Gerding von Plötzbogen

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 3. Eff 997 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 19. Phe 1031 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg   

Stand und Lehen:
Stand:
Niederadel
Ämter und Würden:
Daten:
Alter:
34 Jahre
Tsatag:
3. Eff 997 BF
Geburtshoroskop:
Kor, Levthan, Simia, Delfin
Borontag:
19. Phe 1031 BF (verstorben auf der Helburg)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
vollendet höflicher, aber arrogant-zurückhaltender Schönling, karriereorientierter Opportunist
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Plötzbogen, aus armem Garether Edlengeschlecht, war von Ingerimm 1030 BF bis Phex 1031 BF gräflicher Herold am Hofe zu Eslamsgrund. Das große Ereignis, das eigentlich sein Einstand hätte sein sollen, nämlich das Ingerimmturnier 1030 BF, verpasste er allerdings wegen Überfällen, denen seine Eskorte ausgesetzt gewesen war.

Am Eslamsgrunder Hof hielt sich Plötzbogen von den Parteiungen fern und schien einzig dem Grafen ergeben zu sein.

Meisterinformationen (markieren zum Anzeigen):

Doch der Herold erwies sich als sinsistrer Spitzel am Grafenhofe und als verbrecherischer Karrierist, der über Leichen geht: Im Auftrag des Pfalzgrafen Parinor von Bugenhog - so behauptete er zumindest angesichts des Staatsrates Horbald von Schroeckh - beauftragte er eine Mörderin, die den Pfalzgrafen des Gerbaldsberges töten und Plötzbogen selbst den Weg zu dem Posten und den Spenden freimachen sollte. Die Folge dieses mörderischen Planes waren die Blutigen Tage von Reinherz, das seine Unschuld verlor, als zehn Menschen den Tod fanden - darunter die Verlobte des Grafen, Griffpurga von Auraleth. Die Eskalation entstand, da ein gedungener Attentäter, der die Täterin dezent mundtot hätte machen sollen, blutige Spuren hinterließ.

Schon der Beginn von Plötzbogens Zeit am Grafenhofe war von Seltsamkeiten geprägt: Plötzbogen erwarb das Hofamt für 33.331 Silbertaler, die ihm sein Auftraggeber stellte. Diese Summe, die dem Grafen gut zupass gekommen wäre, als der Orden der Schwestern nach Eslamsgrund geladen hatte, um den Adel zur Barmherzigkeit gegenüber den Marken aufzufordern, wurde nach der Übernahme durch die gräfliche Garde geraubt.

Plötzbogen wurde vom Grafen persönlich in Gewahrsam genommen und harrte seiner Verurteilung zum Tode. Zuvor sollte er allerdings Parinor von Borstenfeld vor dem Reichsgericht belasten. Dazu ist es nicht gekommen, denn Plötzborgen starb - nach Mitteilung des Barons von Höllenwall - in der Helburg. Allediongs war Plötzbogen vorher ausgestauscht worden; wo er wirklich steckt, ob er noch lebt oder tot ist, ist niemandem bekannt ...

Ahnen und Kinder

Vater von Gerding von Plötzbogen Mutter von Gerding von Plötzbogen
Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg Bild blanko.svg Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg
Gerding von Plötzbogen
Symbol Tsa-Kirche.svg3. Eff 997 BF
Symbol Boron-Kirche.svg19. Phe 1031 BF

Chronik

Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg 3. Eff 997 BF:
Geburt von Gerding von Plötzbogen .

Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg 19. Phe 1031 BF:
Tod von Gerding von Plötzbogen (verstorben auf der Helburg).

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1031 BF

Wappen blanko.svg Helmwik

Zeit: 22. Fir 1031 BF / Autor(en): Gelöschter Benutzer, Wertlingen
Wappen Kaiserlich Bugenhog.svg Ein schneller Bote

Zeit: 9. Phe 1031 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): BB
Wappen Kaiserlich Bugenhog.svg Zwei Experten

Zeit: 9. Phe 1031 BF zur abendlichen Firunstunde / Autor(en): BB
Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg Yerodins Lanze

Zeit: 10. Phe 1031 BF / Autor(en): Fil
Wappen Grafschaft Eslamsgrund.svg Praios lo vult!

Zeit: 11. Phe 1031 BF / Autor(en): Fil
Wappen Baronie Hartsteen.svg Der längere Hebel

Zeit: 11. Phe 1031 BF / Autor(en): Hartsteen
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Ein unmoralisches Angebot

Zeit: 16. Phe 1031 BF / Autor(en): BB, Malepartus
Wappen Baronie Hoellenwall.svg Gutes Personal zu bekommen ...

Zeit: 19. Phe 1031 BF / Autor(en): BB