Bugenhog fordert einen Siegestempel

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Praios und seine Geschwister seien gelobet in alle Zeiten!

Parinor von Borstenfeld, Pfalzgraf auf Kaiserlich Bugenhog

an all jene edlen und wackeren Frauen und Männer, die da an die Zwölfe glauben

Mehr denne zwo Gotterläufe sind vergangen, da die versammelten Streiter des Zwölfgöttlichen Glaubens unter der Fahne des immerwährenden Heiligen Reiches vom Greifenthrone Rauls des Grossen gesieget haben an der Trollpforte daselbst über den zwölfmal verdammten Daimonenmeister und sein unheiliges Gezücht, verflucht!

Doch wo sind Mahnmal, Monument, Denkmal, die den Dank der Menschen vor den Göttern beweisen? Hat noch je einer gesehen, wie voll des Dankes und der Demut all jene sind, die den Sieg so wacker und fromm erstritten?

Drum sei errichtet und gebaut ein Tempel, den Zwoelfen zu danken und ihnen in alle Zeiten Glauben und Treue zu schwören!

Und wer da mittun möchte, seinen Devotion offen zu kunden, nicht beiseit stehen möchte im Schatten des Zweifels, sondern im Lichte der gütigen Zwölfe und ihres Fürsten, Praios erhaben, der möge auftun sein Säckel und geben, was er zu geben vermag: Für das Fanal des zwoelfgöttlichen Sieges! Für das Geschenk an die Götter! Für die Dankbarkeit und Treue, die wechselseitig nur den Fährnissen bestehen vermag! Für den Siegestempel!

Gebet Euer Opfer nur freudig und frei an jeden Praiostempel im Koenigreich Garetien - er wird umgemünzt in Marmor und Stein, den Siegestempel zu bauen, und umgemünzt in die Gnade der Goetter, die fortan die und den von Herzen Gebenden erfüllen wird!

Gegeben auf Bugenhog der Pfalz in Garetien. Es bezeugen: Exzellenz Praiodan von Luring, der Königin Staatsrat, und Exzellenz Ugo von Mühlingen. des Kaisers Marschall.

Praios und seine Geschwister mit uns!

Parinor von Borstenfeld