Der Fuchs verbindet sich mit dem Norden

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hochzeit im Kaiserhaus zur Firunspause der großen Fehde – Stunde der Diplomaten?

Die Verlautbarung der Verlobung des jungen Alderan von Gareth mit der Greifenfurter Baroness Caya Irmenella vom Greifener Land kommt überraschend, ebenso der schnell anberaumte Hochzeitstermin in der St.-Rakulls-Sakrale zu Randersburg mitten im umkämpften Gebiet. Kenner behaupten, der Samtene Prinz wolle den Kontrahenten neutralen Grund bieten, um die Streitigkeiten beizulegen oder zumindest um wieder Annäherung zu finden.

Trotz ist die Entscheidung für die Baroness aus dem Norden nicht überraschend. Caya vom Greifener Land kommt aus einem der ältesten Häuser Greifenfurts und hat durch ihre Knappenzeit am Perricumer Markgrafenhof beste Beziehungen zum Haus Gareth aufgebaut. Über ihre Zukunft wurde bereits gemunkelt, als man sie beim Kaiserturnier neben ihrem künftigen Schwiegervater Gerwulf auf der Tribüne erspähte – wenn auch viele sie schon als zweite Gattin eben dieses Mannes gesehen hatten.

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Reichsforst.svg   Wappen Kaiserlich Randersburg.svg   Wappen Kaiserlich Randersburg.svg   Markt.svg  
 Tempel.svg
 
Texte der Hauptreihe:
K3. Der Fuchs verbindet sich mit dem Norden
Autor: VolkoV
Wappen Haus Gareth.svg
Ereignis:
Winterhochzeit Alderans von Gareth mit Caya vom Greifener Land
Datum:
1. Fir 1043 BF
Details:
Das Haus Gareth verbindet sich mit der Familie vom Greifener Land und macht sich den Greifenfurter Uradel gewogen.