Eine neue Baronin zu begrüßen - Der Gallsteiner

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yendor Falkwin Limpurg von Gallstein schaute hinab auf all jene die seine Burg verließen. Endlich kehrte wieder Ruhe ein auf Mor’Tres.
Die Vereinbarung die er mit Escalia von Hahnentritt im Namen der Pulethaner getroffen hatte, war vertretbar. Zwar würde der Vertrag ihn und die anderen Geld kosten, aber dafür blieb Fremmelsfelde de facto pulethaner Land.
Er musste die Baronin jedoch im Auge behalten. Trotz ihrer nur 18 Götterläufe schien sie instinktiv zu wissen was in ihrem Sinne war.
Nun blieb noch abzuwarten wie der Gippelsteiner sich künftig verhielt. Sein Schwur auf den Orden der Pulethaner und sein Schwur auf seine Lehnsherrin Escalia mochten sich eines Tages im Wege stehen…
Yendor von Gallstein straffte sich. Vorerst war alles geregelt. Es galt nun die anderen Pulethaner in Kenntnis zu setzen, damit die neue Truppe schnell kampfbereit war.
Mochte Firun mit ihnen sein.

Ende