überreichte ihm sein Schwert.

Korgoner, heute ist ein namenloser Frevel begangen worden, und nur das Einschreiten des grimmigen Schnitters durch seinen treuen Diener und unserem aufrichtigem Freund Irean von Gippelstein ist es zu verdanken das wir noch am Leben sind.“
Grimmig schauten die Korgoner zu ihrem Herrn, wie eine Meute Bestien nur darauf wartend das erlösende Kommando zu erhalten.
„Verantwortlich dafür ist die Sippe von Lascorian Al‘Duwar, welche ihren Verrat an den Baron von Haselhain damit nun endgültig unter Beweis gestellt haben.“
Langsamen Schrittes kam der Höllenwaller auf den Hauptmann Neunfinger zu, er hatte sein Schwert wegsteckt und nahm die Korseke an sich. Dann schritt er zu Hadan und blieb neben ihm stehen.
„Die namenlose Schandtat ist gescheitert, und KOR schreit nach Rache!“
KOR“ brüllten nun die Korgoner im Chor!
„Heute endet dieser Verrat und mit ihm die Sippe von Al‘Duwar!“, rief der Baron schwenkte den Kopf der Korseke nach unten und stieß ihn mit der Rechten tief in die Brust von des Hadans. Ein letztes Röcheln entrang ihn. Dann reichte der Höllenwaller die Waffe an Hauptmann Neunfinger zurück.
„Nun Hauptmann, Irean hat sie euch hinterlassen, nun vollzieht sein Erbe, nehmt Rache! Reitet mit eurem Banner zum Herrengut und lasst den gnadenlosen Zorn KORs über sie kommen. Lasst keinem am Leben, nicht Mann noch Frau, nicht Alt noch Jung noch Dienerschaft. Säubert die Welt von diesem Lumpenpack. Sie sind allesamt des Todes. KORs Rache wird die unsere sein, für Irean, reitet!“

Das Zorngebrüll der Korgoner ließ Aldwain erzittert, mit begeisterten Leuchten in den Augen hatte Neunfinger den Auftrag und die Korseke entgegen genommen: „Es sei“!

Dann schritt er mit seinen Männern davon, das grausame Werk zu vollziehen. Sie würden über die Sippe Al‘Duwar herfallen wie eine schwarze Flut über ein ahnungsloses Fischerboot.

Malepartus von Helburg wandte sich an seinen Hofkaplan: „Denderan, nehmt zwei weitere Rudel und folgt ihm, sorgt dafür das keiner entkommt. Und wenn er sein Werk zu Ehren KORs so gnadenlos vollbracht hat wie es ihm aufgetragen wurde, und er willens ist, wovon ich ausgehe, dann gebt ihm die Weihe noch an Ort und Stelle.“

Denderan nickte, auch wenn er den Hauptmann nur bedingt ausstehen konnte: „Wänn där Schnittär ihn auf‘nähmän will, gäschieht äs so, main Härr. Wollt ihr dänn nicht mitkommän?“
Der Höllenwaller zog sein Schwert: „Nein! Ich habe hier noch Gericht zu halten. Aldwain wird niemals vergessen, dass man sich mit meinem Haus nicht anlegt. Ich werde mir heute ihre Loyalität einfordern.“, und da war es wieder, dass zynische Lächeln auf dem Gesicht von Malepartus.

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Markgrafschaft Perricum.svg   Wappen Baronie Haselhain.svg  
 Wappen Herrschaft Aldwain.svg 
 
21. Hes 1039 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde
Saubermachen I
KOR über Aldwain

Kapitel 48

Reden über die Nebachoten, ohne Nebachoten II
Autor: Malepartus, Jan