Ogdan von Eupel

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 2. Pra 998 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 14. Fir 1037 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Eupel neu.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Familie Eupel alt.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Andere Namen:
"Geißel von Leihenbutt", "der schwarze Ogdan"
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Lehen:
Junker (selbsternannt) zu Euplingen (1032 BF-1037 BF)
Daten:
Alter:
39 Jahre
Tsatag:
2. Pra 998 BF
Geburtshoroskop:
Simia, Simia, Simia, Greif
Borontag:
14. Fir 1037 BF
Familie:
Hintergründe:
Charakter:
brutal, gewissenlos
Kurzbeschreibung:
rachsüchtiger Raubritter und ehemaliger Gefolgsmann von Simiona
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Familie Eupel alt.svg
Junker (selbsternannt) zu Euplingen
Ogdan von Eupel
Junker (selbsternannt) 1032 BF-1037 BF
Wappen Familie Eupel neu.svg

Die Familie Eupel herrschte viele Jahrhunderte über das Junkertum Euplingen in Leihenbutt, doch kollaborierte Junker Eberhelm mit Simiona, was schließlich nach der Schlacht von Wegfeld zur Entlehnung der Familie geführt hatte. Der Enkel Eberhelms, Ogdan von Eupel machte seit dem die Lande als Raubritter unsicher. Im Firun 1037 BF wurde der schwarze Ogdan von Grimbart von Waldtreuffelingen gestellt und getötet.

Chronik

Wappen Familie Eupel alt.svg 1032 BF
Ogdan von Eupel wird Junker (selbsternannt) zu Euplingen.

Briefspieltexte mit Ogdan von Eupel

als Mitwirkender
weitere Erwähnungen