Grafschaft Schlund

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Zedernkabinett.svg   Hof.svg   Wappen Kaisermark Gareth.svg   Wappen Grafschaft Hartsteen.svg   Wappen Grafschaft Waldstein.svg   Wappen Grafschaft Reichsforst.svg   Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg   Wappen Grafschaft Schlund.svg   
Lage:
nördlich des Raschtulswalls, westlich des Darpats und südlich der Natter (mehr)
Politik:
Obrigkeit:
Hauptort:
Wandleth (1.750 Einw., 45% Zwerge)
Einwohner:
30300 (Garetier, Hügelzwerge, Brilliantzwerge)
Blasonierung:
Schwarzer Vulkan mit roter Flamme auf Gold
Adelsfamilien:
Landschaft:
Kultur:
Religion:
der Adel Praios und Firun, das Volk Peraine und Travia, die Zwerge und Handwerker Ingerimm (mehr)
Heilige:
Festtage:
1. Firun (Tag der Jagd, Bogenschiessturnier der Familie von Ochs), 30. Tsa (rituelles Feuerentzünden und Feuerlaufen im Schlund), 1. Ingerimm (Tag des Feuers, rituelles Überbringen des heiligen Hraun an die Ingrimmtempel Garetiens), 21. Ingerimm (Tag der Waffenschmiede)
Handwerk:
Marmor, Bier, Seife, Emaille, Geldhandel
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Bedeutende Burgen und Güter:
Bedeutende Klöster und Tempel:
Wege:
sichere, gut ausgebaute Alternativen zum Darpatweg, vor allem als Abkürzung von Eslamsgrund nach Perricum (mehr)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-VI
Hof.svg   Wappen Koenigsstadt Wandleth.svg   Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg   Wappen Baronie Hartsteen.svg   Wappen Baronie Viehwiesen.svg   Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg   Wappen Baronie Ruchin.svg   Wappen Baronie Erlenstamm.svg   Wappen Baronie Nettersquell.svg   
Schäfer auf Schlunder Alm © Simone Ronner

Die Grafschaft Schlund ist ein Sammelbecken garetischer, mittelländischer und zwergischer Kultur. Hier trifft das mondäne Herz des Reiches auf ländlich-verschlafene Bergregionen und die handwerklich herausragende Geschäftigkeit der Zwerge. Wenngleich das kleine Volk sich in deutlicher Unterzahl befindet, so bestimmt es doch gute Teile des öffentlichen Lebens: Die Zwerge brauen das ‘Wiesenschlösschen’, kontrollieren den Abbau und die Verarbeitung des hier weiß-rosafarbenen Marmors, sie dominieren das Transportwesen zu Lande, stellen sämtliche Spieler der nur mäßig erfolgreichen Schlunder Immanmannschaft 'Feuerläufer' und mit den 'Schlunder Hammerwerfern' auch die gräfliche Garde.

Sah man die Brilliantzwerge zur Zeit ihres Erscheinens als Konkurrenten, so sind die in der Grafschaft verbliebenen inzwischen angesehene Mitzwerge. Die meisten der Neuankömmlinge wie auch die alteingesessenen Hügelzwerge wohnen im südlichen Teil der Königsstadt Wandleth und kleineren Hügelsiedlungen der Umgebung.

In den weitläufigen Kammern der Tempel im Schlund selbst leben nur die Angrosch-Geweihten und in den nahen Gebirgstälern findet sich der ein oder andere Geode, der von hier aus bisweilen den beschwerlichen Marsch ins Bergmassiv zum Konzil der elementaren Gewalten auf sich nimmt.

Menschliche wie zwergische Bewohner sind seit den Trollkriegen und dem ersten Zug der Oger von jeglichem Krieg verschont geblieben. Es verwundert daher nicht, dass in der Grafschaft nur wenige Truppen stationiert sind und die meisten Burgen eher als Lustschlösschen, denn als wehrhafte Festungen betrachtet werden müssen. Warnungen mancher Ritter und Adligen vor der dräuenden Gefahr auf den Höhen der Trollzacken verhallen bisher ungehört.

Die üblicherweise den Zwergen zugeschriebenen Eigenschaften des Konservatismus und der Sturheit können hier im Schlund genauso auf die meisten Menschen übertragen werden.

Die Grafschaft Schlund ist eindeutig ein 'wilder' Teil Garetiens. Im Norden zwar noch Teil der fruchtbaren Goldenen Au, geht sie im Süden in die steilen, unwegsamen und für Auswärtige so abweisenden Berghänge des Raschtulswalls über. An und jenseits der Südgrenze des Kaiserreiches finden sich noch Gefahren, derer man ansonsten in Garetien schon lange nicht mehr ansichtig wird, so etwa Ferkinas, Trolle und Oger. Dem Spielleiter bietet sich die Möglichkeit, seine Helden innert weniger Tage Reisezeit aus der Großstadt Gareth in die Wildnis zu führen. Üppig urbanes Stadt- und kärglich beschauliches Landleben finden sich selten auf so kleinem Gebiet vereint. Die Grafschaft bietet sich als Ausgangsort für Reisen in den Raschtulswall an, wie auch als Zielort für Angrosch gefällige und rondrianische Pilgerreisen zum Schlund. Die Auswirkungen eines solch gewaltigen Heiligtums sollten sich auch in der Ausgestaltung speziell eines zwergischen Spielerheldens bemerkbar machen: Hügel-, wie auch Brillantzwerge aus dieser Grafschaft zeichnen sich meist durch starke Religiosität aus. Aber auch ander Helden aus dem Schlund können ihre Herkunft schlecht verbergen.

Die Geschichte der Grafschaft und die Grafen von Schlund

Auch wenn die Geschichte der Grafschaft Schlund viel älter ist, beginnt die Zählung der Grafen von Schlund mit der Neuordnung der Grafschaften des Königreiches durch Rohal den Weisen 466 BF in den Rohalschen Reformen. Dabei wurden die Baronien südlich der Natter aus der Grafschaft Hartsteen herausgetrennt und zur neuen Grafschaft Schlund gemacht. Das Haus v. H. B. stellte den ersten Grafen von Schlund, G. v. H. B.. Von Haus und Grafen sind nur die Kürzel überliefert. Zur Übersicht dienen auch die Zeitleisten des Schlunds.

Das Briefspiel im Schlund

Calendarium

Übersicht

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Grafschaft Schlund.svg Gar-VI Grafschaft Schlund 30.300 Graf Ingramm, Sohn des Ilkor zu Schlund (seit 6. Ing 892 BF) Bespielt.svg Grafenkrone2.svg
Wappen Grafschaft Schlund.svg Gar-VI- 00 Schlunder Grafenhof Kastellan Gregosch, Sohn des Gorsch des Grafenhofes (seit 934 BF) Hof.svg
Wappen Koenigsstadt Wandleth.svg Gar-VI- K1 Lande der Königsstadt Wandleth 2.000 Verwalterin Feraxa, Tochter der Fenoscha der Wandlether Lande (seit 14. Per 1035 BF) Debrekskrone2.svg
Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg Gar-VI-01 Gräflich Ingerimmsschlund 3.200 Landvogt Praiosmar von Hinn zu Ingerimmsschlund (seit 1. Eff 1040 BF) Grafenkrone2.svg
Wappen Baronie Hartsteen.svg Gar-VI-02 Baronie Hartsteen 4.300 Landvogt Egbert von Lepel zu Hartsteen (seit 1039 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Baronie Viehwiesen.svg Gar-VI-03 Baronie Viehwiesen 2.100 Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg Gar-VI-04 Königlich Mardershöh 3.300 Kronvogt Orelan von Leuenwald auf der Mardershöh (seit 1034 BF) Bespielt.svg Debrekskrone2.svg
Wappen Baronie Ruchin.svg Gar-VI-05 Baronie Ruchin 3.800 Baronin Elea von Ruchin auf der Ritzewull (seit 1011 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Baronie Erlenstamm.svg Gar-VI-06 Baronie Erlenstamm 6.600 Baronin Alissa von Erlenstamm zu Erlenstamm (seit 1034 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Baronie Nettersquell.svg Gar-VI-07 Baronie Nettersquell 5.000 Baron Rondradan von Rommilys-Nettersquell zu Nettersquell (seit 11. Hes 1012 BF) Baronskrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Lande der Königsstadt Wandleth

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Koenigsstadt Wandleth.svg Gar-VI- K1 Lande der Königsstadt Wandleth 2.000 Verwalterin Feraxa, Tochter der Fenoscha der Wandlether Lande (seit 14. Per 1035 BF) Debrekskrone2.svg
Wappen Koenigsstadt Wandleth.svg Gar-VI- K1 Königsstadt Wandleth 1.750 Stadtmeisterin Feraxa, Tochter der Fenoscha der Königsstadt Wandleth (seit 14. Per 1035 BF) Koenigsstadt.svg
Wappen Trutzturm Cerva.svg Gar-VI- K1~c Herrschaft Cerva 250 Burgvogt Ludogon von Eicheneck von Cerva (seit 1. Eff 1040 BF) Bespielt.svg Edlenkrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Gräflich Ingerimmsschlund

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg Gar-VI-01 Gräflich Ingerimmsschlund 3.200 Landvogt Praiosmar von Hinn zu Ingerimmsschlund (seit 1. Eff 1040 BF) Grafenkrone2.svg
Wappen Familie Krauzung.svg Gar-VI-01-1 Junkertum Krauzung 1.490 Junkerin Krola von Krauzung zu Krauzung (seit 1039 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Familie Haldensbrueck.svg Gar-VI-01-2 Junkertum Halden 500 Junker Freybart Rondrianus von der Haldensbrück zu Halden (seit 982 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Familie Amselhag.svg Gar-VI-01-3 Herrschaft Amselhag 360 Edle Ifirnadora von Amselhag zu Amselhag (seit 1021 BF) Bespielt.svg Edlenkrone2.svg
Wappen Junkertum Roden.svg Gar-VI-01-4 Junkertum Roden 380 Junkerin Alwene von Hartweil zu Roden (seit 1038 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Familie Alberburg.svg Gar-VI-01-5 Junkertum Albenfeld 270 Burgvogt Helon von Hinn auf dem Albenfeld (seit 1039 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Ganoschsippe.svg Gar-VI-01-6 Bingenlande Ganoxosch 200 Häuptling Gegorich, Sohn des Gorsch von Ganoxosch (seit 879 BF) Junkerskrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Baronie Hartsteen

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Hartsteen.svg Gar-VI-02 Baronie Hartsteen 4.300 Landvogt Egbert von Lepel zu Hartsteen (seit 1039 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Junkertum Hausen.svg Gar-VI-02-1 Junkertum Hausen 1.050 Junkerin Freybertha von Hartweil zu Hausen (seit 1036 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Junkertum Desmetal.svg Gar-VI-02-2 Junkertum Desmetal 800 Junker Karal Deudor von Desmerkuppe zu Desmetal (seit 1024 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Familie Retoshuegel.svg Gar-VI-02-3 Junkertum Retoshügel 290 Junker Bernhold Firunian von Retoshügel zu Retoshügel (seit 2. Ron 1025 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Kaiserlich Darpatwacht.svg Gar-VI-02-4 Kaiserlich Darpatwacht 350 Raulskrone2.svg
Wappen Stadt Oberhartsteen.svg Gar-VI-02-5 Freiherrlich Oberhartsteen 1.100 Baronskrone2.svg
Wappen Familie Hartwalden.svg Gar-VI-02-6 Lande des Marktes Hartwalden 710 Marktherr Geron Zollheus zu Hartwalden (seit 1034 BF) Junkerskrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Baronie Viehwiesen

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Viehwiesen.svg Gar-VI-03 Baronie Viehwiesen 2.100 Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Freiherrlich Ox.svg Gar-VI-03-1 Freiherrlich Ox 910 Baronskrone2.svg
Wappen Junkertum Amselsang.svg Gar-VI-03-2 Junkertum Amselsang 160 Junker Firnbold von Amselhag zu Amselsang (seit 1009 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Herrschaft Elron.svg Gar-VI-03-3 Herrschaft Elron 110 Edle Thalionmel von Elron zu Elron (seit 1036 BF) Edlenkrone2.svg
Wappen Familie Eggtal.svg Gar-VI-03-4 Junkertum Eggtal 150 Junker Ulmenbert von Eggtal zu Eggtal (seit 1013 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Junkertum Oberdachsen.svg Gar-VI-03-5 Junkertum Oberdachsen 250 Junkerin Ederlinde von Dachsen zu Oberdachsen (seit 1018 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Peraine-Kirche.svg Gar-VI-03-6 Klosterlande St. Ogdolf 130 Priorin Helmine von Amselhag zu St. Ogdolf (seit 1041 BF)
Abt Ogdolf Preinbart von Dachsen zu St. Ogdolf (seit 1023 BF)
Bespielt.svg Kirchenkrone2.svg
Wappen Markt Torbelstein.svg Gar-VI-03-7 Lande des Marktes Torbelstein 480 Marktherr Freder Mühlgrab zu Torbelstein (seit 1029 BF) Junkerskrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Königlich Mardershöh

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg Gar-VI-04 Königlich Mardershöh 3.300 Kronvogt Orelan von Leuenwald auf der Mardershöh (seit 1034 BF) Bespielt.svg Debrekskrone2.svg
Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg Gar-VI-04 Königlicher Hof zu Mardershöh Hof.svg
Wappen Junkertum Perainsgarten.svg Gar-VI-04-1 Junkertum Perainsgarten 780 Junker Felian von Perainsgarten zu Perainsgarten (seit 1036 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Junkertum Unterdachsen.svg Gar-VI-04-2 Junkertum Unterdachsen 683 Junker Baduar von Dachsen zu Unterdachsen (seit 1021 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Koeniglich Koenigswaldhuet.svg Gar-VI-04-3 Königlich Königswaldhüt 230 Kronvogt Grimmwulf von Dachsen von Königswaldhüt (seit 1035 BF) Debrekskrone2.svg
Wappen Junkertum Dragenfels.svg Gar-VI-04-4 Junkertum Dragenfels 350 Junkerin Thuronia vom Dragenfels auf dem Dragenfels (bei Regentschaft ihrer Mutter) (seit 1034 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Ifirn-Kirche.svg Gar-VI-04-5 Klosterlande St. Dappertin 220 Kirchenkrone2.svg
Wappen Stadt Mardershoeh.svg Gar-VI-04-6 Lande der Stadt Mardershöh 670 Stadtmeister Iragox, Sohn des Igramil zu Mardershöh (seit 945 BF) Baronskrone2.svg
Wappen Arobeschsippe.svg Gar-VI-04-7 Bingenlande Arabasch 370 Indrascha, Tochter der Ilgerta Häuptling der Arabaschsippe (seit 905 BF) Junkerskrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Baronie Ruchin

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Ruchin.svg Gar-VI-05 Baronie Ruchin 3.800 Baronin Elea von Ruchin auf der Ritzewull (seit 1011 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Freiherrlich Kuchin.svg Gar-VI-05-1 Freiherrlich Kuchin 1.650 Vögtin Alwide Avestreu von Sturmfels von Kuchin (seit 1040 BF) Baronskrone2.svg
Wappen Junkertum Senntal.svg Gar-VI-05-2 Junkertum Senntal 550 Junkerin Haldria von Sennenberg-Ruchin zu Senntal (seit 1021 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Herrschaft Untergreupel.svg Gar-VI-05-3 Gräflich Untergreupel 450 Landvögtin Madalieb von Eggtal zu Waldgreupel (seit 994 BF) Grafenkrone2.svg
Wappen Familie Hangwald.svg Gar-VI-05-4 Junkertum Hangwald 190 Junker Guntherr vom Hangwald zu Hangwald (seit 1010 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Ingerimm-Kirche.svg Gar-VI-05-5 Kirchenlande Schlund 960 Bewahrer des Feuers Ferhn, Sohn des Fendahl am Schlund (seit 750 BF) Kirchenkrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Baronie Erlenstamm

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Erlenstamm.svg Gar-VI-06 Baronie Erlenstamm 6.600 Baronin Alissa von Erlenstamm zu Erlenstamm (seit 1034 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Familie Murimel.svg Gar-VI-06-1 Junkertum Murimel 870 Junker Robîn von Erlenstamm zu Murimel (seit 1. Pra 1031 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Baronie Erlenstamm.svg Gar-VI-06-2 Freiherrlich Freudenstein 1.520 Junkerin Alissa von Erlenstamm zu Freudenstein (seit 1034 BF) Baronskrone2.svg
Wappen Freiherrlich Wiesburg.svg Gar-VI-06-3 Freiherrlich Wiesburg 1.040 Vogt Mort von Helburg von Fhl. Wiesburg (seit 1034 BF) Baronskrone2.svg
Wappen Junkertum Erlengrund.svg Gar-VI-06-4 Junkertum Erlengrund 1.100 Junker Reoderich von Hartwalden-Sturmfels zu Erlengrund (seit 1035 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen GraeflichTreiliner Lande.svg Gar-VI-06-5 Gräflich Treiliner Lande 1.230 Landvogt Kordian von Finstersonn der Treiliner Lande (seit 1. Per 1028 BF) Grafenkrone2.svg
Wappen Travia-Kirche.svg Gar-VI-06-6 Klosterlande St. Falkhilde 840 Äbtissin Landfrieda vom Hangwald von St. Falkhilde (seit 1028 BF) Kirchenkrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen

Baronie Nettersquell

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Nettersquell.svg Gar-VI-07 Baronie Nettersquell 5.000 Baron Rondradan von Rommilys-Nettersquell zu Nettersquell (seit 11. Hes 1012 BF) Baronskrone2.svg
Wappen Baronie Nettersquell.svg Gar-VI-07 Hof des Barons von Nettersquell Hof.svg
Wappen Freiherrlich Gryffenwacht.svg Gar-VI-07-1 Freiherrlich Gryffenwacht 840 Junker Rondradan von Rommilys-Nettersquell zu Gryffenwacht (seit 11. Hes 1012 BF) Baronskrone2.svg
Wappen Familie Schwarzenfels.svg Gar-VI-07-2 Junkertum Schwarzenfels 350 Junker Rahjadan von Schwarzenfels zu Schwarzenfels (seit 1032 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Koeniglich Gardelung.svg Gar-VI-07-3 Königlich Gardelung 250 Kronvögtin Hitta von Scheuerlintz zu Gardelung (seit 1029 BF) Debrekskrone2.svg
Wappen Junkertum Oggrons Block.svg Gar-VI-07-4 Junkertum Oggrons Block 690 Junker Korgrimm von Riesentodt zu Oggrons Block (seit 10. Bor 1038 BF) Junkerskrone2.svg
Wappen Praios-Kirche.svg Gar-VI-07-5 Klosterlande St. Ukurien 370 Äbtissin Sonnfrieda von Halmenwerth zu St. Ukurien (seit 1033 BF) Kirchenkrone2.svg
Wappen Stadt Nattergrund.svg Gar-VI-07-6 Lande der Stadt Nattergrund 1.200 Junkerskrone2.svg
Wappen Stadt Praioslob.svg Gar-VI-07-7 Lande der Stadt Praioslob 1.300 Junkerskrone2.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen