Haus Hirschfurten

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Baronie Leihenbutt.svg   Wappen Baronie Hirschfurten.svg   Wappen Pfalzgrafschaft Goldenstein.svg   Wappen Freiherrlich Hirschwalden.svg   Wappen Junkertum Brachental.png   Wappen Herrschaft Lechdansfelden.png   Wappen Stadt Hornbach.svg   
Allgemeine Informationen:
Oberhaupt:
Nimmgalf von Hirschfurten (der allerdings familienuntypisch nicht intrigant ist)
Blasonierung:
weißer sich aufbäumender Hirsch über weißer stilisierter Furt auf rotem Grund
Wahlspruch:
"Standhaft und treu."
Lehen:
Herrschaften:
Weitere Ämter:
Helmar ist Mitglied im Zedernkabinett, Nimmgalf ist Heermeister des Reichsforster Grafenbanns
Geschichte:
Herkunft:
altgaretisches Adelsgeschlecht aus der Zeit der frühen Klugen Kaiser, hauptsächlich im Westen Garetiens ansässig
Offizielles Gründungsdatum:
Reichsgründung (1. Pra 45 BF)
Erstmalig Adelig:
Zeit der Klugen Kaiser (Fir 72 BF)
Erstmalig Hochadelig:
Zeit der Klugen Kaiser (Fir 72 BF)
Machtverhältnisse:
Besitzungen:
Edlengut Pervalsstieg (Nordmarken)
Truppen:
Als Heermeister von Reichsforst hat Baron Nimmgalf Zugriff auf enorme Truppenverbände
Einfluss:
groß
Finanzkraft:
groß
Verwendung im Spiel:
Charakter:
intrigant, hochmütig, familienorientiert
Auftreten:
selbstbewusst, standesbetont, couragiert
Briefspiel:
Ansprechpartner:

Geschichte

Das Haus Hirschfurten gehört zu den altehrwürdigen Adelsgeschlechtern Garetiens und kann auf eine fast tausendjährige Geschichte zurückblicken. Damit steht es nur knapp hinter den Hartsteens, dem ältesten Adelshaus Garetiens. Geadelt wurde der Familienlegende nach der Jägersmann Bernward von Hirschfurten im Jahre 19 Debrek (72 BF), nachdem es ihm gelungen war, einen räuberischen Schwarzbären zur Strecke zu bringen, der Hirsche und anderes Wild an einer Furt an der Raller schlug und so erheblichen Flurschaden verursachte. Belehnt wurde er mit den Ländereien rings um die Furt. So entstand das Haus Hirschfurten. Später entstand an eben jener Stelle der befestigte Ort Hirschfurt als Waldbauernsiedlung, welcher zunächst jahrhundertelang ein recht isoliertes Dasein im zentralen Reichsforst führte. Erst mit zunehmender Rodung des kontinentalen Urwaldes in dem Gebiet zwischen Raller und Rakula und der immer besser ausgebauten Strasse, die später zur Reichsstrasse 3 wurde, erlangte Hirschfurt zunehmende Bedeutung.

Als in der Rohalszeit die Grafschaftsgrenzen neu gezogen wurden, erhielt Hirschfurt das Stadtrecht. Zu jener Zeit hatte sich das Haus Hirschfurten als einflussreichstes garetischen Adelshaus etabliert. Zahlreiche großflächige Ländereien am Rande des Reichsforstes und südwestlich von Gareth standen unter der Herrschaft der Hirschfurtens. Verständlich, dass der damalige Baron Baerwulf von Hirschfurten nach der wichtigsten Grafenkrone Westgaretiens strebte (466 BF). Doch der kluge Reichsbehüter durchschaute eine zwar gute aber nicht ganz perfekt durchdachte Intrige des Hauses um die konkurrierenden Häuser zu diskreditieren. Infolgedessen wurden die Grafenkronen von Reichsforst (ehem. Reychsforst) und der neu gegründeten Grafschaft Waldstein an die Häuser Luring und das heute erloschene Haus von Waldstein vergeben, während den Hirschfurtens große Teile ihrer Ländereien durch Neubelehnungen entzogen wurden, und nur einige wenige wie Leihenbutt am Ostrand des Reichsforstes und Rakulaquell - die heutige Baronie Hirschfurten - verblieben. Die Stadt Hirschfurt war dem (fast) gleichnamigen Haus nicht länger tributpflichtig und wurde etwa 250 Jahre später eigenständige Reichsstadt. Das Haus Hirschfurten brauchte lange Zeit, um sich von dieser Entmachtung zu erholen.

In der ersten Answinkrise schmiedeten hochrangige Vertreter des Hauses Hirschfurten - darunter auch der Reichserztruchsess - und des Hauses Rabenmund kurz vor Answins Entmachtung den "Schwurbund der Gerechten", dessen Ziel es war, dem wahren - oder besser: dem "am besten geeigneten" Kaiser dereinst wieder zu seinem Anspruch zu verhelfen. Durch geschicktes Lavieren gelang es den ihnen, ihre answinistischen Neigungen nicht offenbar werden zu lassen. Und auch bei Answins Rückkehr 18 Jahre später spielten sie wieder eine bedeutende Rolle.

Heutzutage zählen die Hirschfurtens wieder zu den mächtigsten Häusern des Königreiches und sind durch die beiden Familienoberhäupter eng mit dem Haus Luring befreundet, mit dem es seint der Hochzeit des Familienoberhauptes Nimmgalf von Hirschfurten noch engere Bande knüpfen konnte. Ebenfalls gute Kontakte bestehen zum Haus Mersingen.

Wappen

 
Gestechhelm2.svg
Kronenzier Haus Hirschfurten2.svg
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Schildhalter Hirsch links2.svg
Schildhalter Hirsch rechts2.svg
Postament Zweihaender2.svg
Wappen Schriftrolle Breit.svg
Haus Hirschfurten auf Trollhammer
"Standhaft und treu"
 

Galerie

Nimmgalf von Hirschfurten Junkobald von Hirschfurten Sylphia von Hirschfurten
Nimmgalf Ingo FINAL.jpg © BB Sylphia.jpg
© Tristan Denecke © BB © Ingo Basten
Ungolf von Hirschfurten Helmar von Hirschfurten Praiodane von Stippwitz-Hirschfurten
Ungolf.jpg Helmar von Hirschfurten.JPG Praiodane Stippwitz Hirschfurten.JPG
© BB © BB © BB

lebende Persönlichkeiten (Hauptlinie)

verstorbene Persönlichkeiten

Verbündete Häuser

Prunkwappen

Prunkwappen des Hauses Hirschfurten

Stammbaum

Stammbaum des Hauses Hirschfurten (PDF)

noch unvermählte Mitglieder des Hauses Hirschfurten

Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Irnfrieda von Hirschfurten-Mersingen (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Per 965 BF)
keifende alte Vettel
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Pfalzgrafschaft Goldenstein.svg
Mitglied:
Wappen Zedernkabinett.svg
Helmar von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Hes 987 BF)
heiterer Lebemann und fröhlicher Charakter, mäßiger Diplomat und Mirhamionette seines Vaters
Pfalzgraf auf Goldenstein (seit 1. Pra 1029 BF)
Helmar von Hirschfurten.JPG
Wappen:
Wappen Nimmgalf von Hirschfurten.svg
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Mitglied:
Wappen Vertraute der Krone.svg
Nimmgalf von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Bor 994 BF)
aufrechter ehrenhafter Ritter, brillanter Turnierreiter, kompetenter Kriegsmann
Baron zu Hirschfurten (seit 30. Tra 1028 BF), Baron zu Leihenbutt (23. Ing 1021 BF bis 30. Fir 1033 BF), Familienoberhaupt des Hauses Hirschfurten (seit 7. Tra 1028 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Ederlinde von Luring (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Ing 998 BF)
Sie strebt nach dem Erbe der Grafenkrone Reichsforsts
Luring Ederlinde.jpg
Wappen:
Wappen Irnfrede von Luring-Hirschfurten4.svg
Familie:
Wappen Haus Luring.svg
Irnfrede von Luring-Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Ron 1023 BF)
reizende junge Dame, die die Welt und ihre Möglichkeiten entdecken möchte
Familie:
Wappen Familie Stippwitz.svg
Lehen/Amt:
Wappen Stadt Hornbach.svg
Praiodane von Stippwitz-Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Rah 995 BF)
Edle von der Hornau (seit 1018 BF)
Praiodane Stippwitz Hirschfurten.JPG
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Leihenbutt.svg
Hernulf-Answin von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Ing 1014 BF)
etwas vorwitziger Ritter des Marktvogtes
Vogt zu Leihenbutt (seit Phe 1039 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Mitglied:
Symbol Weisse Gilde.svg
Yerminde von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg28. Rah 1017 BF)
heranwachsende Magierin voller Träume und Visionen
Yerminde von Hirschfurten.jpeg
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Randolf von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Fir 1026 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Racalla von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Per 1027 BF)
(weitere)

Verstorbene Mitglieder

Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Orchet von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Fir 966 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1030 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Anslieb von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Tra 926 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Eff 1008 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Hirschfurten.svg
Radulf von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Pra 959 BF-Symbol Boron-Kirche.svg6. Tra 1028 BF)
Baron zu Hirschfurten (986 BF bis 6. Tra 1028 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Leihenbutt.svg
Ludine von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg25. Fir 932 BF-Symbol Boron-Kirche.svg19. Bor 995 BF)
Baron zu Leihenbutt (951 BF bis 995 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Jacopo von Ragathsquell (Symbol Tsa-Kirche.svg896 BF-Symbol Boron-Kirche.svg954 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Leihenbutt.svg
Mevis von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Phe 956 BF-Symbol Boron-Kirche.svg18. Eff 1009 BF)
Baron zu Leihenbutt (995 BF bis 1009 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Hirschfurten.svg
Brandulf von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Fir 697 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1. Ing 742 BF)
Baron zu Hirschfurten ( bis 742 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Windemar von Leihenbutt (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Rah 932 BF-Symbol Boron-Kirche.svg8. Per 960 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Mittelreich.svg
Ungolf von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Rah 963 BF-Symbol Boron-Kirche.svg22. Ron 1039 BF)
intriganter Alt-Answinist, der immer wieder auf die Füße fällt
Pfalzgraf auf der Randersburg (1020 BF bis 1039 BF), Erztruchsess des Mittelreichs (999 BF bis 1020 BF)
Ungolf.jpg
Familie:
Wappen Haus Hirschfurten.svg
Lehen/Amt:
Wappen Kaiserlich Eslamsmark.svg
Ludjilla von Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg699 BF-Symbol Boron-Kirche.svg766 BF)
Burggräfin der Eslamsmark (740 BF bis 742 BF)
(weitere)

Chronik

Wappen Haus Hirschfurten.svg 1. Pra 45 BF:
Gründungsdatum Haus Hirschfurten.

Wappen Haus Hirschfurten.svg Fir 72 BF:
Haus Hirschfurten ist erstmalig adelig.

Wappen Haus Hirschfurten.svg Fir 72 BF:
Haus Hirschfurten ist erstmalig hochadelig.

Wappen Haus Hirschfurten.svg 7. Tra 1028 BF:
Nimmgalf von Hirschfurten wird Familienoberhaupt des Hauses Hirschfurten.

Wappen Baronie Hirschfurten.svg 30. Tra 1028 BF:
Nimmgalf von Hirschfurten wird Baron zu Hirschfurten.

Wappen Haus Hirschfurten.svg 30. Tra 1029 BF:
Oldebor von Zweifelfels schließt den Traviabund mit Yolande von Hirschfurten-Zweifelfels.

Wappen Haus Hirschfurten.svg Pra 1034 BF:
Doppelsieg von Nimmgalf auf dem Luringer und Bärenauer Turnier.

Wappen Baronie Hirschfurten.svg 26. Per 1035 BF:
Einweihung des Talbacher Wehrturms

Wappen Irnfrede von Luring-Hirschfurten4.svg 16. Ing 1035 BF:
Albernische Brautschau

Wappen Pfalzgrafschaft Goldenstein.svg 3. Pra 1036 BF:
Helmar von Hirschfurten heiratet Hartmunde von Borstenfeld

Wappen Haus Hirschfurten.svg 20. Pra 1037 BF:
Traviabund Hirschfurten-Rosshagen