Varena von Mersingen

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 26. Rah 1000 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1035 BF
Häuser/Familien

Wappen Haus Mersingen.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Andere Namen:
Drachenmeisterin
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Daten:
Alter:
33 Jahre
Tsatag:
26. Rah 1000 BF
Geburtshoroskop:
Aves, Simia, Marbo, Stute
Borontag:
1035 BF
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
über einen Höhlendrachen und zahlreiche Marodeure gebietende Kriegsherrin
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Varena von Mersingen herrschte nach dem Jahr des Feuers in Puleth und Umgebung. Sie war eine ehemalige transysilische Söldnerführerin, die sich nach Galottas Ende und dem Zerfall des Endlosen Heerwurmes mit den ihr unterstellten Truppen verselbstständigt hatte, um sich ein größtmögliches Stück vom großen, fetten, garetischen Kuchen zu sichern. Sie befehligte die Reste der Todesdiener der Taubimora (Schwere Reiterei) und der Aranischen Säbelschwinger (Leichte Reiterei und Fußvolk). Zudem unterhielt sie Kontakte zu dem Schwarzmagier Tharleon in Appelhof, der sie mit magischen Utensilien versorgte, und dem Raubritter Geron von Eichenblatt, der mit ihrer Unterstützung unter anderem Cavans Steg plünderte.

Vogt Horbald von Schroeckh, der Verwalter der Pfalz Puleth, hatte sich mit Varena arrangiert, vorgeblich um das Leid des Bevölkerung zu mildern, jedoch mag man ihm durchaus auch opportunistische Motive unterstellen, die ihn zu diesem Verrat verleitet haben.

Varena verstand es, sich mit militärischem Sachverstand, strategischer Weitsicht und viel Geschick gegen alle Mitkonkurrenten weitestgehend zu behaupten.

Einen ersten Gegenschlag musste sie allerdings hinnehmen, als es einer mächtigen Waldsteiner Potentatin, der Comtessa Simiona di Silastide-Marvinko, selbsternannte Baronin zu Leihenbutt, gelang, Varenas südwestlichen befestigten Außenposten in der Baronie Bärenau inklusive der dortigen Söldner zu übernehmen und für ihre Zwecke einzuspannen, wobei sie die dortige Kommandantin auf heimtückische Art und Weise eliminierte. Im Gegenzug gelang es Varena, die Schergen der Comtessa in mehreren Scharmützeln aus Zweiflingen in Nord-Ost-Waldstein zu vertreiben, und auch erfolgreiche Vorstöße nach Tannwirk zu unternehmen.

Es ist offensichtlich, dass Varenas Machtbereich zu einem der Primärziele eines zu erwartenden garetischen Angriff auf die Wildermark werden könnte. Es ist kaum zu erwarten, dass sie gegen einen massiven Vorstoß eines Ugo von Mühlingen und seiner "Goldenen Lanze" lange standhalten könnte. Dessen ist sie sich bewußt und versucht daher, ihre Stellungen so gut es geht zu sichern - sowohl gegen Feinde von außen, als auch von innen. Ob und wie lange sie ihre Pfründe noch sichern kann, wird die Zeit zeigen.

Im Hesinde 1029 BF sah sich Varena einem Vorstoß der verfeindeten Hartsteener Grafen gegenüber. Unter der Führung von Nimmgalf von Hirschfurten wurde Puleth entsetzt. Varena verlor einen großen Teil ihrer Truppen und musste sich voerst zurückziehen. Doch da zwischen den Kommandanten keine Einigung herrschte zogen die Truppen der Grafen wieder ab, ohne eine Garnisonsbesatzung in Puleth zurück zu lassen.

Varena zog sich in den Norden zurück, bezwang den Höhlendrachen Arlopir und herrscht fortan als "Drachenmeisterin" genannte Kriegsfürstin in der Wildermark.

In die Schlacht bei Wegfeld im Rondra 1032 BF griff sie überraschend auf Seiten von Simionas Söldnern ein.

Schließlich verbündete sich Varena mit der Kriegsherrin Lutisana von Perricum und kam in den Wirren des Jahres 1035 BF ums Leben.


Weitere Informationen: Spielhilfe Herz des Reiches, S. 118 ♦ Abenteuer Mit wehenden Bannern, v.a. S. 19f. u. S. 178

Ahnen und Kinder

Vater von Varena von Mersingen Mutter von Varena von Mersingen
Wappen Haus Mersingen.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Varena von Mersingen
Symbol Tsa-Kirche.svg26. Rah 1000 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1035 BF

Chronik

Wappen Haus Mersingen.svg 26. Rah 1000 BF:
Geburt von Varena von Mersingen .

Wappen Baronie Baerenau.svg Per 1027 BF:
Nach dem Einmarsch in den nördlichen Teilen Garetiens herrscht das Chaos über die Baronie Bärenau.

Wappen Haus Mersingen.svg 1035 BF:
Tod von Varena von Mersingen .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1028 BF

Wappen Baronie Leihenbutt.svg Bis dass dein Tod uns scheidet Teil 7

Zeit: 19. Pra 1028 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten
Wappen blanko.svg Die Herren der Wildermark

Zeit: Tra 1028 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten

1029 BF

Wappen Haus Quintian-Quandt.svg Die Schlacht um Puleth Teil 1

Zeit: 12. Tra 1029 BF / Autor(en): Hartsteen, Flippah
Wappen Pfalz Puleth.svg Die Schlacht um Puleth Teil 21

Zeit: 15. Hes 1029 BF / Autor(en): Hartsteen, Schwingenfels, Nimmgalf von Hirschfurten
Wappen Baronie Rabensbrueck.svg Ein Vasall versichert sich

Zeit: 16. Tsa 1029 BF / Autor(en): Hartsteen, Lichtbote
Wappen Familie Eychgras.svg Streben nach Höherem

Zeit: 20. Per 1029 BF / Autor(en): Treumunde
Wappen Familie Eychgras.svg Ludegars letzter Ritt

Zeit: 30. Rah 1029 BF / Autor(en): Treumunde

1032 BF

Wappen Baronie Leihenbutt.svg Verbündete unter sich

Zeit: 12. Ron 1032 BF / Autor(en): Eslam, Corvinius
Wappen Baronie Leihenbutt.svg Familientreffen der anderen Art

Zeit: 12. Ron 1032 BF / Autor(en): Corvinius
Wappen Baronie Leihenbutt.svg Zornesritter in Gefahr

Zeit: 12. Ron 1032 BF / Autor(en): Eslam
Wappen Baronie Leihenbutt.svg Drache gesichtet!

Zeit: 12. Ron 1032 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten
Wappen Baronie Leihenbutt.svg Epilog

Zeit: 14. Ron 1032 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten
Wappen blanko.svg Von Hirschfurtens Schwertqueste ein voller Erfolg

Zeit: 14. Ron 1032 BF / Autor(en):
Wappen Koenigreich Garetien.svg Wie die Fliege

Zeit: 16. Eff 1032 BF / Autor(en): BB

1034 BF

Wappen Baronie Aldenried.svg Frieden in der Baronie Puleth
Der Schallenberger hat endlich Ruhe in Puleth
Zeit: 28. Tsa 1034 BF / Autor(en): Lichtbote

1035 BF

Trippelwappen2012.svg Hirschfurter Bedenken

Zeit: Bor 1035 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten
Wappen Pfalzgrafschaft Reichsgau.svg Wem die Zukunft gehört

Zeit: 29. Rah 1035 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Hartsteen

1039 BF

Wappen Koenigreich Garetien.svg Freiheit der Forschung
Ein Forscher erhält einen Auftrag
Zeit: 29. Ing 1039 BF / Autor(en): BB

1042 BF

Wappen Draconiter.svg Meinungsaustausch in der Madaburg
Debatte unter Hesindianern
Zeit: 29. Ron 1042 BF / Autor(en): Treumunde