Jarlak von Binsenbeck

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 16. Fir 1004 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 2. Pra 1040 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg   

Namen und Anrede:
Titulatur:
Ew. Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadel
Lehen:
Reichsritter
Ämter und Würden:
Ämter:
Ratsmeister der Reichsstadt Hartsteen (15. Bor 1030 BF-2. Pra 1040 BF)
Ehrungen:
Träger des Reichsordens am purpurnen Band
Daten:
Alter:
35 Jahre
Tsatag:
16. Fir 1004 BF
Geburtshoroskop:
Kor, Kor, Kor, Eisbär
Borontag:
2. Pra 1040 BF (Schlacht von Rommilys)
Erscheinung:
Augen:
Grün
Haare:
Blond, Pagenschnitt, glattrasiert
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
KK: 14, MU: 15, GE: 15
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
rechtschaffend, beherrscht, höflich, in Kriegs- und Staatskunst wohlbewandert
Beziehungen:
Unterhält gute Beziehungen zum Hof Rohajas, insbesondere zum Grafen Rondrigan Paligan, in dessen direktem Umfeld sich Jarlak in den letzten Götterläufen maßgeblich aufgehalten hat.
Briefspiel:
Ansprechpartner:
gespielt von Visitezmatente
Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg
Frankward von Hirschenrode
unrechtmäßiger Ratsmeister 5. Eff 1030 BF-15. Bor 1030 BF
Wappen Familie Hirschenrode.svg
Jarlak von Binsenbeck
Ratsmeister 15. Bor 1030 BF-2. Pra 1040 BF
Wappen blanko.svg
Ludemar von Schroeckh
Ratsmeister seit 1. Pra 1041 BF
Wappen Familie Schroeckh.svg

Das Lehen der Familie Binsenbeck in Warunk, dessen Erbe Jarlak ist, untersteht im Augenblick der unrechtmäßigen Herrschaft von Murak di Zeforika.

Jarlak von Binsenbeck war gerade einmal 15 Jahre alt und beendete just seine Knappschaft unter dem Warunker Markgrafen Throndwig von Bregelsaum, als die Welt, wie er sie kannte, mit der Invasion der Verdammten für ihn zusammenbrach.

Während er im Chaos dieser furchtbaren Zeit nicht nur das ihm für die Zukunft rechtmäßig zustehende Lehen, sondern auch seinen Vater und seine beiden Schwestern verlor, wuchs der Jüngling in den Kriegswirren zu einem Mann heran, den heute so schnell nichts mehr schrecken kann.

Seiner Liebe zum Heimatland und seiner Treue zum Raulschen Reiche Folge leistend war er in den Jahren des Krieges gegen die Invasoren vor und nach der Dritten Dämonenschlacht an einigen geheimen Operationen in den Schwarzen Landen beteiligt, stets bemüht den Glauben an die Zwölfe nicht zu verlieren und die Ehre des Raulschen Reiches hochzuhalten.

Von der Schlacht auf dem Mythraelsfeld über die Kämpfe um Gareth und Rommilys bis hin zur Dreikaiserschlacht ließ Jarlak keine Gelegenheit aus, sich als treuer Gefolgsmann der Kaiserin Rohaja zu präsentieren – eine Tatsache, die ihm nicht nur einige Orden, sondern auch seine Erhebung zum Reichsritter eintrug.

Im Umfeld des Grafen Rondrigan Paligan erlernte der in der Kriegskunst inzwischen erfahrene Adelsspross die wesentlichen Grundzüge der Staatskunst, stets bereit seine erworbenen Kenntnisse in Aufträgen für den kaiserlichen Hof unter Beweis zu stellen.

Seit dem Jahr 1027 BF hat Jarlak seinen festen Wohnsitz in der Reichsstadt Hartsteen, wo er mit seiner Geliebten Isweine Dragenwacht, der Waffenherrin der Stadt, in einem schmucken Patrizierhaus lebt, wenn er sich nicht gerade „auf Reisen“ befindet.

Während des sogenannten "Hartsteener Herbstes" wurde Jarlak unter Zuspruch des Grafen Rondrigan von der Kaiserin zum neuen Ratsmeister der Reichsstadt Hartsteen bestallt, nachdem der Posten durch einen infamen Mordanschlag an Adhemar von Hartsteen-Beisweil vakant geworden war. Der Bote mit der Bestallungsurkunde aber wurde aber durch Frankward von Hirschenrode, einem Parteigänger Geismars von Quintian-Quandt, abgefangen, der sich durch eine perfide Urkundenfälschung selbst ins Ratsmeisteramt beförderte. Schließlich aber wurde dieser Betrug von Jarlak, einigen Mitgliedern des Stadtrates und der Unterstützung wackerer Abenteurer aufgedeckt und Frankward gestürzt.

Im Hartsteener Grafenstreit, der sogenannten Natterndorner Fehde verhält sich der junge Jarlak absolut neutral, wird aber von beiden Seiten umworben, die sich dadurch den Zuspruch Rohajas erhoffen.

Ahnen und Kinder

Vater von Jarlak von Binsenbeck Tsaburga von Binsenbeck
Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg Bild blanko.svg Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg
Jarlak von Binsenbeck
Symbol Tsa-Kirche.svg16. Fir 1004 BF
Symbol Boron-Kirche.svg2. Pra 1040 BF

Chronik

Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg 16. Fir 1004 BF:
Geburt von Jarlak von Binsenbeck .

Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg 15. Bor 1030 BF:
Jarlak von Binsenbeck wird Ratsmeister der Reichsstadt Hartsteen.

Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg 2. Pra 1040 BF:
Tod von Jarlak von Binsenbeck (Schlacht von Rommilys).

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1030 BF

Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg Vier Wunden

Zeit: 2. Eff 1030 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Visitezmatente
Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg Zwölf Hiebe

Zeit: 30. Bor 1030 BF / Autor(en): Visitezmatente
Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg Sechs Götternamen

Zeit: 1. Hes 1030 BF / Autor(en): Visitezmatente

1031 BF

Wappen Graeflich Feidewald.svg Hören und Sehen

Zeit: 15. Per 1031 BF / Autor(en): Visitezmatente

1032 BF

Wappen Haus Hartsteen.svg Hausbrand

Zeit: 21. Tra 1032 BF / Autor(en): Hartsteen

1035 BF

Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg Hartsteener Wetterwechsel

Zeit: 12. Ron 1035 BF / Autor(en): Steinfelde
Wappen Reichsstadt Hartsteen.svg Eines Grafen Verurteilung

Zeit: 3. Tra 1035 BF / Autor(en): Steinfelde

1038 BF

Wappen Familie Steinfelde.svg Amtsgeschäfte
Der Hartsteener Wegevogt waltet seines Amtes
Zeit: 29. Bor 1038 BF zur mittäglichen Rahjastunde / Autor(en): Steinfelde

1040 BF

Trippelwappen2016.svg Teilnehmer an der Schlacht von Rommilys
Übersicht über die Schlachten gegen Haffax in Garetien
Zeit: 2. Pra 1040 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en):
Wappen Baronie Hartsteen.svg Mein Graf
Der Junker von Steinfelde bringt Graf Luidor Nachricht von den Kämpfen gegen Haffax und zur Situation in der Grafschaft Hartsteen
Zeit: 4. Ron 1040 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Steinfelde
Wappen Traviakloster Hutt.svg Mitfahrgelegenheit
Eine Kutschfahrt zur Tsatagsfeier kommt dem Cellerar des Hutter Traviaklosters sehr gelegen - wäre da nicht seine nervige Gesprächspartnerin
Zeit: 8. Tsa 1040 BF 15:00:00 Uhr / Autor(en): Steinfelde