DEUS VULT - Ein Tempel für Answin

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
An Seine Hochgeboren

Ardo von Keilholtz ä.H.

Baron zu Kressenburg
 
 
 
 
Praios zum Gruße!

Die Ereignisse der letzten Monde haben Uns dazu bewogen, erneut über Euer Gesuch nach finanzieller Unterstützung zu entscheiden. Wie in Unserem ersten Bescheid beschrieben, sind die Pflichten der Praios-Kirche vielfältig und eine jede bedarf sorgfältiger und fortlaufender Überprüfung um die Belastungen für die Kirche in einem tragbaren Rahmen zu halten.

Uns stets gegenwärtig ist jedoch auch der Wille des Götterfürsten. Die Ereignisse in Gareth und die Rückkehr des Ewigen Lichts lassen keine Zweifel mehr daran, welchen Weg der Herr Praios für seine derischen Diener vorgesehen hat. Sein Wort zu verkünden und von Seiner Macht zu zeugen soll Unser oberstes Gebot sein.

Aus diesem Grund werden Wir Euch großzügigerweise im selben Maße unterstützen, wie es Euch die Markgräfin bereits von Seiten der Mark zugesichert hat. Seid gemahnt, dass wir Uns des zügigen Fortschritt stets versichern werden und weder Verzögerung noch Schlendrian an diesem Praios gefälligen Bau dulden werden.

Da Ihr bereits mit Eurem Vorhaben des Neubaus Eure Praios gefällige Gesinnung bewiesen habt, wollen Wir Euch ein weiteres Anliegen des Götterfürsten ans Herz legen. Praios' Wunsch ist es, dass dem Heiligen Answin in den zwölfgöttlichen Landen eine größere Verehrung zuteil werde, damit ein jeder die wahre Größe des in weiten Teilen des Reiches noch immer als Reichsverräter verleumdeten Heiligen erkenne. Aus diesem Grunde werden Wir dem neuen Tempel in Kressenburg eine Reliquie des Heiligen Answin stiften und möchten diese in dem Bau entsprechend gewürdigt wissen.

Die Zwölfe mit Euch, Praios voran!
 
 
 
 
Seine Ehrwürden

Praiomon Caitmar von Dergelstein

Illuminatus der Mark Greifenfurt
10. Pra 1036 BF
Ein Tempel für Answin
Ein Architekt für den Götterfürsten

Kapitel 6

Autor: Keilholtz