Der großfürstliche Prinz ruft - Anselm antwortet

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
An den ehrenwerten Sigman Therengar von Gareth-Firdayon, Junker auf Sighelmsaue
 
 
 
 
Euer Schreiben erreichte mich jüngst in den Vorbereitungen der Teilnahme zur Langen Jagd im Rahmen des tausendjährigen Bestehens der Mark Greifenfurt. Auch wenn es bis dahin noch ein wenig dauert, müssen die ersten Vorbereitungen schon jetzt getroffen werden. Noch prasseln die warmen Flammen im Kamin, doch schon bald werden die heimeligen Räume gegen die Wälder der Mark Greifenfurt getauscht, um bei der Firun gefälligen Langen Jagd zu bestehen.

Für Eure wohlfeilen Worte danke ich Euch mit ganzem ritterlichem Herzen in Praios Namen. Es erfreut mein Herz zu erfahren, dass die Taten ihren Nachhall gefunden haben. Aber sie haben dies sicherlich nicht nur in ritterlicher Manier. Sie dienten zuvörderst der Aufgabe, welche ist in Praios Namen die erste Pflicht unseres Standes – Schild und Schutz für diejenigen zu sein, die diesem Schutz bedürfen.

Die Mark Greifenfurt hat in all den Jahren, die diese besteht, diese Pflicht gegenüber den innwärtigen Landen mit Praios Mut, der Ehre Rondras und dem Stahl Ingerimms geleistet. Die Edlen und Aufrechten haben zudem immer Fürsorge, welche ist der heiligen und gütigen drei Schwestern Tsa, Travia und Peraine gefällig, geleistet. Der ritterliche Stand der Mark Greifenfurt ist sich dieser Aufgabe bewusst und leistet diese, gleich welche Reputation daraus entsteht oder welch freimütige Anerkennung er von denjenigen erfährt, die davon profitieren.

Nun, im Zeichen der Langen Jagd, ist ein Ereignis greifbar, welches der Mark Greifenfurt ein Teil der Anerkennung, zuteil werden lässt. 1000 Jahre sind eine lange Zeit, die das Bollwerk wider die äußeren Feinde im Nordwesten Bestand hat. Nun ist es an der Zeit, dass sich der ritterliche Stand der Mark Greifenfurt der Ehre und Würde, die aus dieser Aufgabe erwachsen, besinnt und in Demut den Dank und die Unterstützung derjenigen, die den Nutzen daraus erfahren, erhält.

Wie es schon ehedem guter und alter Brauch ist in den Marken, die an den Finsterkamm reichen, werden die ritterlichen Maiden und Recken zusammen stehen und sich unter dem Banner der Markgräfin Irmenella von Wertlingen sammeln. Ich sehe es als meine Pflicht und Ehre, diesem Unterfangen meine Unterstützung angedeihen zu lassen. Nicht nur im Sinne der Ehrbarkeit des Lehens, sondern auch darob dies meine von Praios zugedachte Aufgabe als Wahrer der Einigkeit Garafans im Bund der Wacht Garafans ist.

Ich sehe mit Freude Eurem Erscheinen bei der Langen Jagd entgegen, auf das wir uns in dem des Firun gefälligen Unterfangens messen können.
 
 
 
 
Gegeben, gezeichnet und gesiegelt im Mond der Ewigjungen zu Hundsgrab, Markgrafschaft Greifenfurt

Anselm Hilberan von Hundsgrab-Bugenbühl

Assertor Concordiae Garaphani, Baron zu Hundsgrab, Junker zu Pechackern