Ganoschsippe

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Familie gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Allgemeine Informationen:
Wahlspruch:
"Zum Wohle!"
Machtverhältnisse:
Besitzungen:
Verwendung im Spiel:
Charakter:
geschäftstüchtig, aber dennoch gemütlich
Wappen blanko.svg   

Die Ganoschsippe ist über die Grenzen des Schlundes für ihre jahrhundertelange Brautradition bekannt.

Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Familie:
Wappen Ganoschsippe.svg
Lehen/Amt:
Wappen Ganoschsippe.svg
Gegorich, Sohn des Gorsch (Symbol Tsa-Kirche.svg814 BF)
Häuptling von Ganoxosch (seit 879 BF)
GanoschGegorich.png
Familie:
Wappen Ganoschsippe.svg
Fandolin Goldenbräu (Symbol Tsa-Kirche.svg900 BF)
80px
Familie:
Wappen Ganoschsippe.svg
Gorim, Sohn des Gomrund (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Tra 817 BF)
Steinmetz aus der Binge Ganoxosch
Familie:
Wappen Ganoschsippe.svg
Lehen/Amt:
Wappen Grafschaft Schlund.svg
Mitglied:
Wappen Grafschaft Schlund.svg
Gregosch, Sohn des Gorsch (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Ing 824 BF)
Kastellan des Grafenhofes (seit 934 BF)

Chronik

Wappen Ganoschsippe.svg 890 BF:
Orescha, Tochter der Olgrescha schließt den Traviabund mit Gregosch, Sohn des Gorsch.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige