Eine neue Baronin zu begrüßen - Empfang auf Mor’Tres

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Escalia war mulmig zumute als sie hinter Irean her schritt, der ihr den Weg zur Halle der Gallsteiner Burg wies. Vor einer großen, mit Schnitzereien verzierten hölzernen Flügeltür hielten sie an. Der Geweihte drehte sich zu ihr um. „Seid Ihr bereit?“ Sie nickte zögerlich.
Irean von Gippelstein stieß die Tür auf und ging hindurch. Escalia wartete einen Moment. Die Halle war größer aber auch düsterer als die auf Burg Hahnenfels. Etliche Fackeln beleuchteten den Raum. Mehrere Menschen standen in kleineren Gruppen und drehten sich herum als Irean in der Mitte des Raums angekommen war.
„Ihr Edlen Eslamsgrunds, dies ist Escalia von Hahnentritt, Baronin zu Fremmelsfelde.“
Die letzten Gespräche verstummten, alle Augen richteten sich auf sie. Sie schluckte, dann ging sie los.
Die Schritte bis hin zur Mitte des Raumes schienen ihr unendlich lang zu sein. Endlich stand sie neben dem Geweihten. Suchend blickte sie sich um. Verflucht, wer mochte der Gallsteiner Baron sein? Warum hatte sie Irean vorher nicht gefragt?
„Habt Dank für die Einladung ihr Edlen“, begann sie zögernd und schaute von Gesicht zu Gesicht. Die meisten trugen eine nichtssagende, ja fast gelangweilte Miene zur Schau. Hin und wieder fing sie einen misstrauischen, seltener einen freundlichen Blick auf. Hier standen Männer und Frauen, selbst ein Zwerg war hier, die es gewohnt waren zu herrschen. Sie fühlte sich wie ein Küken in einem Stall voller Hähne.
Ein Mann der bislang allein gestanden hatte, trat langsam vor.
„Es freut mich dass Ihr meiner Einladung gefolgt seid“, Escalia spürte, dass er das Wort „meiner“ absichtlich betonte.
Er deutete in die Runde, „Ich bin sicher, die Edlen unserer Grafschaft sind ganz erpicht darauf, Euch kennenzulernen. Wenn Ihr das erledigt habt, dann erwarte ich Euch. Unser Gespräch wird sicher länger dauern.“
Der Baron fixierte sie kurz, dann drehte er sich um und ging.