Raschtulswaller Ränke - Aranisches Teehaus oder Bosparanische Therme

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ende Firun 1042 BF Schloss Tikaris in Wasserburg

Großes Treiben herrschte auf Schloss Tikaris in Wasserburg. Der Baron hatte zu einem pompösen Maskenball geladen.

In feinsten Kleidern waren die geladenen Gäste gekommen. Meist reiche Patrizier aus der Stadt, die dem Baron als hervorragende Claqueure dienten. Zordian genoss den Protz und Prunk um sich herum, wer wollte da schon arm sein.

Die Musik spielte fröhliche Lieder und die versammelten Gäste tanzten ausgiebig.

Nach einiger Zeit wurde es dem Baron zu langweilig. Diese einfältigen Leute, mit denen er gerade noch beschwingt gefeiert hatte, langweilten ihn. Die Etikette nicht wahrend, denn ihm war egal was andere von ihm dachten, zog er sich zurück in sein Spielzimmer.

So nannte er den schmuckhaften Raum, in dem seine Baumodelle aufgebaut waren. Ein Modell von einem pompösen Theater, einer weitläufigen Rennbahn, einer Therme in Bosparanischem Stil, ein aranisches Teehaus, eine Weidener Ritterburg, ein Magierturm tulamidischen Stils und noch viel mehr.

Während er die Spielfiguren in einer kleinen goldenen Kutsche umher schob, tauchte hinter ihm sein Vertrauter Thamian de Vargas auf. „Herr, die Gäste vermissen euch.“

„Das ist mir egal, Thamian. Sie sind so ermüdend, ich mag nicht mehr mit ihnen feiern. Sollen sie doch gehen.“ Der Baron war launisch wie immer.

„Ja, mein Herr, wenn ihr wünscht. Was machen wir mit dem Korhilda Problem? Wir hatten unser Gespräch gestern vertagt. Es brennt mir jedoch immer noch unter den Nägeln.“

„Thamian, öde Du mich nicht auch noch an. Ich möchte jetzt das aranische Teehaus bespielen.“

„Ich habe gehört, sie wäre bald in der Stadt und wolle mit dem Schiff weiterreisen. Wir könnten uns des Problems entledigen. Denkt daran - der Angriff auf eure Kutsche galt wahrscheinlich euch oder eurem Sohn. Initiert von der Berghexe. Boron will es.“

Zordian wechselte von seinem Modell des Teehauses zu dem Modell mit der Therme. Er liebte es mit dem Wasser zu spielen, welches in dem Modell betrieben werden konnte.

„Soll ich mich der Sturmfelserin annehmen? Ich habe Kontakte.“ Redete Thamian einfach weiter, wohlwissend, dass es den Baron nicht interessierte.

„Ja, mach mal, ich halte dich nicht auf. In Ordnung, aber jetzt lass mich endlich mit meinem Burgenmodell spielen. Du verstimmst mich.“

Thamian ließ den flatterhaften Baron in Ruhe weiter spielen und verscheuchte die Gäste aus dem Schloss.