Dorf Kleinfurt

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Datenwert „wenigerals“ kann einem Attribut des Datentyps Zahl nicht zugeordnet werden sondern bspw. der Datenwert „200“.

Politik:
Einwohner:
weniger als 200
Infrastruktur:
Schreine:
Praios
Gasthäuser:
Waldschenke
Kultur:
Handwerk:
Sägewerk
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-V-08-d(Heg)

Allgemeines

Das Dorf Kleinfurt ist noch keine 10 Götterläufe alt. Als Borbarad Tobrien mit Krieg überzog und besetzte, fiel auch die dortige Baronie Kleinfurt. Nur wenige Einwohnern der Baronie konnten damals in die sicheren Mauern der Stadt Beilunk fliehen.

Der Kleinfurter Baron Darulf von Corish und von Praill, der damals als Mitarbeiter der Kaiserlichen Reichskanzlei in Gareth weilte, wurde nur wenig später, im Jahre 1021BF, mit der vakanten garetischen Baronie Fremmelsfelde belehnt. Warum die Baronie an Darulf ging und nicht an die alteingesessene Familie von Hahnentritt, bleibt rätselhaft.

Als Baron Darulf erfuhr, dass etliche seiner ehemaligen Kleinfurter Untertanen aus Beilunk geflohen waren, ließ er sie nach Fremmelsfelde kommen und siedelte sie dort an.

Die gut 200 tobrischen Seelen, die nun in Fremmelsfelde leben, fühlen sich noch nicht recht heimisch in der Baronie.

Seit vor kurzem der Fremmelsbach seinen Lauf geändert hat, verfügt Kleinfurt sogar, wie es der Namen ja eigentlich vemuten ließe, über eine Furt.

Strassen und Wege

Kleinfurt liegt an der Strasse zwischen Fremmelsdorf und der Halhofer Stadt Letzenbronn.

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1031 BF

Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Zehnter Teil

Zeit: 10. Ron 1031 BF zur abendlichen Phexstunde / Autor(en): Vadda
Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Dreizehnter Teil

Zeit: 11. Ron 1031 BF zur nächtlichen Rondrastunde / Autor(en): Vadda
Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Übers Land gen Kleinfurt

Zeit: 13. Ron 1031 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Goswin
Wappen Baronie Fremmelsfelde.svg Abneigung

Zeit: 13. Ron 1031 BF zur mittäglichen Efferdstunde / Autor(en): Goswin