Helmbrecht Zwölfhufer

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

Wappen Stadt Luring.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Stand und Lehen:
Stand:
Bürgerlich
Sonstiges:
Bauer
Ämter und Würden:
Ämter:
Stadtmeister der Stadt Luring (seit 1034 BF)
Daten:
Alter:
58 Jahre
Tsatag:
1. Per 983 BF
Geburtshoroskop:
Ucuri, Horas, Simia, Storch
Familie:
Familie:
Familie Zölfhufer
Kinder:
Jorulf (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Rah 1005 BF) Alrik Danos Zwölfhufer (*1001 BF), Garheld Zwölfhufer (*1002 BF), Jorulf Zwölfhufer (*1004 BF), Halmwine Zwölfhufer (*1005 BF), Brinja Zwölfhufer (*1005 BF), Oleanna Zwölfhufer (*1008 BF), Notker Zwölfhufer (*1015 BF)
Ehegatte(n):
Alwine Zölfhufer
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
asketisch wirkender, aufrechter Landmann
Augen:
eisblau
Haare:
braungrau
Größe:
1,87 Schritt
Gewicht:
79 Stein
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
KL, KO
Hintergründe:
Charakter:
unbeugsam, streng, sparsam, berechnend
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Stadt Luring.svg
Stadtmeister der Stadt Luring
Egilmar Berdis
Reichsvogt 1016 BF-1033 BF
Wappen blanko.svg
Helmbrecht Zwölfhufer
Stadtmeister seit 1034 BF
Wappen blanko.svg

Helmbrecht Zwölfhufer ist nach den Spiegelmachermeistern der reichste Mann Lurings. Nicht etwa die zahlreichen Fernhändler und Kaufleute, sondern er, der Großbauer. Denn sein Gutshof ist von den Mauern der Stadt umschlossen, ein Großteil der direkt an das Weichbild der Stadt grenzenden Felder gehören ihm und seiner Familie seit Generationen, und auch innerhalb der Mauern steht so manches gute Bürgerhaus auf Zwölhufers Grund, und er kassiert Miet- und Pachtzins, dass den Kaufleuten schwindelig würde, wüssten sie davon.

Denn Zwölfhufer erledigt seine Geschäfte mit der gleichen sturen Schweigsamkeit wie Pflüge Äcker bearbeiten oder Sensen Korn mähen: effektiv und endgültig. Zwölfhuber, der wie ein knorriges Stück zähen Weidenholzes wirkt, steckt voller Bauernschläue und Bauernweisheiten, die von seinen Ahnen auf ihn gekommen sind und die er an seine zahlreichen Kinder weitergegeben hat. Innerhalb der Stadt genießt Zwölfhufer großes Ansehen - man hält ihn und seine Familie für einen Teil der Luringer Geschichte, quasi für einen Teil des Baugrundes, auf dem das Wesen der Stadt erreichtet ist. Zwölfhufer hält sich aus Streitereien und Diskussionen heraus. Wenn er sich einmischt, dann nur um sie zu beenden. Seine Kontakte und Beziehungen sind erstaunlich - und sie haben oft mit dem Respekt vor dem Großbauern zu tun, der stets ehrlich, geradlinig und berechenbar vorgeht und unverbrüchliche Verträge per Handschlag löst.

Zwölfhufer hält nicht viel von der Freiheit der Bürger - das führe nur zu heißer Luft und viel Gequatsche und zu vollen Wirtshäusern. Er hält auch nicht viel von Händlern, die mit der Arbeit anderer Leute Hände Geld verdienen - das führe dann zu dicken Bäuchen und feisten Backen. Und er hält nicht viel vom Adel, der über sein blaues Blut die wesentlichen Dinge des Lebens vergessen habe - das führe dann zu Müßiggang, Duellen und arroganten Hohlschwätzern. In des Bauern Augen hat nur ein Stand Bestand: der Bauernstand. Nur die Bauern sind der Ordnung der Welt nahe, die sich im Lauf der Jahreszeiten und der Fruchtstände erweist. Nur die Bauern sind es, aus deren Erträgen sich diese Ordnung erhalten lässt, denn alle anderen Stände würden verhungern und verderben, wenn der Bauern sein Feld nicht bestellte und sich auf die Kunst und Gunst Peraines verstünde. Als Laienprediger der Peraine säht Bauer Zwölfhuber so einige Samen demokratischen Unwillens gegen "die da oben", gegen die Mitesser und Parasiten - auch wenn ihm das gar nicht im Sinn steht.

Seine Kinder geraten größtenteils nach ihm, allen voran sein Erstgeborener, der vor dem Ferdoker Tor einen eigenen Hof betreibt und eine beachtliche Kinderschar gezeugt hat.

Nach Beendigung des Konfliktes zwischen der Stadt Luring und dem Grafen Danos um die Reichsfreiheit, den der Graf für sich entscheiden konnte, wählten die Luringer Zwölfhuber zu ihrem Stadtmeister. Zwölfhuber wurde von Danos von Luring in diesem Amt schon am 10. Praios 1034 BF bestätigt.

Ahnen und Kinder

Vater von Helmbrecht Zwölfhufer Mutter von Helmbrecht Zwölfhufer
Wappen Stadt Luring.svg Zwoelfhufer Helmbrecht.gif Wappen Stadt Luring.svg
Helmbrecht Zwölfhufer
Symbol Tsa-Kirche.svg1. Per 983 BF
Wappen Familie Kesselstein.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Jorulf Kesselstein
Symbol Tsa-Kirche.svg4. Rah 1005 BF

Chronik

Wappen Stadt Luring.svg 1. Per 983 BF:
Geburt von Helmbrecht Zwölfhufer .

Wappen Familie Kesselstein.svg 4. Rah 1005 BF:
Geburt von Jorulf Kesselstein .

Wappen Stadt Luring.svg 1034 BF:
Helmbrecht Zwölfhufer wird Stadtmeister der Stadt Luring.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1034 BF

Wappen Reichsstadt Luring.svg Ein Rat sucht Rat

Zeit: 4. Pra 1034 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): BB
Wappen Reichsstadt Luring.svg Ritter Danos

Zeit: 9. Pra 1034 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): BB
Wappen Reichsstadt Luring.svg Erhoben nur, was erniedrigt ward

Zeit: 9. Pra 1034 BF zur mittäglichen Rondrastunde / Autor(en): BB
Wappen Reichsstadt Luring.svg Wider Willen

Zeit: 10. Pra 1034 BF / Autor(en): BB

1037 BF

Wappen Grafschaft Reichsforst.svg Chronica Luringensis 1034-1037 BF
Annalen der Grafschaft Reichsforst für die Jahre 1034-1037 BF
Zeit: 20. Rah 1037 BF / Autor(en): BB