Junkertum Gippelstein

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg.svg   Stadt.svg   Burg.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Sankt Ireanor.svg   Stadt.svg   

Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
500
Militär:
Truppen:
Landschaft:
Gewässer:
Quelle des Fremmelsbaches
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-V-08-a
Markt.svg   Markt.svg   

Land und Leute

Gippelstein ist geprägt von den Ausläufern des Zagrosch-Gebirges. Die felsigen Gebirgshänge bedecken fast die Hälfte des Junkertums. Das Land ist karg und so können nur wenige Menschen von dem leben, was die Landwirtschaft einbringt. Nahezu alle Bewohner des Junkertums leben in Markt Gippelstein. Oberhalb des Marktes wacht die alte Trollfeste Gippelstein über die Menschen.

Geschichte

Nur wenig ist über die Geschichte jenes Landstriches überliefert. Es scheint jedoch, als hätten Trolle einst die namensgebende Burg errichtet. Doch wo andernorts Trollfesten die Jahrhunderte überstehen, muss die Burg während oder nach den Magierkriegen stark beschädigt worden sein. Die einst mächtigen, steinernen Mauern der Burg sind als solche kaum noch zu erkennen. Einzig ein alter, schwarzer Wehrturm, wahrscheinlich von Menschenhand erbaut, trotzt dem Zahn der Zeit.

Regentschaft

Bei einem Brand im Jahre 1021 BF, bei dem auch der alte Gippelsteiner ums Leben kam, verbrannten fast alle Unterlagen, so dass heute niemand mehr die genaue Geschichte der Burg kennt.

Wirtschaft

Das Junkertum erwirtschaftet nur spärliche Einnahmen, die zumeist aus dem Anbau von Feldfrüchten, sowie wenig Holzwirtschaft und Bergbau stammen. Da das Junkertum abseits der üblichen Handelswege liegt, ist das Junkertum eher ärmlich.

Besonderes

In der Mitte des Burghofes von Burg Gippelstein liegt ein großer Findling - der Gippelstein. Unter dem Stein entspringt eine Quelle, die als Fremmelsbach den Berg hinab fliesst, sich gen Osten wendet und erst hinter Fremmelsdorf in sumpfigem Gelände versickert. Der Gippelstein ist zu jeder Jahreszeit, selbst in tiefstem Winter, warm.

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Markt.svg Märkte

Gippelstein - Ort im Schatten der im Wiederaufbau begriffenen Burg Gippelstein (500 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Chronik

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen blanko.svg Gar-V-08-a Junkertum Gippelstein 500 Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen blanko.svg Gar-V-08-a(Heg) Markt Gippelstein 500 Bespielt.svg Markt.svg
Wappen blanko.svg Gar-V-08-a(Heg) Markt Fremmelsdorf Bespielt.svg Markt.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1021 BF

Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Erster Teil

Zeit: 1. Eff 1021 BF / Autor(en): Goswin

1040 BF

Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Herz und Land dem grimmen Streiter
Escallia berät sich über das Urteil aus Höllenwall über Ayla von Hahnentritt
Zeit: 15. Pra 1040 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Malepartus, Goswin
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Blutiges Land
KOR siegt über Rondra, Jtm. Byderisch fällt an Sankt Ireanor.
Zeit: 14. Ron 1040 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Malepartus, Goswin, Jan