Gut Weyring

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Gut Weyring (0 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Gar-I-01 ~ A(Heg)

Gut Weyring - nicht zu verwechseln mit Markt Weyring in der Baronie Ochsenblut - ist der Stammsitz der Familie Weyringhaus. Der Gutshof wurde etwa um die Zeit der Gründung des Neuen Reiches herum nördlich der Stadtmauern Gareths erbaut. Damals lag er inmitten von fruchtbaren Feldern. Durch das ungebremste Wachstum der Kaiserstadt ist er inzwischen vollständig von dichter, städtischer Wohnbebauung umgeben und wird dem Stadtteil Roßkuppel zugerechnet. Ein erklecklicher Anteil des Wohlstandes der Familie Weyringhaus rührt aus dem Pachtzins für Häuser, die auf dem früheren Acker- und Weideland errichtet wurden.

Der Gutshof selbst ist durch unzählige An- und Umbauten im Laufe der Jahrhunderte fast bis zur Unkenntlichkeit verändert worden. Seit der Familie außerdem die Villa Geldana nahe der Neuen Residenz gehört, lebt auf Gut Weyring der jeweilige Erbe mit seiner Familie. Zur Zeit ist dies Sigman von Weyringhaus mit seiner Gattin Rhodena von Weyringhaus-Ruchin sowie den Kindern Ulmia, Fenia und Leomar.

Briefspieltexte auf und um Gut Weyring

als Ort der Handlung