Trisdhan Ulaman von Hartsteen

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Politische Ausrichtung: Symbol Politik Mundanitaet.svg Mundaner Symbol Politik Pragmatismus.svg Pragmatiker Symbol Politik Aristokratie.svg Aristokrat 
Häuser/Familien

Wappen Haus Hartsteen.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Kaiserlich Sertis.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Andere Namen:
Trisdhan von Hartsteen (Geburtsname), „der lüsterne Junker“ (Spottname)
Titulatur:
Seine Prinzliche Durchlaucht
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Pfalzgraf zu Sertis (seit Tra 1040 BF), Ritter vom Reichsforst
Ämter und Würden:
Ämter:
Kronprinz von Albernia (nicht anerkannt)
Daten:
Alter:
35 Jahre
Tsatag:
18. Pra 1006 BF
Geburtshoroskop:
Nandus, Marbo, Kor, Greif
Familie:
Geschwister:
Trisdhan Ulaman (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Pra 1006 BF), Quin (Symbol Tsa-Kirche.svg1008 BF), Sylvette (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF)
Ehegatte(n):
Germine von Wetterfels (Symbol Travia-Kirche.svg1. Ron 1042 BF)
Ausbildung:
Herausragende Werte:
Vor- und Nachteile:
Herausragendes Aussehen
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
lebenslustiger Draufgänger, der versucht die Familienehre seiner Großmutter wiederherrzustellen und sein Erbe in Havenna anzutreten; exzellenter Turniergänger
Freunde:
Herdan von Mohnfeld (enger Freund seit Knappschaft bei Graf Danos), Ysilt von Wysberg (ehemalige Obristen der Leibgarde Isoras) , Ronan Siobharan (mittelloser albernischer Junker), Koromar von Liobas Zell (Ritter auf der Hirschenau)
Besonderheiten:
ehemaliger Gesandter des Hauses Hartsteen am Herzogenhofe zu Elenvina
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Wappen Kaiserlich Sertis.svg
Pfalzgraf zu Sertis
Rondrian von Hartsteen
Pfalzgraf 1. Fir 1038 BF-3. Nam 1039 BF
Wappen Haus Hartsteen.svg
Trisdhan Ulaman von Hartsteen
Pfalzgraf seit Tra 1040 BF
Wappen Haus Hartsteen.svg

Der junge Edle Trisdhan von Hartsteen ist der älteste Sohn von Alrik von Hartsteen und Emeralda Ulaman von Elenvina. Seine Prinzliche Durchlaucht Trisdhan ist derzeit Gesandter des Hauses Hartsteen am Herzogenhofe zu Elenvina.

Biografische Daten

Datum Ereignis
Praios 1018 BF Beginn der Knappenzeit bei Danos von Luring
Praios 1027 BF Ritterschlag zum Ritter vom Reichsforst
Rondra 1027 BF Skandal von der Grangorer Warenschau
Efferd 1027 BF Skandal auf der Vergnügungsfahrt der "Stern von Rethis"
Travia 1027 BF Skandal auf dem Grafenturnier von Schetzeneck
Rondra 1028 BF Skandal vom Sheniloer Handelsblatt
Rahja 1029 BF Einzug in das Stadthaus der Hartsteens in Elenvina gegenüber dem Theater
Praios 1032 BF Auf seinem 26. Tsatag verkündet Trisdhan, den Familiennamen seiner Mutter anzunehmen
Travia 1032 BF Anschluss an die Partei Hagen von Sturmfels in der Fehde um die Baronie Dohlenfelde
Rondra 1033 BF Trisdhan im Heer beim Kampf um Twergenhausen
Rondra 1034 BF Verweigerung der Teilnahme am Treffen der Besten durch den albernischen Adel
Efferd 1036 BF Auf der Hochzeit von Finnian ui Bennain mit Talena von Draustein verzichtet Trisdhan öffentlich auf seine Ansprüche auf den albernischen Fürstenthron
Travia 1040 BF Ernennung zum Pfalzgraf von Kaiserlich Sertis in Garetien

Aussehen, Auftreten und Charakter

Trisdhan Ulaman von Hartsteen ist der Sproß von Alrik von Hartsteen und Emeralda Ulaman von Elenvina, der Tochter Isoras Ulaman von Elenvina. Er wuchs getrennt von Vater und Mutter im Hartsteenschen bei Vasallen der Familie auf, da man den unsittlichen Einfluss der Kaiserstadt Gareth auf das Kind für schädlich erachtete. Seine Pagenzeit und seine Knappschaft verbrachte er unter der Aufsicht Odos von Luring-Mersingen am Luringer Grafenhof.

Durch große Taten hatte sich der junge Trisdhan, der im Jahre 1027 BF an seinen 21sten Tsatag den Ritterschlag des Reichforster Grafen Danos empfangen hatte, im Reiche Rauls des Großen noch nicht sonderlich hervorgetan, im Reiche der Horaskaiserin jedoch fiel der junge Mann, den man dort in einer Klatschgazette einmal „den lüsternen Junker“ nannte, in den nächsten Jahr unangenehm auf: Zunächst war da der peinliche Vorfall auf der Warenschau zu Grangor im Rondra 1027 BF, als der junge Trisdhan, leidlich angetrunken, des Nächtens an den großen Verkaufspavillion einiger tulamidischer Händler pinkelte. Des weiteren machte der junge Trisdhan von sich Reden, als er auf einem Vergnügungsschiff, das zwischen den Zyklopeninseln kreuzte, nicht nur im Rausche seine Manneskraft an gleich sieben Matrosinnen und Gesellschafterinnen bewies, sondern auch noch beim Füttern der Fische sich so weit über die Reeling lehnte, dass er unversehens über Bord ging. So musste die „Stern von Rethis“ drei Stunden ihre Fahrt unterbrechen, bevor der stramme Jüngling, der sich zum Glück in den Armen der diversen Damen nicht vollkommen verausgabt hatte und sich mit müden Gliedern über Wassser halten konnte, aus demselben gezogen wurde.

Zu einem Eklat kommt es beinahe auch auf dem Grafenturnier von Schetzeneck im Travia 1027 BF. Als durchaus talentierter Tjoster und Sieger kleinerer Turneien reist Trisdhan als Hoffnung der Familie Hartsteen auf eine lohnenswerte Partie ins Darpatische. Beim Anblick der Braut jedoch, die im Gegensatz zum jungen Ritter nicht mit den Reizen Rahjas beschenkt wurde, weigert sich der Ritter erst überhaupt am Turnier teilzunehmen. Nur durch gutes Zureden der anderen garetischen Ritter schließlich ist er dazu zu bewegen, auf das Pferd zu steigen, lässt sich jedoch absichtlich vom Pferd stoßen. Angeblich schwer verwundet verlustiert er sich im privaten Lazarettzelt mit mehreren valporösen Zofen und Mägden, und zieht ein paar Knappinnen bekannter Ritter in seiner Orgie mit ein.

Ein weiterer Vorfall sei hier nicht unerwähnt. Als Trisdhan nämlich im Sommer 1028 BF abermals im Horasreiche weilte, wurde er von einem Schreiber des Sheniloer Handelsblattes auf seine hübsche Begleitung - drei überaus leicht bekleidete Damen - angesprochen. Als der arme Schreiberling dann ein Skizzenportrait des Vierblattes anfertigen wollte, platzte dem jungen Trisdhan der Kragen, er entriss dem Unglückseligen seinen Schreibblock, rollte ihn zusammen und drosch furchtbar auf den Fliehenden ein.

All diese Tatsachen sind im Königreich Garetien so gut wie gar nicht bekannt, haben doch die erlauchteren Mitglieder des Hauses Hartsteen bisher alles darangesetzt, einen Mantel des Schweigens aus Bestechungsgeldern, Abfindungen und anderlei Zuwendungen über die Ausfälle des lüsternen Junkers zu breiten. Schließlich entschließt das Familienoberhaupt Luidor von Hartsteen im Jahr 1029 BF den jungen Ritter nach Elenvina zu schicken, um das dort neu erworbene Stadthaus der Familie Hartsteen zu unterhalten, auch um ihn aus dem Fokus der Aufmerksamkeit in Garetien zu nehmen.

Das Praiotische Elenvina jedoch ist kaum nach Trisdhans Geschmack, die Obrigkeit und die Kirche haben ihre Augen und Ohren allenortens, und so verlustiert sich der Garetier auf ausschweifenden Landpartien und diversen Lustreisen in das Liebliche Feld. Auf seinem 26. Tsatag, bei dem die Crème de la Crème des Nordmärkischen Adels und sein Onkel Luidor zugegen sind, verkündet er, von nun an zu Ehren seiner geliebten Großmutter den Familiennamen Ulaman zu tragen und sich für ihren Kampf um Albernia einzusetzen.

Die Verurteilung und Hinrichtung seiner Großmutter erschütterte den Lebemann nachhaltig, ließ ihn verbittern und von nun an noch mehr für den aussichtslosen Kampf der Familie Ulaman um Albernia entflammen. Er nennt sich trotzig Prinz von Albernia und bezeichnet seine Mutter Emeralda Ulaman von Elenvina als Fürstin von Albernia, auch wenn nur noch eine Handvoll von Adligen, zumeist vergnügungssüchtige und landlose Ritter Albernias und der Nordmarken, einen Kreuzer auf die Ulamans in Albernia setzen.

Ahnen und Kinder

Wappen Haus Hartsteen.svg Bild blanko.svg Wappen Baronie Hartsteen.svg
Greifhold von Hartsteen
Symbol Tsa-Kirche.svg926 BF
Symbol Boron-Kirche.svg979 BF
Wappen Familie Firunslicht.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Ysilind von Firunslicht
Symbol Tsa-Kirche.svg931 BF
Symbol Boron-Kirche.svg977 BF
Vater von Lechmunde vom Berg Frederun vom Berg-Berg
(3 Geschwister) Wappen Haus Hartsteen.svg Sighart von Hartsteen02.JPG Wappen Baronie Hutt.svg
Sighart von Hartsteen
Symbol Tsa-Kirche.svg953 BF
Symbol Boron-Kirche.svg14. Bor 1028 BF
Wappen Haus Berg.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Lechmunde vom Berg-Berg
Symbol Tsa-Kirche.svg974 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF
(1 Geschwister) Vater von Emeralda Ulaman von Elenvina Isora von Elenvina
(4 Geschwister) Wappen Haus Hartsteen.svg Bild blanko.svg Wappen Junkertum Schirchrain.svg
Alrik von Hartsteen
Symbol Tsa-Kirche.svg30. Per 981 BF
Wappen Haus Hartsteen.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Emeralda Ulaman von Elenvina
Symbol Tsa-Kirche.svg3. Pra 989 BF
Wappen Trisdhan Ulaman von Hartsteen.svg Bild blanko.svg Wappen Kaiserlich Sertis.svg
Trisdhan Ulaman von Hartsteen
Symbol Tsa-Kirche.svg18. Pra 1006 BF
(2 Geschwister)

Chronik

Wappen Trisdhan Ulaman von Hartsteen.svg 18. Pra 1006 BF:
Geburt von Trisdhan Ulaman von Hartsteen .

Wappen Kaiserlich Sertis.svg Tra 1040 BF:
Trisdhan Ulaman von Hartsteen wird Pfalzgraf zu Sertis.

Wappen Familie Wetterfels.svg 1. Ron 1042 BF:
Trisdhan Ulaman von Hartsteen schließt den Traviabund mit Germine von Wetterfels.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1031 BF

Wappen Herzogtum Nordmarken.svg Hurra, Nimmgalf ist Erster!
Nimmglaf von Hirschfurten gewinnt das Turnier von Weidleth im Umgeld des Reichskongresses 1031 BF
Zeit: 27. Ing 1031 BF / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten

1035 BF

Wappen Haus Bennain.svg Geliebte Mutter
Trisdhan Ulaman von Hartsteen schreibt seiner Mutter sein politisches Programm im Hinblick auf das albernische Dilemma
Zeit: Phe 1035 BF / Autor(en): Hartsteen

1040 BF

Wappen Trisdhan Ulaman von Hartsteen.svg Abschied aus der Stadt der Fische
Der heimliche "Prinz von Albernia" erfährt von seiner Belehnung als neuer Sertiser Pfalzgraf
Zeit: 15. Ron 1040 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Hartsteen
Wappen Trisdhan Ulaman von Hartsteen.svg Die letzte Schlacht

Zeit: 5. Eff 1040 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Hartsteen

1041 BF

Wappen Trisdhan Ulaman von Hartsteen.svg Trisdhan Ulaman von Hartsteen fordert Ailsa ni Sceard

Zeit: 1. Pra 1041 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Hartsteen, Orknase
Wappen Mittelreich.svg Abschluss der Wahlen zur ersten Runde

Zeit: 1. Pra 1041 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten
Wappen Mittelreich.svg Beginn des Festbanketts

Zeit: 1. Pra 1041 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Nimmgalf von Hirschfurten

1042 BF

Wappen Kaiserlich Sertis.svg Falbingers letzte Worte
Informationssammlung über den früheren Reichsrichter und Pfalzgrafen Hilbert von Hartsteen
Zeit: 26. Pra 1042 BF 14:00:00 Uhr / Autor(en): Hartsteen

Weitere Informationen: Bote 125, S. 29