Der Kaltensporn - Bitte an Ugo

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach den Erkenntnissen in St. Ancilla erreicht ein Schreiben die Burg Rudes Schild:

An seine Hochwohlgeboren Ugo von Mühligen, Pfalzgraf zu Rudes Schild, Kaiserlicher Marschall und Oberst des Garderegiments „Goldene Lanze“,
 
 
 
 
Die Götter - Praios und Firun voran – zum Gruße Euer Hochwohlgeboren,

im Namen ihrer Hochwohlgeboren Alara vom Eberstamm, Burggräfin von Ochsenblut, und der Kirche des grimmen Gottes erbitten wir um die Erlaubnis eine Expedition in Eure Lande, genauer die Umgebung des Ochsennaßes, führen zu dürfen.
Neuste Erkenntnisse legen die Vermutung nahe, dass sich dort ein für die Kirche Firuns und Kaiserlich Ochsenblut historisch immanent wichtiger Ritualplatz befindet, den es im Namen des Kalten zu ergründen gilt.

Wir hoffen Eure Zustimmung für ein solches Unterfangen zu erhalten und verbleiben in größtem Respekt und andächtiger Erwartung.
 
 
 
 
Voller Hochachtung
Voltan Praiosfried von Heiterfeld, Seneschall Kaiserlich Ochsenbluts und Junker von Heiterfeld und Firumir Fährtenleser, Abt des Klosters St. Radul in Ochsenblut

Gezeichnet und gesiegelt im Firun des Jahres 1037 nach Bosparans Fall