Der Staatsrat ermahnt die junge Burggräfin

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zwölfe allen Rechtschaffenen zum Gruße, Praios allenthalben vor!

Praiodan von Luring,
auf des guten Königs Brin von Gareth Geheiß Staatsrat des Königreiches Garetien und Inquistionsrat zu Luring.

der hochgeborenen Burggräfin der Alriksmark
Ginaya von Luring-Gareth

Euer Hochgeboren,

möge Praios in seiner Gnade die Seele Eures verstorbenen Vaters in Alverans Höh huldvoll empfangen, um Ihn in das Goldene Buch der Rechtschaffenen einzutragen und dem göttlichen Glanz der Sonne hinzuzufügen! Euer Vater hat der Krone Garetiens stets treu und wachsam gedient und war dem König und der Heiligen Praios-Kirche immer ein Wohlgefallen. Möget Ihr nun Eurem Vater in allen diesen Dinge nacheifern, wie Ihr es höfisch geziemlich in Eurem Antrittsschreiben schon andeutet.

Wollet Euch in frommer Verzückung stärken und in Treue zur Krone laben und nicht verzweifeln ob des Schwarzen Schreckens, der die tobrischen Lande verwüstet. Die Bedrohung richtet sich zwar gegen das Herz des Reiches, was unser liebliches Garetien ist, doch stehen dazwischen die Schwerter der mittlereichischen Adeligen und nicht zuletzt Brin der König und Emer die Königin!

Wollet gewiß sein, daß die Krone Euch rufen wird, sobald es nötig erscheint, um Euch und die anderen Burggrafen der Garether mark an die Spitze des Garethischen Speeres zu stellen! Nährt Euren Mut derweilen, auf daß´er erstrahle und wachse von Stunde zu Stunde!

Eure großzügige Spende, die wie ein warmer Regen auf die ausgedörrten Feldkassen der kaiserlichen Regimenter herniederfiel, ward trefflich genutzt, um aus Greifenfurt getreide und aus Ferdok Gerstensaft zu kaufen, um aus Gareth Waffen zu erwerben und Pferde aus Alamda. Und auch der Tempel des Götterfürsten, Praios erhaben, zu Luring konnte sich an Eurer gnadenvollen Gabe erquicken!

So empfanget denn Dank und der Götter Segen - Praios voran - und die Huld der garetischen Krone!

Gegeben auf Pfalz Bugenhog zur Grafschaft Hartsteen im Monde Tsa im siebenundzwanzigsten Jahre der Herrschaft unseres guten Herren Hal als Kaiser des Reiches, wohl aber im sechzehnten Jahre der Herrschaft unseres braven Herren Brin als König von Garetien.

Frieden den Menschen, Treue den Fürsten und den Göttern Gehorsam!

Für PRAios, König und Garetien!