Christophilius Datierlich

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Andere Namen:
Craisto Fylos d'Tieala (zyklopaisch/horasischer Geburtsname)
Stand und Lehen:
Stand:
Bürgerlich
Sonstiges:
Gelehrter
Ämter und Würden:
Ämter:
Erster Schreiber des Barons von Uslenried und Autor des Garether & Märker Herolds
Daten:
Alter:
56 Jahre
Tsatag:
23. Hes 986 BF
Geburtshoroskop:
Marbo, Ucuri, Ucuri, Schlange
Erscheinung:
Augen:
grau
Haare:
rötliches Stoppelhaar
Größe:
182
Gewicht:
95
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
tolpatschig, wohlgenährt, gesprächig, loyal
Briefspiel:
Ansprechpartner:

Seinen ungewöhnlichen Vornamen verdankt Meister Datierlich dem Umstand, dass er auf den Zyklopeninseln geboren ist; er ist der Sohn eines Schreibers aus Rethis und einer garetischen Diplomatin. Dennoch hat er annähernd nichts von seinem Vater geerbt, denn die helle Haut und die rotblonden Haare haben nun wirklich gar nichts zyklopäisches. So war er Zeit seines Lebens von seinem Vater nur wenig gelitten und wurde nach dem frühen Tod der Mutter regelrecht verstoßen. So zog es ihn zunächst nach Grangor, wo er seine bereits begonnene Ausbildung zum Scriptor fortsetzte, und schließlich fort in die ferne garetische Heimat der Mutter.

Der Zufall wollte es, dass er auf der Reise zu Hirschfurt im wahrsten Sinn des Wortes mit Rondradan von Streitzig j.H. zur Greifenklaue, dem damaligen Baron Uslenrieds zusammenstieß. Der Baron schalt ihn einen nichtsnutzigen Tolpatsch, der lieber seiner Arbeit nachgehen anstatt anderen im Wege herumstehen solle. Heutzutage kann sich Meister Datierlich kaum mehr daran erinnern, welcher Kobold ihm im Nacken gesessen habe mußte, dass er dem Baron zu entgegnen wagte, auf der Suche nach einer Anstellung sein, ihn aber niemand brauchen könne. Wider erwarten erkundigte sich der Baron nach Datierlichs Handwerk und hieß ihn schließlich, sich alsbald zu Uslenried auf Burg Greifenklaue einzufinden, vielleicht gäbe es Arbeit für ihn. So klopfte er schließlich ein paar Tage später ans das Burgtor und trat als dritter Schreiber in des Barons Dienste. Im Verlaufe der Jahre arbeitete er sich schließlich zum ersten Schreiber empor und kümmert sich auch um die Finanzen der Baronie. Wie schon dessen Vater ist er auch Baron Wulf treu ergeben und ein kompetenter Berater, wenngleich seine mündliche Artikulation weit hinter seinem schriftlichen Ausdrucksvermögen zurückbleibt.

Mit den Jahren hat sich Datierlichs rötliches Haar inzwischen etwas gelichtet, doch die grauen Augen haben nichts von dem Schalk verloren, der ihm auch heuer zuweilen noch im Nacken sitzt. Seinen wohlgenährten Körper kleidet er bevorzugt in hesindegefällige hellgrüne Farben, wobei er der Gelehrtenrobe den Vorzug vor Hemd und Hosen gibt und sich nur selten ohne die runde Brille auf der Nase sehen läßt. Er liebt gutes Essen, hält sich aber für gewöhnlich vom Alkohol fern, der ihm nicht allzugut bekommt.

Ahnen und Kinder

Vater von Christophilius Datierlich Mutter von Christophilius Datierlich
Wappen blanko.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Christophilius Datierlich
Symbol Tsa-Kirche.svg23. Hes 986 BF

Chronik

Wappen blanko.svg 23. Hes 986 BF:
Geburt von Christophilius Datierlich .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1024 BF

Wappen Baronie Uslenried.svg Uslenrieder Meinungen

Zeit: 3. Ron 1024 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Uslenried

1025 BF

Wappen Waldsteiner Woelfe.svg Im Winter reist man nicht gern... oder?

Zeit: 15. Fir 1025 BF zur morgendlichen Perainestunde / Autor(en): Uslenried
Wappen Baronie Uslenried.svg Gespräch mit Wulf von Streitzig

Zeit: 15. Fir 1025 BF / Autor(en): Uslenried
Symbol Kor-Kirche.svg Neun Leben

Zeit: 1. Tsa 1025 BF / Autor(en): Uslenried
Symbol Kor-Kirche.svg Sorgen und Nöte

Zeit: 1. Tsa 1025 BF / Autor(en): Uslenried
Symbol Kor-Kirche.svg Ritter, Söldner und Geweihte

Zeit: 5. Tsa 1025 BF / Autor(en): Uslenried

1026 BF

Wappen Baronie Uslenried.svg Mörder & Verräter

Zeit: 16. Tra 1026 BF / Autor(en): Uslenried

1027 BF

Wappen Baronie Uslenried.svg Hunger in Uslenried
In Uslenried wundert man sich über den Bericht von angeblichen Aufständen in der Nachbarschaft
Zeit: 15. Fir 1027 BF / Autor(en): Uslenried
Wappen Grafschaft Waldstein.svg Mobilmachung in Waldstein

Zeit: 18. Per 1027 BF / Autor(en): Uslenried

1032 BF

Wappen Baronie Uslenried.svg Verhinderte Nachtruhe
Kurz vor der Nachtruhe erreicht den Uslenrieder Baron eine dringliche Nachricht eines guten Freundes - eine Bitte um Hilfe in der Not.
Zeit: 30. Phe 1032 BF zur nächtlichen Rahjastunde / Autor(en): Hartsteen, Uslenried
Wappen Waldsteiner Woelfe.svg Fünf Rudel Wölfe
Schließlich bricht das Uslenrieder Kontingent auf gen Osenbrück.
Zeit: 1. Per 1032 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Uslenried

1037 BF

Wappen Wulf von Streitzig.svg Es steht in den Sternen
Um den Kanzler mit seinen eigenen Waffen zu schlagen gibt Baron Wulf selbst ein Horoskop zur Bestimmung des optimalen Zeitpunkts der Heerschau in Auftrag, welches er von den Angehörigen seines Hofes erstellen lässt.
Zeit: 28. Bor 1037 BF zur abendlichen Perainestunde / Autor(en): Uslenried