Dartan Serpolet

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 23. Ron 1004 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 26. Ron 1037 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Nandus-Kirche.svg   

Namen und Anrede:
Titulatur:
Euer Gnaden
Stand und Lehen:
Stand:
Klerus
Kirchliche Ränge:
Geweihter der Nandus-Kirche
Daten:
Alter:
33 Jahre
Tsatag:
23. Ron 1004 BF
Geburtshoroskop:
Horas, Ucuri, Ucuri, Schwert
Borontag:
26. Ron 1037 BF (als Demokrat gehängt)
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
im Ornat der Nanduskirche gekleidet
Augen:
grün
Haare:
dunkelblond
Größe:
1,80
Herausragende Werte:
Talente:
Kriegskunst (Strategie), Kryptographie
Liturgien:
Mondsilberzunge, Göttliche Verständigung
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
kompetenter Geweihter und meisterlicher Stratege
Briefspiel:
Ansprechpartner:

Dartan Serpolet stammte aus dem Horasreich und fiel schon im Kindesalter mit klugen und intelligenten Fragen auf, so daß er schließlich ein Noviziat in der Nandus-Kirche begonnen und schließlich auch die Weihen empfangen hatte. Sein Steckenpferd war die Strategie und Taktik. Im horasichen Thronfolgekrieg beriet er die Heerführer in strategischen Belangen und konnte dort seine ersten Erfahrungen auf dem Schlachtfeld machen.

Als der Krieg endete, ging er auf Visionssuche und bereiste verschiedene Ländereien, bis sein Weg schließlich ins Kloster St. Ancilla führte und er Abt Adran von Feenwasser kennen lernte. Dieser vermittelte ihm 1036 BF einen Posten in der Aufklärungsabteilung im Groß-Garetischen Heerbann.
Allerdings wurde er wieder im Ingerimm 1036 BF, als man auf dem Konkordat zu St. Ancilla sich für ein Verbot der Nandus-Kirche ausgesprochen hatte, aus politischen Gründen wieder entlassen. Und da er als Aufrührer in Eslamsgrund gefangen genommen worden war, saß er im Kerker, bis er Ende Rondra 1037 BF unter denkbar unwürdigen Umständen als Demokrat verurteilt und gehängt wurde. (siehe AB 163, S. 7)

Briefspieltexte betreffend Dartan Serpolet

als Mitwirkender
weitere Erwähnungen