Heißen ihre Klingen - In Demut und Sorge

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
An seine Wohlgeboren

Leobrecht Prankhold vom Berg

Ritter auf Ochwienaue
 
 
 
 
Euer Wohlgeboren,

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den Legenden über die Acht Märtyrer von Gareth bisher wenig Beachtung geschenkt habe. Umso mehr ehrt mich Euer Angebot, mir die Geschichte der Acht Schwerter persönlich näher zu bringen.

Tatsächlich ist es so, dass ich, seitdem ich Feuerschlag den Händen dieses unseligen Paktierers und Trolltöters entreißen konnte, eine Form der Verpflichtung fühle, die nichts mit meinen derischen Lehen und Ämtern zu tun hat. Der Gedanke von Rondra erwählt worden zu sein dieses ehrwürdige Schwert zu führen erfüllt mich mit Demut. Gleichwohl plagt mich aber auch die Sorge, ob ich, der ich zwar in ritterlicher Tradition erzogen wurde, jedoch nie die Weihen eines Götterdieners erhielt, ihrem göttlichen Willen werde genügen können.

Leider gestatten mir meine Lehnspflichten in den nächsten Monden keine längeren Reisen außerhalb der Greifenfurter Mark. Ich erlaube mir daher, Euch im kommenden Rondramond zu mir nach Kressenburg einzuladen. Die Lieder und Sagen werden sicherlich mehr als einen Abend füllen und ich bin begierig darauf sie alle zu hören.
 
 
 
 
In der Hoffnung, Euch alsbald in Travias Namen begrüßen zu dürfen,

Ardo von Keilholtz ä. H.,

Baron zu Kressenburg