Garetien:Gräflich Ingerimmsschlund

Aus GaretienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Wappen Koenigsstadt Wandleth.svg   Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg   Wappen Baronie Hartsteen.svg   Wappen Baronie Viehwiesen.svg   Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg   Wappen Baronie Ruchin.svg   Wappen Baronie Erlenstamm.svg   Wappen Baronie Nettersquell.svg   

Wappen Kaiserlich Bugenhog.svg Wappen Baronie Rabensbrueck.svg
Wappen Baronie Nettersquell.svg Windrose.svg Wappen Baronie Hartsteen.svg
Wappen Koenigsstadt Wandleth.svg Wappen Baronie Ruchin.svg Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg
Benachbarte Lehen

Namen:
Politik:
Obrigkeit:
Landvogt Praiosmar von Hinn zu Ingerimmsschlund (seit 1. Eff 1040 BF)
Einwohner:
3200
Landschaft:
Gewässer:
Kultur:
Besonderheiten:
Godix Forst mit Godix Sitz, die Zwergenbingen Fandolesch und Ganoxosch
Infrastruktur:
Infrastruktur:
in Wandleth kreuzen sich zwei wichtige Handelsstraßen
Größte Ortschaften:
Bedeutende Burgen und Güter:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-VI-01
Hof.svg   Wappen Familie Krauzung.svg   Wappen Familie Haldensbrueck.svg   Wappen Familie Amselhag.svg   Wappen Junkertum Roden.svg   Wappen Familie Alberburg.svg   Wappen Ganoschsippe.svg   


Gräflich Ingerimmsschlund liegt in der Grafschaft Schlund. Der Name Ingerimmsschlund geht auf ein Landgut mit Besitzungen rund um die Königsstadt Wandleth zurück. Der "Edle von Ingerimmsland" hatte per königlichem Edikt den Ingerimmtempel zu Wandleth mit Nahrung zu versorgen. Die Lage in der Nähe zum Heiligtum Schlund und in der gleichnamigen Grafschaft sowie die kehlige Dialekt der Schlunder haben dafür gesorgt, dass der Name so unpassend verschliffen wurde.

Im Gegenzug erhielt der Edle von Ingerimmsland das Recht, jeden Ingerimmtempel des Reiches zu Pferde zu betreten, ein Privileg, das der heutige Titelträger, Graf Ingramm, Sohn des Ilkor ebenso wie alle seine zwergischen Vorfahren verständlicherweise nicht ausgenutzt haben.


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Markt.svg Märkte

Kreuzingen - Städtchen inmitten von Kräuterfeldern, bekannt durch die Krols Kräuter genannten Bonbons (660 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Amselhag - Dorf in Ingerimmsschlund (260 Einwohner)
Hakab - Dorf in Ingerimmsschlund (230 Einwohner)
Hinnach - Dorf südlich des Hartwaldes (210 Einwohner)
Ganoxosch - Heimat der Ganoschsippe, zum größten Teil überirdisch mit dem Ganoxosch-Brauberg (180 Einwohner)
Altroden - Dorf in Ingerimmsschlund (90 Einwohner)
Hintermühlen - Dorf in Ingerimmsschlund (190 Einwohner)
Vordermühlen - Dorf in Ingerimmsschlund (180 Einwohner)
Nidroden - Dorf in Ingerimmsschlund (130 Einwohner)
Obdroden - Dorf in Ingerimmsschlund (100 Einwohner)
Albenfeld - Dorf in Ingerimmsschlund (100 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Zwischenmühlen - Äußerst bodenständiges Rittergut in der nähe von Freihöfen und einem kleinen Weiler. (8 Einwohner)
Feste Amselhag - (30 Einwohner)
Alberburg - (20 Einwohner)
Hinnachburg - (15 Einwohner)
Burg ob der Halden - sehr alte Festung südlich der Natter (15 Einwohner)
Hakab - (10 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Niederadel

Wappen:
Wappen Familie Hinn.svg
Familie:
Wappen Familie Amselhag.svg
Praiosmar von Hinn (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Pra 997 BF)
Stehts positiv denkender,engagierter Ritter, "Der Humpen ist halb voll!"
Landvogt zu Ingerimmsschlund (seit 1. Eff 1040 BF)Großgaretischer Marschall in der Schlacht von Zwingstein (20. Pra 1040 BF bis 24. Pra 1040 BF)
Familie:
Wappen Familie Haldensbrueck.svg
Salva von der Haldensbrück (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Eff 994 BF)
Junkerin zu Halden (seit 1041 BF)
Familie:
Wappen Familie Alberburg.svg
Helon von Hinn (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Ing 1003 BF)
Ein weit gereister Ritter und Völkerkundler
Burgvogt auf dem Albenfeld (seit 1039 BF)Baron zu Nettersquell (seit Tsa 1043 BF)
Sturmbold von Amselhag.png
Familie:
Wappen Familie Hartweil.svg
Mitglied:
Turnierritter.svg
Alwene von Hartweil (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Eff 1007 BF)
Junkerin zu Roden (seit 1038 BF)
HartweilAlwene.png
Familie:
Wappen Familie Alberburg.svg
Stolzbert von Alberburg (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Tra 1029 BF)
(weitere)

Sonstige

Familie:
Wappen Ganoschsippe.svg
Gorim, Sohn des Gomrund (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Tra 817 BF)
Steinmetz aus der Binge Ganoxosch

Chronik

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 604 BF:
Ingremon, Sohn des Ilkor wird Baron zu Ingerimmsschlund.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 712 BF:
Ilkorosch, Sohn des Ilkor wird Baron zu Ingerimmsschlund.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 759 BF:
Igoscho, Sohn des Ilkorosch wird Baron zu Ingerimmsschlund.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 802 BF:
Ilkor wird Baron von Ingerimmschlund

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 802 BF:
Ilkor, Sohn des Igoscho wird Baron zu Ingerimmsschlund.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 880 BF:
Ingramm, Sohn des Ilkor wird Baron zu Ingerimmsschlund.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 880 BF:
Ingramm wird Baron von Ingerimmschlund

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 958 BF:
Graf Ingramm vom Schlund ehrt Leander von Murimel mit dem Schlunder Ehrenfäßchen.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 969 BF:
Graf Ingramm vom Schlund ehrt Leomir von Murimel mit dem Schlunder Ehrenfäßchen.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 1008 BF:
Graf Ingramm vom Schlund ehrt Leander von Murimel mit dem Schlunder Ehrenfäßchen.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 1019 BF:
Graf Ingramm vom Schlund ehrt Leomir von Murimel mit dem Schlunder Ehrenfäßchen.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 1022 BF:
Graf Ingramm vom Schlund ehrt Hagen von Despiona mit dem Schlunder Ehrenfäßchen.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 1029 BF:
Graf Ingramm vom Schlund ehrt Leobrecht von Ochs mit dem Schlunder Ehrenfäßchen.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 1. Rah 1033 BF:
Für ihre jahrelange Treue und Verdienste um die Grafschaft Schlund verleiht Graf Ingramm vom Schlund der Kronvögtin Giselda von Ochs auf der Mardershöh das Schlunder Ehrenfässchen.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 10. Phe 1035 BF:
Okoscha, Tochter der Orescha wird Landvögtin von Ingerimmsschlund.

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg 1. Eff 1040 BF:
Praiosmar von Hinn wird Landvogt zu Ingerimmsschlund. Ernannt für seine Verdienste als Marschall zu Zwingstein

Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg Phe 1043 BF:
Unterhalb der Burg ob der Halden ziehen die Schlunder ein großes Aufgebot zusammen und treiben die Hartsteener Ritter unter dem Kommando von Thalacker von Gneppeldotz über die Bogenbrücke zurück, wo Gneppeldotz fällt. Östlich von Bugenhog kommt es zur "Schlacht in Rufweite", in welcher die Schlunder obsiegen.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg Gar-VI-01 Gräflich Ingerimmsschlund 3.200 Landvogt Praiosmar von Hinn zu Ingerimmsschlund (seit 1. Eff 1040 BF) Bespielt.svg Grafenkrone.svg
Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg Gar-VI-01 Hof der Landvögte von Ingerimmsschlund Hof.svg
Wappen Familie Krauzung.svg Gar-VI-01-1 Junkertum Krauzung 1.490 Junkerin Krola von Krauzung zu Krauzung (seit 1039 BF) Junkerskrone.svg
Wappen Familie Krauzung.svg   Wappen Familie Hakab.svg   Wappen Familie Hinn.svg   
Wappen Familie Haldensbrueck.svg Gar-VI-01-2 Junkertum Halden 500 Junkerin Salva von der Haldensbrück zu Halden (seit 1041 BF) Junkerskrone.svg
Wappen blanko.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   
Wappen Familie Amselhag.svg Gar-VI-01-3 Herrschaft Amselhag 360 Edle Ifirnadora von Amselhag zu Amselhag (seit 1021 BF) Bespielt.svg Edlenkrone.svg
Burg.svg   Dorf.svg   
Wappen Junkertum Roden.svg Gar-VI-01-4 Junkertum Roden 380 Junkerin Alwene von Hartweil zu Roden (seit 1038 BF) Junkerskrone.svg
Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   
Wappen Familie Alberburg.svg Gar-VI-01-5 Junkertum Albenfeld 270 Burgvogt Helon von Hinn auf dem Albenfeld (seit 1039 BF) Junkerskrone.svg
Burg.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   
Wappen Ganoschsippe.svg Gar-VI-01-6 Bingenlande Ganoxosch 200 Häuptling Gegorich, Sohn des Gorsch von Ganoxosch (seit 879 BF) Junkerskrone.svg
Binge.svg   

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1032 BF

Wappen Storchenbund.svg Ein Storch für den Storchenbund

Zeit: 30. Rah 1032 BF / Autor(en): Treumunde

1034 BF

Wappen Grafschaft Schlund.svg Stapel über Stapel
Bei der Lagebesprechung des Grafen mit seiner Sippe bekommt dieser eine Idee.
Zeit: 10. Fir 1034 BF / Autor(en): VolkoV
Wappen Baronie Erlenstamm.svg Schlunder Hilfe

Zeit: 6. Ing 1034 BF / Autor(en): Alissa

1036 BF

Trippelwappen2013.svg Das Verständnis der Zeit

Zeit: 13. Tra 1036 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): VolkoV

1040 BF

Wappen Grafschaft Reichsforst.svg Die Luringen
Marschall Hinn "beglückt" die Reichsforster Gräfin mit einem Monolog
Zeit: 22. Ing 1040 BF / Autor(en): Amselhag