Gähnende Leere - Teil 8

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brief an die Pulethaner:

"Ihr edlen Herren und Damen,

Verzeiht die fehlende Etikette.
Ich bin keiner der Euren. Doch ich stand in Diensten eines Solchen. Ihr nanntet ihn Malepartus von Helburgund doch werdet Ihr ihn nun Frevler und Diener des Namenlosen nennen müssen. Er hat zum vergangenen Jahreswechsel seine gesamte Familie, die Helburg samt ihrer Bewohner, und sich selbst in einem Ritual dem Namenlosen geopfert.
Die Zahl der Opfer ist groß, doch es ist Kor keine Freude.
Höllenwall ist führungslos, und die Spuren des namenlosen Wirkens im Umkreis der zerstörten Helburg allzu deutlich.
Ich fasse mich kurz:
Höllenwall braucht Hilfe.
Ihr braucht Hilfe.
Ich, Neunfinger, Geweihter des Gnadenlosen, befehlige was an Truppen übrig ist. Doch es wird nicht lange dauern bis die Diener des Praios und der Hesinde hier einfallen werden. Sie werden fraglos Schmutziges über den Höllenwaller finden.
Wie lange wird es dauern, bis sie den Schmutz über Euch, seine Bundesgenossen schütten werden?
Ich beschwöre euch, schickt mir Truppen.
Der Weg zur Helburg, ein schmaler Weg, wie einige von Euch sicher wissen, muss in unserer Hand bleiben. Nur so haben wir die Chance die Kontrolle über eine fast ausweglose Situation zu behalten.

Neunfinger
Geweihter des Kor
Hauptmann von Höllenwall"