Geschichten:Die Bälle in der Luft halten

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eslamsgrund

Lucidus klaubte die weichen, bunten Lederbälle wieder auf. Der ehemalige Schreiberling der Inquisition und jetzige Praios-Geweihte schaute hinüber zu dem jonglierenden Gaukler und fragte sich, ob er selbst bei der Nachahmung des Jongleurs tatsächlich Fortschritte mache.

Jetzt wurde am Eslamsgrunder Hof wieder über Praiodan von Luring geredet. Schon seltsam, dachte er, als er die Bälle wieder in Bewegung brachte. Er hatte den Staatsrat als feinsinnigen Denker kennengelernt. Wer immer im Zedernkabinett von Lurings Platz einnehmen würde, der müsse gewitzt sein, befand Lucidus. Er müsse über eine ausgeprägte Auffassungsgabe verfügen und zudem durchsetzungsstark sein. Es wäre nicht von Nachteil, wenn er jonglieren könnte, entschied Lucidus. Wenn schon nicht mit Bällen, dann mit den Anliegen und Interessen, die tagtäglich an die Kaiserin herangetragen wurden. Es fiel ihm schwer, sich vorzustellen, dass von Luring "ersetzt" werden könne. Es war ein Verlust für die Kirche und ein menschlicher Verlust.

Rasch musste er sich wieder bücken, um die Bälle einzusammeln.


Lua-Fehler in Modul:Lehensabfrage_Briefspiel, Zeile 43: attempt to index a nil value

16. Rah 1029 BF
Die Bälle in der Luft halten
[[Geschichten:Ein Staatsrat - Überlegungen aus dem Schlund#_bb7aa97c1e965c3a528259d5ab787179|◅]] [[Geschichten:Ein Staatsrat - Überlegungen aus dem Schlund#_bb7aa97c1e965c3a528259d5ab787179|]]


Kapitel 9

[[Geschichten:Ein neuer Staatsrat - Reaktion aus Höllenwall#_2f0a3339ab1c2b4198fe1ae53f84fae1|]] [[Geschichten:Ein neuer Staatsrat - Reaktion aus Höllenwall#_2f0a3339ab1c2b4198fe1ae53f84fae1|▻]]
Autor: Fil