Eine Gestalt

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vor einem geheimen Raum an einem längst vergessenen Ort in einer unwirtlichen Gegend zu einer nicht näher bestimmbaren Zeit trafen sich zwei berobte Gestalten auf einem von den Duellen der Vergangenheit gezeichneten Felsplateau:

Die rot Berobte (nach leisem Gemurmel)
"Ihr habt den ersten Streich, Jüngling."
Der blau Berobte (ebenfalls nach Gemurmel)
"Dann schmeckt diese erzene Lanze!"
Die rot Berobte (ohne Lippen nach Worten ringend)
"Ihr unterhäh die Krafh eineh meiherlichen Heilhauherh!"
(schnell wieder richtig sprechend)
"Was haltet Ihr von Dämonen?"
Der blau Berobte (leicht panisch)
"Warum funktioniert der Bann denn nicht - es sein denn..."
Die rot Berobte (triumphierend)
"...es ist eine Illusion. Hinter Euch, Anfänger, Euch ganz profan mit dem Stab entwaffnend."
Der blau Berobte (von Schlägen benommen)
"Vielleicht wollte ich doch zu viel - bringt es zu Ende, ich bin wehrlos."
Die rot Berobte (noch immer triumphierend)
"Ihr wart ein anspruchsvoller Zeitvertreib, dafür dürft Ihr Euren Todeszauber selber wählen."
Der blau Berobte (unterwürfig)
"Dann zeigt mir bitte doch die Windlanze, die Ihr hier oben in den Bergen perfektioniert haben sollt."
Die rot Berobte (selbstüberschätzt)
"Nur zu gern, nehmt dies."
(erschrocken)
"Aua - bei den Niederhöllen!"
Der blau Berobte (nachrufend)
"Invercano. Der Spiegel ist die beste Waffe gegen Selbstverliebte."
Die rot Berobte (in die Tiefe fallend)
"Dafür wird Euch - Euch alle! - meine ruhelose Seele jaaaageeeeen!"
Der blau Berobte (finster lachend)
"Muhahahahahaha, muhahahaha, ..."
 Gebirge.svg 
Herbst 1041 BF zur nächtlichen Rondrastunde
Eine Gestalt
Vier Gestalten

Kapitel 7

Autor: VolkoV