Der Dieb - Geschafft

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Er schritt die alten Stufen hinauf, die kahl jeden Schnörkel in den oberen Palas führten. Grauer, alter und muffiger Stein umgab ihm, in nur jedem zweiten Halter brannte eine Fackel, deren tropfendes Pech den Boden, und deren Ruß die Decke schwärzte.

Es störte ihn nicht weiter, das Gemäuer um ihn hatte seine Sippe geprägt und ihr auch den Namen gegeben. Wie alle war er damit aufs Engste verflochten.

Mit jeder Stufe die er erklomm stieg ein wenig die Aufregung in ihm. Wie würden sie reagieren? Oben angekommen wurde er bereits erwartet. Wie immer ganz in Schwarz gekleidet, stand die Gestalt regungslos im Schatten an dem Portal zum Rittersaal, vielmehr der Familienhalle.

Leichte Enttäuschung machte sich breit, die Weisung hierher zu kommen, abseits der Residenz hatte in ihm die Hoffnung geweckt direkt vor das Oberhaupt treten zu dürfen.

Langsam mit schmalen Augen trat ihm die Gestalt gegenüber:

„Nun wie ist es gelaufen? Hat alles geklappt und bleibt das Geheimnis gewahrt?“

Er strafte sich und erwiderte mit zufriedenem Grinsen: „Keine Sorge. Ich habe einen Beutel Gold und einen Brief an Jette geschickt. Wenn sie nicht will, dass jemand von ihrer höchst delikaten Narbe erfährt, soll sie behaupten, den Stein verkauft zu haben. Immerhin hat sie nun einige Dukaten mehr.“

„Wie edel von Euch, ich hätte sie einfach nur erpresst.“

„Nun, ich bezahle meine Huren immer gut.“

Er wollte gerade das Bündel aus seiner Tasche holen, doch die Gestalt winkte ab, und deutete ihm zu folgen. Sie öffnete das Portal und schritt hindurch, er nahm die Trophäe mit dem Stein in die Hände und betrat mit pochenden Herzen den Saal.

Der Raum war groß und inmitten stand das Oberhaupt und kraulte einen Welpen zwischen dessen zahllose Hautfalten. Ihr Nicken gab dem Oberhaupt zu verstehen, dass alles glatt gegangen war.

Der Welpe wurde lässig zu Boden gelassen und mit großen Schritten kam ihm das Oberhaupt entgegen: „Willkommen daheim Malphias, willkommen in der Hölle!“

Malphias von Helburg strahlte, er hatte es geschafft, nun gehörte er zum inneren Kreis der Helburger.

 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg   Wappen Baronie Hoellenwall.svg   Wappen Junkertum Helburg.svg  
 Burg.svg
 
Texte der Hauptreihe:
K6. Geschafft
18. Per 1037 BF
Geschafft
Gestohlen

Kapitel 6

Geschmiedet