Im Wald von Kroandal - Bund von Kroandal

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dorf Eibenheim, Junkertum Eibenhain, Boron 1042 BF:

Da standen sie nun im Innenhof, schweigend und starrten entgeistert Iseria an. Hesindian, Madalena, Mandrion und auch die kleine Lechmin, sie alle waren von der Entscheidung der Hesinde-Geweihten mehr als überrascht.

„Dies ist eine große Bürde, die du dir auferlegst, doch ich bin mir sicher du weißt was du tust.“ Güte und Verständnis lag in den Augen Hesindians. „Ein wenig beneide ich dich auch und wäre ich nicht so in stark in unserer hiesigen Welt gebunden, so würde ich es dir wohl gleichtun.“

„Hesindes Geist wird mit dir wieder in den Kroanwald einziehen und die Erkenntnisse der vergangenen Jahrhunderte werden gesichert werden. Welch ein erhabeneren Dienst an der Allweisen kann es geben?“ Madalena legte sanft ihre rechte Hand auf die Schulter Iserias.

„Ich werde dich besuchen kommen, ganz bestimmt!“ Die Augen der kleinen Lechmin füllten sich mit Wasser und sie stürzte auf Iseria zu. Auch wenn die beiden einen schwierigen Anfang gehabt hatten, waren sie sich doch nun sehr zugetan.

Elaya blickte zu Marnion und sprach dann zur Gruppe. „Ihr müsst aufbrechen. Iseria und ich werden euch noch bis zum Dorfplatz begleiten. Hartudan, Jurga, ihr bleibt hier.“

Trenner Garetien.svg

So schritt die Gruppe schweigend den Weg zum Dorfplatz. Für Lechmin schien es ewig zu dauern. Am Dorfplatz angekommen, versammelte Elaya die anderen um die Simia-Statue im Pavillon. Die geschwungene und verästelte Krone wirkte majestätisch, der Feueropal in den steinernen Händen schimmerte Dunkelrot.

„Meine Kinder, fasst euch an den Händen“, durchbrach Elaya das Schweigen. „Es gilt zu schmieden einen Bund, der nur im Verborgenen existieren kann. Was ihr gesehen, was ihr aufgeschrieben habt, ist nicht für Unwissende gedacht, denn verborgen für die Unwissenden sollen die Geheimnisse des Kroandalwaldes bleiben. So geloben wir, uns einmal jährlich an diesem Tage hier vor dem Herren des Waldes zu versammeln um Rat zu schlagen und die gewonnen Erkenntnisse auszutauschen. Der Bund von Kroandal sei aus unserer Mitte heraus ausgerufen, möge er die weisen Herrschaften Adran von Feenwasser und Canyraith von der Lohe mit einschließen.“

Elaya zeichnete mit ihrem Stock drei ineinander verschlungene Schlangen in den erdigen Boden.

„Möge dies unser Zeichen sein!“

Nun war es an den Geweihten den Eidsegen zu sprechen und der Bund von Kroandal ward geschlossen.