Gilborn Welzelin

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Ämter und Würden:
Ämter:
Stadtmeister von Hahnendorf
Daten:
Alter:
70 Jahre
Tsatag:
29. Bor 972 BF
Geburtshoroskop:
Ucuri, Ucuri, Marbo, Rabe
Erscheinung:
Augen:
braun
Haare:
grau, Glatze
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
KL 13
Talente:
Feilschen 14
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
geizig
Beziehungen:
innerhalb Hahnendorfs beträchtlich, ansonsten gering
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Gilborn Welzelin entstammt einer alten garetischen Händlerfamilie. Seinen Wohlstand verdankt er dem Holzhandel in Fremmelsfelde. Allerdings hat er durch die aktuellen politischen Verhältnisse viele seiner almadaner Kunden verloren.

Gilborn Welzelin war schon zu Zeiten des Barons Giselbert von Hahnentritt Stadtmeister. Das sich seit damals einiges geändert hat, mag er nicht so recht akzeptieren. Noch kann er sich an der Spitze des Stadtrates halten, aber das mag sich schnell ändern.

Welzelins Frau starb bereits vor einigen Götterläufen. Sein Sohn Gerbon ist eine Enttäuschung für ihn, da dieser viel Geld bei windigen Geschäften lässt. Seine Hoffnung ruht auf seiner Tochter Mena. Diese zeigt guten Geschäftssinn, ihr fehlt nur noch der rechte Mann für den Traviabund.

Ahnen und Kinder

Vater von Gilborn Welzelin Mutter von Gilborn Welzelin
Wappen blanko.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Gilborn Welzelin
Symbol Tsa-Kirche.svg29. Bor 972 BF

Chronik

Wappen blanko.svg 29. Bor 972 BF:
Geburt von Gilborn Welzelin .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1029 BF

Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Kapitel 7

Zeit: 15. Ron 1029 BF / Autor(en): Goswin
Wappen blanko.svg Kapitel 1

Zeit: 15. Ron 1029 BF / Autor(en): Goswin
Wappen blanko.svg Kapitel 6

Zeit: 15. Ron 1029 BF / Autor(en): Goswin

1030 BF

Wappen blanko.svg Verhandlungen

Zeit: 1030 BF / Autor(en): Goswin

1031 BF

Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Eine Stadt zu besuchen

Zeit: 14. Ron 1031 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Goswin