Helburg

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage:
westliches Vorgebirge vom Raschtullswall
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
180 (ca. 60 Einwohner und 120 Insassen)
Blasonierung:
Silbernes Fallgitter auf Schwarz
Militär:
Kommandant:
Mortas von Helburg
Truppen:
50 Gardisten (4 Weibel); wieder 2 Banner Reichsgardisten seit 1038BF
Garnisonen:
Helburg Garde
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Helburg (180 EW)
Schreine:
Praios
Sonstiges:
Besonderheiten:
königliche Kerkerfestung
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-V-5-1(Heg)

Die Königliche Kerkerfeste Helburg thront inmitten schroffer Täler in den Ausläufern des Raschtulswalls auf dem Grund der Barone von Höllenwall. Den Stammherren der Helburg wurden die Güter des Niffeltals zum Lehen gegeben, und in der Burg seit jeher die Schwerverbrecher untergebracht, die im ganzen Königreich zu "Festungshaft" verurteilt worden waren. Auch mancher Adlige landete nach Intrige, Verrat oder Schuldknechtschaft in den Verliesen der Helburg und ward nicht mehr gesehen. Es heißt, dass die Herren der Helburg stest mehr über die Lande Garetiens wussten als seine gekrönten Häupter.

Über die Jahrhunderte hinweg ist sie der eigentliche Stammsitz der Familie Helburg, daran ändert die neue Residenz zu Nymphenhall nicht wirklich etwas.

Die Feste selbst ist ein dunkler, gedrungener, trutziger Bau, der schwer zugänglich ist (und von dem man vor allem auch nur schwer wieder fortkommt). Angeblich wurde die Burg außer von Ferkinas noch nie belagert - und gilt darum als unbezwungen.

Beschreibung

Die Burg erhebt sich direkt an einer steilen Felsenwand, und die Schlucht darunter scheint bodenlos zu sein, da ihr Ende im düsteren Zwielicht nicht mehr zu erkennen ist.

  • Unterbau: Zwinger:

Mächtig und fast quadratisch erhebt sich der Grundbau, bestückt mit kleinen Wehrtürmen und gesäumt von einem mit Zinnen verstärkten Wehrgang. Der Zwinger in seinem Innern hat ein hohes und zwei gedrungene Geschosse, welche Katakomben gleich die Unterkünfte der Truppen stellen.
Auf den Türmen des Zwingers, den so wird der Grundbau genannt, wehen die Fahnen Garetiens und des Reiches, den die Burg ist auch eine Grenzfeste.

  • Mittelbau: Palas:

Aus der Mitte des steinernen Kolosses erhebt sich der Palas, mit vier kleinen Wehrtürmen an den Ecken, der Palas ist 2 Stockwerke hoch.
Er beherbergt die Familie der Helburger, neuzeitlich nur noch den Ritter zur Hel und dessen Familien, sofern der Baron und Junker nicht zu Besuch weilt.
Auf dem Palas wehen die Flaggen der Baronie, in ihrem düsteren Rot-Schwarz.

  • Aufbau: Der Bergfried:

Aus der Mitte von Palas wiederum ragt der alles in seinen Schatten stellende Bergfried mit seiner imposanten Höhe, dessen oberstes Geschoss, bestückt mit einem steilen Walmdach offensichtlich zu einem Wohngemach umgestaltet worden ist. Der Turm ist nur für die engsten Familienmitglieder zugänglich, keine Wachen oder Soldaten dürfen ihn betreten.
An der Spitze des Turmes weht das Banner der Helburger, in tiefem Schwarz mit dem silbernen Fallgitter!

  • Untergrund: Kerker:

An der Zwingerwand die an die Felsenwand mündet kann man Dutzende von Schießscharten erkennen, und zuweilen kurz unterhalb des Wehrganges auch vergitterte Fenster. Unterhalb der Mauer im Felsen drin sieht man weitere kleine Öffnungen, zumeist winzige Löcher, die wenigen größeren allerdings sind auch hier mit Gitterstäben gesichert.
Die Kerker, über Jahrhunderte tief in den Berg getrieben bergen so manches Geheimnis, über welche die Helburger mit Argusaugen wachen. Gerüchte munkeln von geheimen Archiven, der Krypta der Helburger, einer Schatzkammer und was man sich ben noch so alles in einem Berg vorstellen könnte.

  • Burghof:

Das Tor, über dem in Stein gehauen, dass garetische Wappen prangert, an dessen Rand sich rudimentär noch Sonnenzacken erkennen lassen, ist mit einem Fallgitter gesichert! Hinter der Mauer befindet sich der Burghof, der durch eine weitere Mauer zwischen Burg und Berg abgegrenzt ist. Der Hof ist recht groß, an der Bergseite befinden sich Ställe und Scheunen, auch eine Zisterne wurde dort errichtet. Dort befinden sich auch die Zwinger der berüchtigten Zucht der Helburger Bluthunde.

(Siehe die Briefspielreihe Rot und Schwarz: Das Geheimnis von XOR.)

Der Herr der Burg:

Seit 1015BF ist Malepartus von Helburg der Junker von Helburg, und somit Herr über die ansehnlichen Ländereien des Junkertums Helburg.
Seit 1023BF führt dessen Bruder Mort von Helburg ebenfalls den Titel Junker, stellt aber nur den Ritter aus dem Junkertum, und verwaltet die Güter für seinen Bruder dem Baron von Höllenwall.
Seit 1030BF übernimmt Mortus von Helburg, ein Vetter zweiten Grades die Ritterwürde zu Helburg und die Verwaltung des Jungerntums.

Besonderheit im Junkertum

Der Junker der Helburg ist seit der Zeit der Priesterkaiser auch der Oberste Kerkermeister des königlichen Staatsgefängnisses der Helburg. 1027BF mit dem Jahr des Feuers und dem Zusammenbruch der Reichsgewalt ruht der königliche Auftrag.

Kurzer Geschichtsüberblick:

Bau einer Bergwacht oder Passfeste unter den Klugen Kaisern zu Gareth, durch die Fürsten von Almada. Gebaut vermutlich zwischen 273 – 286BF, Urkunden nicht vorhanden. Belehnt wurde ein Ritter Marbod, der Stammahn aller Helburger, vermutlich damals Ritter Marbod von der Hel genannt.
340BF:
Zwecks treuer Dienste im Kriege durch den Priesterkaiser Aldec Praiosfold II zu den Junkern von Helburg ernannt. Als reiches Gut, das ganze Niffeltal und der Marmorabbau.
340BF-350BF:
Umbau der Passfeste zur Kerkerburg.
350BF:
Die Junker der Helburg sind nun die Obersten Kerkermeister eines der berüchtigtsten Gefängnisse der Priesterkaiser.
366BF:
Ausbau der Kerkerlabyrinthe unter Zwangsarbeit der Gefangenen, dieser Ausbau dauerte offiziell bis Rohals Machtergreidung.
466BF:
Rohal lässt die Kerker schließen, und die Gefangenen freisetzen. Die angeblich 120 Bücher über die Verhöre der Inquisition wurden kurz zuvor aus den Bleiarchiven der Burg geraubt und sind seitdem verschollen.
613BF:
Der Kerker wird unter Kaiser Eslam I dem ersten wieder geöffnet, die Junker der Helburg in ihrem alten Amt bestätigt.
800BF:
Zuchtgründung der Helburger Bluthunde.
850-855BF:
Ausbau der Helburg zur Grenzfeste, nach der Lossagung Mhanadistans.
1022BF:
Der Neuernannte Baron von Höllenwall bekommt vom Staatsrat Praiodan von Luring Gelder zur Instandsetzung der Burg, die fast ausschließlich zum Ausbau der Privatgemächer genutzt werden.
1025BF:
Die Ferkinajagd führt zum ersten Mal Adelige auf die Burg, welche nicht zur Inhaftierung angedacht sind.
1027/1028BF:
Das Jahr des Feuers sorgt nach dem Zusammenbruch für ein erzwungenes Ruhen des Kerkers, da keine finanziellen Mittel mehr zur Verfügung gestellt und auch keine neue Gefangenen überführt werden
Die Belagerung der Burg kann nur Mittels dem Schwarzmagischen Eingreifen von Morgause von Helburg beendet werden.
Der Höllenwaller übernimmt die Veteranen der kgl. Besatzung in seine Garde, der Rest stärkt die neuformierten Höllenwaller Hasardeure.
Winter 1028BF:
Ein rätselhaftes Sterben geht um. Neben Morgause von Helburg stirbt in den Kerkerzellen der Großteil der Inhaftierten an Schwäche. In den Wirren des Jahres wird dies kaum wahrgenommen!
Böse Zungen behaupten von einem Ausverkauf der Gefangenen, z.T. auf die tulamidischen Sklavenmärkte.
1031BF:
Dem Borbaradianer Vidan von Wertlingen gelingt die Flucht.
1033BF:
Dank einer Intrige der Ratte Hartsteens 1030BF verlegt der einfältige H.v.Schröck wieder 2 Banner Reichsgardisten auf die Helburg. Somit ist sie wieder Reichsfeste!

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1002 BF

Wappen Junkertum Helburg.svg Das Geheimnis von XOR

Zeit: 28. Eff 1002 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Malepartus

1016 BF

Wappen Mittelreich.svg Aus der Sumu tiefem Leib emporgeholt
Sherianus von Darbonia erleidet die Kerkerhaft in der Helburg
Zeit: 2. Ing 1016 BF / Autor(en): BB

1017 BF

Wappen Mittelreich.svg Den Tiefen entrissen
Baron Rallerfeste erleidet schwere Kerkerhaft auf der Helburg
Zeit: 20. Pra 1017 BF / Autor(en): BB

1021 BF

Wappen Baronie Hoellenwall.svg Höllenwaller warnt vor Schlunder Natter
Die nächste Eskalationsstufe in der Fehde zwischen Hölle und Natter wird erreicht
Zeit: Per 1021 BF / Autor(en):

1025 BF

Wappen Baronie Hoellenwall.svg Im Niffeltal, da ziehen die Söldner ...

Zeit: 17. Bor 1025 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Die Helburg

Zeit: 17. Bor 1025 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Auf der Helburg

Zeit: 17. Bor 1025 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Neues aus Höllenwall
Der Höllenwaller regelt alle notwendigen Anordnungen für den Sommer 1025/26.
Zeit: 19. Tsa 1025 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): Malepartus

1027 BF

Wappen Baronie Hoellenwall.svg Erster Teil

Zeit: 1. Rah 1027 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Malepartus

1028 BF

Wappen Baronie Hoellenwall.svg Kampf um die Helburg

Zeit: 12. Tra 1028 BF / Autor(en): Malepartus

1031 BF

Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg Yerodins Lanze

Zeit: 10. Phe 1031 BF / Autor(en): Fil
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Gutes Personal zu bekommen ...

Zeit: 19. Phe 1031 BF / Autor(en): BB

1035 BF

Wappen Baronie Hoellenwall.svg Schlechter Dienst

Zeit: 10. Rah 1035 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Malepartus

1037 BF

Wappen Baronie Hoellenwall.svg Der Aktenkerker

Zeit: 5. Bor 1037 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Geschafft
...und er sich mit dem gestohlenen Reliefstein die Aufnahme in den Inneren Kreis der Familie Helburg erkaufen kann.
Zeit: 18. Per 1037 BF / Autor(en): Alrik Herdan, Malepartus
Wappen Junkertum Helburg.svg Geschmiedet

Zeit: 19. Per 1037 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Stadt Hoellenwall.svg Eine alte Schuld zu begleichen.
Magnata von Helburg tilgt eine alte Schuld.
Zeit: 15. Ing 1037 BF zur nächtlichen Efferdstunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Pulethaner.svg Kashgars Helm den Pulethanern
Forderungen nach Kashgars Helm werden laut
Zeit: 12. Rah 1037 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Malepartus

1038 BF

Wappen Baronie Hoellenwall.svg Höllenwalls Reaktion
Eine angemessene Reaktion aus Höllenwall
Zeit: 7. Ron 1038 BF / Autor(en): Malepartus
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Treu bis zum Schluß
Ein Gefangener der Helburg bekommt hohen Besuch
Zeit: 1. Tra 1038 BF / Autor(en): Malepartus
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Erster Bericht
Erster Bericht des Höllenwaller Gesandten im Dienste der Schmutzigen Wäsche
Zeit: 30. Tra 1038 BF / Autor(en): Jan

1039 BF

Wappen Junkertum Helburg.svg 12 Finger Breit
rechtliche Enteignung der Rondrakirche inHöllenwall
Zeit: 7. Phe 1039 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Junkertum Helburg.svg Deine Knochen, meine Knochen!
Ireans Leichnam wird geraubt, die Räuber können jedoch gestellt werden.
Zeit: 23. Rah 1039 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Malepartus, Goswin

1040 BF

Trippelwappen2017.svg Malepartus Traum
Korgond ruft Malepartus von Helburg
Zeit: 20. Tsa 1040 BF zur nächtlichen Praiosstunde / Autor(en): Hartsteen
Trippelwappen2017.svg Im Vorhof der Hölle
Persönliche Angelegenheiten führen den Reichsvogt der Gerbaldsmark nach Höllenwall
Zeit: 5. Phe 1040 BF 20:00:00 Uhr / Autor(en): Bega, Malepartus
Wappen Kirchenlande Alveransschwestern.svg Unter dem Segen der lieblichen Schwestern
Zwei alte Freunde treffen sich in Rashia'Hal
Zeit: 8. Per 1040 BF / Autor(en): Bega
Wappen Junkertum Helburg.svg Schwarz sind unsere Seelen, Rot ist euer Blut
Jagd auf Nandusgeweihte nach dem Verbot ihrer Kirche.
Zeit: 3. Nam 1040 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Malepartus

1041 BF

Wappen Junkertum Helburg.svg alba brevis Aurium
Hofkaplan Denderan von Pfiffenstock wird zum Höllenwaller einbestellt
Zeit: 7. Rah 1041 BF zur mittäglichen Rondrastunde / Autor(en): Malepartus
Wappen Junkertum Helburg.svg Eine Ratte fangen
Der Höllenwaller setzt Kopfgeldjäger auf Hilbert von Hartsteen an.
Zeit: 26. Rah 1041 BF zur mittäglichen Rondrastunde / Autor(en): Malepartus

1042 BF

Wappen Junkertum Helburg.svg Höllensturz - Maskerade
Der Höllenwaller lässt seine Maske fallen.
Zeit: 4. Nam 1042 BF 23:30:00 Uhr / Autor(en): Malepartus
Wappen Junkertum Helburg.svg Höllensturz - Malepartus ante portas
Der Höllenwaller öffnet den Kerker.
Zeit: 4. Nam 1042 BF 23:59:00 Uhr / Autor(en): Malepartus

1043 BF

Wappen Korgoner.svg Gähnende Leere - Teil 1

Zeit: 10. Ron 1043 BF / Autor(en):
Wappen Korgoner.svg Gähnende Leere - Teil 2

Zeit: 12. Ron 1043 BF / Autor(en): Goswin
Wappen Familie Nadoret.svg Schlimmer als befürchtet
Anshold von Salzmarken trifft in Höllenwall ein.
Zeit: 15. Ron 1043 BF / Autor(en): Sindelsaum
Wappen Familie Nadoret.svg Ein Hilferuf an den Grafen
Anshold von Salzmarken schickt einen Hilferuf an den Grafen von Eslamsgrund.
Zeit: 16. Ron 1043 BF / Autor(en): Sindelsaum