Jobdan von Puleth

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 7. Eff 974 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 16. Ing 1011 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

Wappen Pfalz Puleth.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Titulatur:
Ew. Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Kronvogt zu Puleth (1010 BF-1011 BF)
Daten:
Alter:
37 Jahre
Tsatag:
7. Eff 974 BF
Geburtshoroskop:
Aves, Horas, Aves, Delfin
Borontag:
16. Ing 1011 BF (ermordet kurz vor der Ersten Schlacht auf den Silkwiesen)
Hintergründe:
Besonderheiten:
bürgerlich geboren; durch die Halsche Lehnspolitik hochgespült
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Pfalz Puleth.svg
Kronvogt zu Puleth
Jobdan von Puleth
Kronvogt 1010 BF-1011 BF
Wappen blanko.svg
Horbald von Schroeckh
Kronvogt 1011 BF-1031 BF
Wappen Familie Schroeckh.svg

Der Junker von Puleth - ein in der Halschen Lehnsreform aus bürgerlichem Stand hochgespülter Bürgerlicher aus Gareth - wurde als überzeugter Anhänger und Gefolgsmann des Usurpators Answin von Rabenmund 1010 BF Reichsvogt von Puleth.

Er hielt sich in Gareth auf, als sich die Aufständischen auf den Silkwiesen sammelten und erhob schwere Vorwürfe gegenüber seinem Kaiser. Wenige Stunden später fand man den Kronvogt tot in den Gassen Gareths - ermordet von fanatischen Answinisten, die Kritik an ihrem Anführer nicht dulden wollten. Ob der Kaiser selbst den Mord angeordnet hat, ist bis heute unbekannt.


Weitere Informationen: Aventurischer Bote 40, S. 2