Der Streit zwischen Greifenfurt und Garetien - Ein Fall für die Noioniten

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

An Dero Hochgeboren Wulf von Streitzig j.H. zur Greifenklaue, Baron zu Uslenried, Oberhaupt des jüngeren Hauses Streitzig, Träger des Greifensterns in Silber, etc. pp.

Die Zwölfe zum Gruße!

Zuvorderst möchte ich Euch danken für Eure warmen Worte, Dir mir nur gar zu oft aus dem Herzen gesprochen waren. Es ist mir bewusst, dass das Schreiben der Vogtin nicht die Meinung Garetiens widerspiegelt, sondern das Machwerk einer einzelnen Person ist. Eure Empfehlung dieselbe ihrer Ämter zu entheben möchte ich ausdrücklich unterstützen, auch wenn Haugmine von Ruchin meines Erachtens eher ein Fall für die Noioniten als einer für die KGIA oder gar die zwölfgöttliche Inquisition. Ihr Gefasel von einer letzten Schlacht und ihr offensichtlich verwirrter Blick auf die jüngere Geschichte des Reiches legen dieses nahe. Sollten diese Worte aber bei klarem Verstand, oder auch nur im Zustande eines weinseligen Rausches gesprochen worden sein, so fordere ich, und ich denke, ich kann da für den gesamten Greifenfurter Adel sprechen, umgehend eine Entschuldigung, die ebenso deutlich ausfällt wie der vorherige Brief.

In der Hoffnung, dass diese unselige Affäre bald bereinigt ist, die Zwölfe mit uns.

Junker Helmbrecht von Boronshof

Niedergeschrieben und gesiegelt von eigener Hand