Hartsteener Kassen - Bärenauer Depesche

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
An Seine Hochwohlgeboren

Alrik vom Blautann und vom Berg,
 
 
 
 
im Namen meines verstorbenen Vaters, des Barons von Bärenau, Brander von Bärenau, welcher heldenhaft bei der Schlacht um die Kaiserstadt Gareth im Götterlauf 1027 BF, als das Unheil über unser geliebtes Land hereinbrach, sein Leben in Borons Arme übergeben musste, möchte ich mich Eurer Bitte annehmen.

Seid Euch versichert, dass auch uns, dem Herz des uralten Hartsteener Adels die Sorge um eine Entscheidungsschlacht mit dem Verräter Haffax belastet und es unser tiefer Wille ist, unserer königlichen Majestät jedmögliche Unterstützung zu Teil kommen zu lassen.

Daher werden wir Eurer Aufforderung nachkommen zu versuchen und unser erdenkliches tun, um die geforderten Abgaben zu leisten.

Betrübt sind wir jedoch gezwungen Euch mitzuteilen, dass unsere geliebte Heimat, wie ihr selbst wisst, in den letzten Götterläufen viel bluten musste und nur noch ein Bruchteil der einst großen Bevölkerungsanzahl überlebt hat. Auch sind einige Gebiete weiterhin durch Feindeshand besetzt oder nach dem Tode des rechtmäßigen Herrschers umkämpft.

Sollte ihre königliche Majestät den Adel jedoch zu den Waffen rufen, werden wir, so gebeutelt unser Flecken Land sein mag und wie viele Verluste wir auch in den letzten Götterläufen verzeichnen mussten, treu das Schwert und Schild tragen und mit rondrianischen Tugenden an ihrer Seite fechten - bis in den Tod.
 
 
 
 
Gegeben zu Burg Bärenau im Tsa 1034 Bosparans Fall

Iralda von Ochs auf der Bärenau, Baroness zu Bärenau

[Beiliegend zu diesem Schreiben wird eine Holzkiste mit einem Teil des geforderten Goldes überbracht]