Ulfwin von Gesselingen

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 589 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 640 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Gesselingen.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Sohn des Grafen von Waldstein
Daten:
Alter:
51 Jahre
Tsatag:
589 BF
Borontag:
640 BF
Familie:
Kinder:
Hilbert (Symbol Tsa-Kirche.svg611 BF-Symbol Boron-Kirche.svg649 BF), Waldtrude (Symbol Tsa-Kirche.svg616 BF-Symbol Boron-Kirche.svg661 BF)
Ehegatte(n):
Damira von Königslinden (Symbol Travia-Kirche.svg610 BF-640 BF)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Der Sohn des Waldsteiner Grafen Carolan von Gesselingen war ein ambitionierter Ritter, der im Aufgebot des garetischen Königs, Kaiser Eslams, eine herausragende Rolle spielte. Geboren 589 BF in der tristen Harschenheide am Rande Waldsteins und mit Blick auf den Kosch und Greifenfurt, zog früh in die Hauptstadt Gareth, wo er durch sein militärisches Geschick auf sich aufmerksam machte. Er ehelichte die Edle Damira von Königslinden, und 611 BF wurde sein Sohn Hilbert geboren, der im aufgeregten Garteh heranwuchs, ehe er an den Hof seines Großvaters Graf Carolan zog.

Ulfwin von Gesselingen bekleidete mit vierzig Jahren das Amt des garetischen Bannerträgers und begleitete den Kaiser häufig auf dessen Reisen. 643 BF wurde es im Raschtulswall unruhig, als die Ferkinas anfingen, die Siedler an den Hängen des Gebirges zu bedrängen udn zu überfallen. Gesselingen kommandierte eine erste Strafexpedition im südlichen Schlund, die als voller Erfolg gewertet wurde. Für mehrere Jahre herrschte Ruhe, doch dann kamen die Ferkinas zurück. In der Schlacht bei Ruchin besiegte Gesselingen ein starkes Azfgebot der Ferkinas und konnte den Kaiser und den garetischen Marschall überzeugen, dass man das Übel bei der Wurzel packen müsse, wenn man sich der Ferkinagefahr ein für allemal entledigen wolle. Mit 400 Männern und Frauen zog Ulfwin deshalb in den Raschtulswall, um die Ferkinas aus ihren Dörfern udn Sieldungen zu vertreiben. Über das genaue Schicksal dieses Feldzuges gibt es keine Kunde: Sicher ist nur, dass kein Einziger zurückkehrte, der mit Ulfwin von Gesselingen in den Wall gezogen war. Die Verluste für die Heeresmacht Garetiens waren so groß, dass man auf viele Generationen Expeditionen in den Wall unterließ und sich darauf beschränkte, die Ferkinas am Fuße des Gebirges abzufangen.

Mit Ulfwins Heer gingen auch das garetische Banner und das Jagdhorn Kaiser Rauls verloren, die seitdem nicht wiedergefunden wurden. Einzig Ulfwins Leiche kam nach Gareth zurück: Geschändet und verstümmelt hatten Ferkinas sie vor den Toren eines Vorpostens unter großem Gejohle abgelegt.

Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):

Das Jagdhorn Rauls des Großen trug den Namen Branibeth und besaß göttliche Kraft: Ein Heer, das mit dem Klang dieses Horns in die Schlacht geführt wurde, besaß erhöhten Mut und Siegeswillen und wandte sich nicht zur Flucht. Es kann noch heute bei den Schätzen eines Ferkina-Schamanen unweit des Tals der Verlorenen gefunden werden - eine Aufgabe für eine kleine, wagemutige Gruppe von Spezialisten, die sich entweder dieses Horns oder der Dankbarkeit des Hauses Gareth versichern wollen.

Ahnen und Kinder

Vater von Carolan von Gesselingen Mutter von Carolan von Gesselingen
Wappen Familie Gesselingen.svg Bild blanko.svg Wappen Grafschaft Waldstein.svg
Carolan von Gesselingen
Symbol Tsa-Kirche.svg570 BF
Symbol Boron-Kirche.svg649 BF
Mutter von Ulfwin von Gesselingen
Wappen Familie Gesselingen.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Ulfwin von Gesselingen
Symbol Tsa-Kirche.svg589 BF
Symbol Boron-Kirche.svg640 BF
Wappen Familie Gesselingen.svg Bild blanko.svg Wappen Grafschaft Waldstein.svg
Hilbert von Gesselingen
Symbol Tsa-Kirche.svg611 BF
Symbol Boron-Kirche.svg649 BF
Wappen Familie Gesselingen.svg Bild blanko.svg Wappen Grafschaft Waldstein.svg
Waldtrude von Gesselingen
Symbol Tsa-Kirche.svg616 BF
Symbol Boron-Kirche.svg661 BF

Chronik

Wappen Familie Gesselingen.svg 589 BF:
Geburt von Ulfwin von Gesselingen .

Wappen blanko.svg 610 BF:
Ulfwin von Gesselingen schließt den Traviabund mit Damira von Königslinden.

Wappen Familie Gesselingen.svg 611 BF:
Geburt von Hilbert von Gesselingen .

Wappen Familie Gesselingen.svg 616 BF:
Geburt von Waldtrude von Gesselingen .

Wappen Familie Gesselingen.svg 640 BF:
Tod von Ulfwin von Gesselingen .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1034 BF

Wappen Baronie Sturmfels.svg Schnaps und Boltan

Zeit: 16. Ing 1034 BF / Autor(en): Treumunde, Balrik