Das Herz des Schwertes - Teil 5

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Die Raulskrone?" Nimmgalf starrte fassungslos ins Leere. "Dann ist der Stein für mich unerreichbar geworden." Die anderen blickten sich irritiert an. "Vielleicht nicht ganz so unerreichbar wie ihr jetzt glaubt, Hochgeboren", entgegnete der Geweihte mit verschmitztem Lächeln. "Die Krone, von der ich spreche, ziert das Haupt der neuen Statue im Kaiser-Hal-Tempel in Gareth Weststadt; eine Stiftung Emmeran Stoerrebrands an die Mittelreicher, nachdem die ursprünglich aus Festum mitgebrachte Statue Hals vor etwas mehr als einem Jahr auf rätslhafte Weise verschwunden ist. Sicher habt ihr davon gehört." Nimmgalf schüttelte leicht den Kopf - er hatte im letzten Jahr anderes zu tun gehabt, als jede Neuigkeit aus der Kaiserstadt mitzuverfolgen. "Nun, der gute Emmeran wollte sich nicht lumpen lassen, und hat der Stadt zu seinem Einstand eben diese übermannsgroße Hal-Statue gestiftet. Die Raulskrone, die ihr Haupt ziert, ist wie die Statue selbst aus Marmor, die Steine in der Krone sind hingegen echt. Und diese solltet ihr vielleicht mal etwas näher in Augenschein nehmen, zumindest den Rubin in der Frontseite der Krone." Wieder fragte sich Nimmgalf, wie dieser Mann so gut informiert sein konnte, entschied sich aber, ihn diesbezüglich nicht zu befragen. Er würde wohl kaum eine ehrliche Antwort erhalten.

"Und wir sollen also einfach so in diesen Tempel spazieren, und der Statue die Krone von Kopf stibizen?" ereiferte sich Tsajane. "Das ist doch absurd!" "Ich sagte nicht, dass es einfach werden würde - ich sprach von einem Phexensstück. Wie ihr es letzlich anstellt, sei Euch und eurem Einfallsreichtum überlassen." Nimmgalf nickte. Auch wenn er noch keine Ahnung hatte, wie er nun weiter vorgehen würde, wußte er nur, dass er nicht so leicht aufgeben konnte.

Jeremias wandte sich nun an Friedward von Plötzingen dessen Wunde er versorgt hatte: "Wie geht es Euch? Habt ihr noch Schmwerzen?" Der Edle schüttelte den Kopf. "Es geht schon wieder. Vielen Dank für Eure Hilfe."

"Auch ich habe zu danken, Euer Gnaden!" Nimmgalf schütelte ihm die Hand und ließ durchblicken, dass er ihn diesbezüglich wohl durchschaut habe. "Wenn mir das Schicksal diese Phexensprüfung auferlegt hat, so will ich mich ihr nicht vorenthalten. Wenn dies der Schlüssel zum letztendlichen Triumph über meine Widersacherin ist, ist mir kein Weg zu umständlich und kein Preis dafür zu hoch. Ich danke Euch für all das was ihr getan habt. Es soll zum Schaden Eurer Kirche nicht sein, das verspreche ich!" "Möge der Listenreiche Euch auf Euren Wege begleiten. Folgt Phexens Pfaden und Euch wird Erfolg beschieden sein. Die Zwölfe mit Euch. Gute Reise!"

Der Geweihte zeigte ihnen noch den Weg hinaus aus der Kanalistaion, dann verabschiedeten sich die drei Adligen und kletterten wieder an die Oberfläche des nächtlichen Alt-Gareth.

Texte der Hauptreihe:
K1. Prolog
K1. Teil 1
K2. Teil 2
K3. Teil 3
K4. Teil 4
K5. Teil 5
K6. Teil 6
K7. Teil 7
K8. Teil 8
K9. Teil 9
K10. Teil 10
K11. Teil 11
K12. Teil 12
K13. Epilog
25. Ron 1030 BF zur nächtlichen Traviastunde
Teil 5
Teil 4

Kapitel 5

Teil 6
Autor: IBa