Die mit Giganten ringen - Unerwartetes Wiedersehen unter Garetiern

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dramatis Personae

Baronie Sturmfels

Nach der Zeremonie des Treueeids wollte Rahjadan so rasch als möglich wieder abreisen. Mehr als einen ganzen Götterlauf war er nun schon unterwegs, um in Wandleth und in Gareth für seine Geschäftsidee zu werben. Er wusste kaum mehr, wie sein Gut Schwarzenfels aussah. Und keiner der Pulethaner hatte ihn näher über die Fehde mit den Pfortenrittern und wie es nun weitergehen würde aufgeklärt. Hiess dies, dass sie ihn in der bevorstehenden Auseinandersetzung gar nicht brauchen würden?

So nahm er raschen Schrittes den Weg zu seiner Unterkunft unter die Füsse und hätte dabei fast eine ihm leidlich bekannte Person über den Haufen gerannt: Orelan von Leuenwald, Ritter am Hofe des Markvogts der Kaisermark von Gareth. Mit seiner Mutter, Herodane von Leuenwald, Ratsmeisterin der Garether Vorstadt Meilersgrund und Mitglied im Rat der Helden, hatte sich Rahjadan vor kurzer Zeit lange unterhalten. Sie zeigte sich sehr interessiert an der Möglichkeit, rasch und günstig ganze Strassenzeilen neu erbauen zu können. Die beiden Stadtteile Meilersgrund und Bardewick zeigen Spuren der Kämpfe während des Jahrs des Feuers und sogar noch vom Stadtbrand im Phex 1024 BF, der aus den Kämpfen der Meilersgrunder mit den Spiessbürgern entstanden war und beinahe zu einer echten Brandkatastrophe geführt hätte.

Orelan erkannte Rahjadan erst auf den zweiten Blick. Es war ungewöhnlich, Rahjadan nach so langer Zeit anständig herausgeputzt und ohne Weinflasche in der Hand zu sehen. «Mit Euch hätte ich hier nicht gerechnet, Wohlgeboren.» quittierte Orelan die Begegnung mit einer leicht gehobenen Augenbraue.

«Ich auch nicht, werter Ritter», entgegnete ihm Rahjadan. «Der Marktvogt hat offenbar Interesse, aus erster Hand zu erfahren, wer die Geschicke der Familie Sturmfels in Zukunft lenkt.»

Orelan lächelte leicht und neigte seinen Kopf. «Und was führt Euch hierhin? Es tut gut, Euch nüchtern und Eurem Stande gemäss angezogen zu sehen.»

«Nun, ich habe Korhilda von Sturmfels unterstützt. Nein, das ist nicht ganz richtig. Der Berg hat mich dazu bestimmt.»

«Schlunder für Schlunder. Dann gratuliere ich Euch, habt Ihr doch nun, so scheint es, eine neue Verbündete gewonnen» mutmasste Orelan.

«Das würde ich nicht so sagen. Alle wissen, dass ich offen mit dem Ritterbund der Pulethaner sympathisiere. Eine Wahl, die bei der neuen Baronin kaum auf Gegenliebe stossen dürfte.»

«Nun denn, es hat mich gefreut, Euch wiederzusehen, Junker.» Orelan deutete eine Verbeugung an und macht dann auf dem Absatz kehrt.

«Danke gleichfalls», rief ihm Rahjadan noch hinterher. Seltsam, dachte Rahjadan bei sich. Sogar bis zum Hofe des Marktvogts scheint es vorgedrungen zu sein, dass ich das Gut Schwarzenfels übernommen habe.