Die Pfalzgräfin ruft - Praiosmar von Hinn überlegt sein Vorgehen

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

29. Firun 1041BF nahe Mardershöh.

Zwei Gestalten verließen den dunklen Tannicht und kämpften sich durch das aufkommenden Schneetreiben bergauf. Auf einer Erhebung vor ihnen, erhob sich der mächtige Firuntempel aus der weiß gedeckten Landschaft. Über dem Tempel tanzten die Schneemassen im Sturmwind, als würde der schlafende Gigant seine ganze Wut zwischen Wurmberg und Greifensitz hindurch pressen und den beiden entgegen schleudern. Schweigend erklommen die beiden Winterjäger die Schneemassen und erreichten das Portal. Der schwere Klopfer lockte bald einen Novizen an, der Einlass und Gastung gewährte und die beiden Schlunder an ein warmes Feuer führte, an dem sie ungestört waren. Wellmar von Alberburg streifte seine Winterkleidung ab und setzte sich zu einem schweigsam ins Feuer starrenden Hinn. "Da sind wir nun. Fast erfroren. Dem Altar des grimmen Bären so nah. Der Sturm wird sich bis Morgen legen. Dann beginnen wir unsere Jagd zu Ehren der weißen Maid. Meint ihr, Ihr bekommt euren Kopf bis dahin frei? So unkonzentriert jagt es sich schlecht. Ihr müsst den Brief aus eurem Kopf bekommen.“

"Ach Alberburg. Diese Jagd auf Kaiserley wird es in sich haben. Die hohen Damen und Herren bringen ihre Fraktionen in Stellung. Die Einladung der Mersingen kann ich kaum ausschlagen, wenn das Banner meiner Kaiserin ruft. Der Fuchs wird mit seinem Rudel auf der Lauer liegen und mit seiner naiven Träumerei von Großgaretien die Greifin in ihrem Nest düpieren. Da kann man sich schnell selber in den Fuß schießen."

"Vergesst nicht, dass die Mersingen auch einen Namen hat. Und der Name Mersingen kann euch in der Rabenmark Türen öffnen. Der Spendenzug bricht Übermorgen von St. Ogdolf auf und wird Altzoll schon erreicht haben wenn ihr in Kaiserley dem Banner der Kaiserin zu Diensten seid. Das könnte sich lohnen!"

"Wer ist diese Thargrin überhaupt? Wer lauert noch auf Kaiserley? Ich muss mehr erfahren bevor ich mich in dieses Wespennest begebe.Wir sind an einem Punkt, wo wir uns keinen Fauxpas auf dem politischen Parkett leisten können. Korgond hat mir gereicht. Wellmar, leiht mir eure Augen und Ohren. Ihr müsst gleich nach der Jagd aufbrechen und nach Kaiserley eilen. Ihr seid ein guter Jäger und bekommt sicher eine Empfehlung vom Ochs. Bietet euch als Jagdhelfer an und bringt mir Informationen. Welche Parteien haben wir? Besorgt mir einen Gästeliste. Und versucht etwas über diese Thargrin herauszufinden. Sprecht mit den Greifenfurtern. Wir können alles an Informationen gebrauchen. Wenn wir anreisen, haltet euch bedeckt. Ich werde euch in der Hinterhand brauchen. Und nun lass uns diesen Altar anschauen."

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Schlund.svg   Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg   Wappen Stadt Mardershoeh.svg  
 Stadt.svg 
 
 Tempel.svg 
 
29. Fir 1041 BF
Praiosmar von Hinn überlegt sein Vorgehen
Basin von Richtwald

Kapitel 4

Basin von Richtwald antwortet
Autor: Amselhag