Seginhardt von Schwingenfels

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 27. Phe 964 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 3. Hes 1027 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Schwingenfels.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Leon Seginhardt von Schwingenfels
Titulatur:
Ew. Wohlgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Lehen:
Junker zu Orbetreu (988 BF-1027 BF)
Ämter und Würden:
Ämter:
gräflicher Zeugmeister
Daten:
Alter:
62 Jahre
Tsatag:
27. Phe 964 BF
Geburtshoroskop:
Simia, Levthan, Marbo, Fuchs
Borontag:
3. Hes 1027 BF
Familie:
Geschwister:
Leon Seginhardt (Symbol Tsa-Kirche.svg27. Phe 964 BF-Symbol Boron-Kirche.svg3. Hes 1027 BF), Degenhardt Odemar (Symbol Tsa-Kirche.svg25. Ron 970 BF-Symbol Boron-Kirche.svg12. Pra 1003 BF), Jolea (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Eff 974 BF-Symbol Boron-Kirche.svg18. Rah 1039 BF), Thronhardt (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Bor 976 BF-Symbol Boron-Kirche.svg4. Tra 1030 BF)
Kinder:
Ludorand Ulfhardt (Symbol Tsa-Kirche.svg6. Ron 999 BF-Symbol Boron-Kirche.svg5. Bor 1032 BF), Eleona Durindra (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Tra 1002 BF-Symbol Boron-Kirche.svg17. Per 1033 BF)
Erscheinung:
Augen:
grau
Haare:
blonde Haare
Hintergründe:
Charakter:
jähzornig, arrogant, Quintian-Quandt-treu bis ins Mark
Kurzbeschreibung:
der treue Soldat für das Haus Quintian-Quandt
Beziehungen:
in Hartsteen viele, im Reich einige
Besonderheiten:
im Duell von Bodebert von Windischgrütz getötet
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Seginhardt von Schwingenfels
Junker 988 BF-1027 BF
Wappen Familie Schwingenfels.svg
Ludorand von Schwingenfels
Junker 1027 BF-1032 BF
Wappen Familie Schwingenfels.svg

Allgemeines:

Seginhardt gilt als der Inbegriff für die Treue zum Haus Quintian-Quandt. Er hat die Familie z.T. auch gegen die Widerstände in der Familie (insbesondere durch Malmbert von Schwingenfels) darauf einschworen, dass nur ein Quintian-Quandt Graf von Hartsteen sein kann. Den Kurs der Versöhnung, welchen Thuronia angeschlagen hatte, verabscheute Seginhardt zutiefst. Trotzdem erfüllte er die Aufgabe als gräflicher Zeugmeister, auch weil er sich bewusst war, dass unter Geismar ein anderer Kurs herrschen würde. Er hatte schon im Jahr 982 BF, obwohl gerade erst siebzehn Jahre alt, bewiesen, dass er strategisches Geschick besitzt, in dem er die Feidewalder Fehde auf äußerst blutige Weise beendete. Zu früh musste sich Seginhardt seines Neffen Hadrumir annehmen, da der den Vater in der Ogerschlacht verlor und die Mutter sich nur unzureichend um den Jungen kümmerte. Selbst hat er mit seiner Frau Feodora zwei Kinder, Ludorand Ulfhardt und Eleona Durindra. Seginhardt hat die Familie stets patriarchalisch und militärisch geführt (er ist Absolvent der Kaiserlichen Wehrheimer Akademie für Strategie und Taktik sowie Maraskanveteran). Seine Eltern starben im Ingerimm 981 BF bei einem Brand, welcher durch seine Gegner in der Feidewalder Fehde gelegt wurde.. Seitdem führte eine Tante für Seginhardt das Lehen um Burg Orbetreu. Aufgrund des Todes der Tante entschied sich Seginhardt im Tsa 988 BF seinen Abschied aus der Armee einzureichen. Von Udalbert II. von Quintian-Quandt wurde er kurze Zeit später zum gräflichen Zeugmeister ernannt. Im Travia 1027 BF kam es dann zum Eklat mit den Windischgrütz. Seginhardt hatte mehrfach die Zornesritter sowie die Windischgrütz schlecht geredet. Als Reaktion darauf brannten die Felder um Burg Orbetreu, offensichtlich angezündet von Mitgliedern aus der Familie Windischgrütz. Unklar ist, ob es wirklich Seginhardt war, der das Feldsteynchen-Massaker als Antwort darauf zu verantworten hat, denn nach längerem Briefwechsel kam es zum Duell zwischen den Familien Schwingenfels und Windischgrütz. Der gräfliche Zeugmeister Hartsteens kommt bei dem Duell mit Bodebert von Windischgrütz am 03. Hesinde 1027 BF ums Leben. Dieses Datum kann als Beginn der Natterndorner Fehde gewertet werden.

Zur Positionierung der Familie Schwingenfels in der Fehde vgl. hier.

Charakter:

Seginhardt ist jähzornig. Die Familie geht für ihn über alles. Gegenüber den Familienmitgliedern ist er daher fürsorglich und umgänglich. Gegenüber seinen Getreuen ist er wohlwollend, solange alles nach Plan verläuft und gegenüber seinen Feinden ist er unnachgiebig. Diese Kombination hat schließlich mit dafür gesorgt, dass Seginhardt im Duell gestorben ist.

Werdegang:

978 BF: Eintritt in die Kaiserlich Wehrheimer Akademie

983 BF: Abschluss als Drittbester, Übernahme in die Armee

988 BF: Abschied aus der Armee

995 BF: Heirat mit Feodora von Wetterfels

999 BF: Geburt von Ludorand

1002 BF: Geburt von Eleona

1003 BF: Tod des Bruders Degenhardt in der Ogerschlacht

1027 BF: Duell mit Bodebert von Windischgrütz

Zitate:

  • "Was gut für Quintian-Quandt ist, ist auch gut für Schwingenfels."

Autor: D. Aßmann, Hartsteen, u.a.

Ahnen und Kinder

Vater von Berowin Halmar von Schwingenfels Mutter von Berowin Halmar von Schwingenfels
Wappen Familie Schwingenfels.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Berowin Halmar von Schwingenfels
Symbol Tsa-Kirche.svg15. Hes 937 BF
Symbol Boron-Kirche.svg11. Ing 981 BF
Rondriga von Hirschenrode
Wappen Familie Schwingenfels.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Leon Seginhardt von Schwingenfels
Symbol Tsa-Kirche.svg27. Phe 964 BF
Symbol Boron-Kirche.svg3. Hes 1027 BF
(3 Geschwister)
Wappen Familie Schwingenfels.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Ludorand Ulfhardt von Schwingenfels
Symbol Tsa-Kirche.svg6. Ron 999 BF
Symbol Boron-Kirche.svg5. Bor 1032 BF
Wappen Familie Schwingenfels.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Eleona Durindra von Schwingenfels
Symbol Tsa-Kirche.svg16. Tra 1002 BF
Symbol Boron-Kirche.svg17. Per 1033 BF

Chronik

Wappen Familie Schwingenfels.svg 27. Phe 964 BF:
Geburt von Seginhardt von Schwingenfels .

Wappen blanko.svg 988 BF:
Seginhardt von Schwingenfels wird Junker zu Orbetreu.

Wappen Familie Schwingenfels.svg 6. Ron 999 BF:
Geburt von Ludorand von Schwingenfels .

Wappen Familie Schwingenfels.svg 16. Tra 1002 BF:
Geburt von Eleona von Schwingenfels .

Wappen Familie Schwingenfels.svg 3. Hes 1027 BF:
Tod von Seginhardt von Schwingenfels .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1026 BF

Wappen Familie Schwingenfels.svg Aus dem Leben eines Garetischen Ritters

Zeit: 1026 BF / Autor(en): Schwingenfels
Wappen Graeflich Feidewald.svg Verdacht eines Inquisitors

Zeit: 20. Bor 1027 BF / Autor(en): Hartsteen, Fil
Wappen Baronie Hutt.svg Nachforschungen

Zeit: 28. Bor 1027 BF / Autor(en): Hartsteen, Fil
Wappen Baronie Hutt.svg Tatortbesuche

Zeit: 29. Bor 1027 BF / Autor(en): Hartsteen, Fil
Wappen Baronie Hutt.svg Reichsfriedensbruch zu Hartsteen!

Zeit: 30. Bor 1027 BF / Autor(en): Hartsteen, Fil
Wappen Baronie Hutt.svg Plötzlicher Aufbruch

Zeit: 30. Bor 1027 BF / Autor(en): Hartsteen, Fil
Wappen blanko.svg Die Flucht Bodeberts von Windischgrütz

Zeit: 10. Fir 1027 BF / Autor(en): Hartsteen

1029 BF

Wappen Pfalz Puleth.svg Die Schlacht um Puleth Teil 28

Zeit: 16. Hes 1029 BF / Autor(en): Hartsteen, Schwingenfels, Nimmgalf von Hirschfurten

1031 BF

Wappen Schwingenfels.jpg Auf Wiedersehen!

Zeit: 23. Per 1031 BF / Autor(en): Schwingenfels, Giselher

1035 BF

Wappen Grafschaft Hartsteen.svg Die Feidewalder Fehde
Die Fehde der Familien Schwingenfels udn Ruthberg erschüttern Hartsteen und führen zum Untergang der Ruthberger
Zeit: Tra 1035 BF / Autor(en): Balrik