Burg Hutt

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg.svg   Markt.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Wappen Herrschaft Bugebuehl.svg   
Politik:
Einwohner:
330
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Burg Hutt (330 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Gar-II-05-10 ~ 1
Hof.svg   
Burg Hutt

Geschichte

Die Erbauer der Burg sind heute unbekannt. Erstmals unter Rodebrecht von Hartsteen bezog jemand der Familie die trutzige Burg. Der Legende nach soll der mächtige Bergfried, welcher mit einer Höhe von 65 Schritt das Umland weit überbrückt, über dem Zugang zu einem Hügelgrab errichtet worden sein.

Unterhalb der Burg entstand sehr bald ein belebter Markt, welcher alsbald zum Hauptort der Baronie werden sollte. Auf einem Hügel am anderen Ende des weiten Tales, welches sich im Süden der Burg erstreckt, liegt ein neu errichtetes Wehrkloster der Göttin Travia.

Seit der Inbesitznahme durch Rodebrecht war die Burg stets im Besitz der Familie Hartsteen und stellte nach dem Verlust der Grafenwürde an die Quintian-Quandt die Machtbasis der Familie in der Grafschaft dar.

Beschreibung

1. Grafentor

Im Jahre 299 BF auf Befehl von Sighart II. von Hartsteen wurde das alte Tor abgerissen und durch ein neues ersetzt. Das Tor verfügt über ein Doppelfallgatter, so dass eindringende Feinde im Tordurchgang gefangen gesetzt und mit Pech begossen werden können. Den Namen Grafentor erhielt es, da Sighart oberhalb des Tores ein Bildnis seines Vorfahren Sighart von Hartsteen anbringen ließ, welches heute leider leicht verfallen ist, aber immer noch den Besucher an die lange und ehrenwerte Tradition der Familie ermahnt.

2. Kapellenhof

3. Praioskapelle

4. Göttertor

Der Name dieses Tores rührt von einer Statuenreihe, welche die Zwölfe darstellen. Über dem Tor befinden sich die Räumlichkeiten des Praiosgeweihten.

5. Pferdehof

6. Knappen- und Pagenhaus

Über einem weiteren Tor sind die Knappen und Pagen des Baronshofes untergebracht.

7. Knappenhof

8. Haupttor

Wie das Grafentor mit einem Doppelfallgatter ausgestattet.

9. Baronshof

10. Ritterhaus

11. Kemenate

Unterkunft der Baronsfamilie. Es besteht von hier die Möglichkeit über das Dachgeschoss des Palas zum Haupttor zu gelangen und von dort über eine abreißbare Brücke den Bergfried zu erreichen.

12. Palas

Im Erdgeschoss befinden sich Empfangshalle des Barons und die Administration der Baronie. Im Obergeschoss befinden sich Rittersaal und Ballsaal. Zu früheren Zeiten versammelte der Baron stets zweimal jährlich die Ritter der Baronie im Rittersaal. An den Wänden hängen Wappenschilder aller Hutter Ritter. An einer langen Tafel wurde stets über die Geschicke der Baronie gesprochen. Doch seit Beginn der Natterndorner Fehde und der damit verbundenen Zerrissenheit der Hutter Ritterschaft verstauben die Schilde an den Wänden und künden nur noch von den einst glanzvollen Tagen der Baronie. Allenfalls das Gesinde sucht den Saal auf, um den Staub zu entfernen, oder, so munkelt das Gesinde, der Geist Graf Hartumans von Hartsteen, welcher auf der Burg umgeht.

13. Bergfried

14. Ritterhof

15. Gesindehaus

16. Gesindehof

17. Gesindehaus

18. Ställe

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Hochadel

Niope vom See (Symbol Tsa-Kirche.svg1022 BF)
Familie:
Wappen Haus Hartsteen.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Hutt.svg
Odilbert Rondrasil von Hartsteen (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Hes 1021 BF)
ernster und stolzer Erbe der Grafschaft Hartsteen
Baron zu Hutt (seit Pra 1036 BF)
Hartsteen Odilbert.jpg

Niederadel

Familie:
Wappen Herrschaft Bugebuehl.svg
Sighelm von Bugebühl (Symbol Tsa-Kirche.svg980 BF)
Familie:
Wappen Herrschaft Bugebuehl.svg
Reto von Bugebühl (Symbol Tsa-Kirche.svg1017 BF)
Reto von Bugebuehl.jpg
Familie:
Wappen Familie Ibelstein.svg
Raulmine von Ibelstein (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Tra 1003 BF)
Familie:
Wappen Familie Windischgruetz.svg
Lehen/Amt:
Wappen Herrschaft Feldsteynchen.svg
Adhumar von Windischgrütz (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Eff 1016 BF)
Oberhaupt der Familie Windischgrütz (seit 1039 BF), Edler zu Feldsteynchen (seit 1033 BF)
Windischgruetz Adhumar.jpg
Familie:
Wappen Familie Ibelstein.svg
Enaya von Ibelstein (Symbol Tsa-Kirche.svg25. Tsa 1031 BF)
(weitere)

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1025 BF

Wappen Haus Hartsteen.svg Später Besuch auf Hutt

Zeit: 28. Tsa 1025 BF / Autor(en): Hartsteen

1028 BF

Wappen Baronie Hutt.svg Huttsche Wirren

Zeit: 25. Eff 1028 BF / Autor(en): Hartsteen, Flippah

1032 BF

Wappen Haus Hartsteen.svg Familienrat

Zeit: 26. Ron 1032 BF / Autor(en): Hartsteen, Steinfelde, Lichtbote
Wappen Haus Hartsteen.svg Respice finem

Zeit: 7. Rah 1032 BF / Autor(en): Hartsteen

1033 BF

Wappen Haus Quintian-Quandt.svg Brüderliche Zweifel

Zeit: 2. Phe 1033 BF zur abendlichen Boronstunde / Autor(en): Schwingenfels
Wappen Baronie Hutt.svg Ein guter Tag für Hutt

Zeit: 8. Per 1033 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Steinfelde

1034 BF

Wappen Haus Hartsteen.svg Standpauke

Zeit: 12. Per 1034 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Steinfelde

1036 BF

Wappen Baronie Hutt.svg Bund der Steine trägt Früchte
Hochzeit zwischen Harsteen und Steinfelde
Zeit: 12. Tra 1036 BF / Autor(en): Steinfelde
Wappen Grafschaft Hartsteen.svg Ehevertrag

Zeit: 12. Tra 1036 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Steinfelde
Wappen Baronie Hutt.svg Türenschlagen

Zeit: 29. Hes 1036 BF zur mittäglichen Traviastunde / Autor(en): Steinfelde

1037 BF

Wappen Grafschaft Hartsteen.svg Aufruf des Grafen
Graf Luidor ruft seine ritterlichen Vasallen
Zeit: 3. Bor 1037 BF / Autor(en): Hartsteen
Wappen Familie Eichenblatt.svg Frühlingswind
Ein Flugblatt bringt den Raubritter Geron von Eichenblatt zum Nachdenken
Zeit: 17. Phe 1037 BF zur mittäglichen Praiosstunde / Autor(en): Steinfelde

1039 BF

Wappen Haus Hartsteen.svg Wertester Bruder
Halina von Hartsteen unterrichtet ihren Bruder über die neuesten Ereignisse in der östlichen Grafschaft Garetiens
Zeit: 24. Ron 1039 BF zur mittäglichen Ingerimmstunde / Autor(en): Steinfelde

1040 BF

Wappen Baronie Hutt.svg Hutt und täglich grüßt Hartsteen
Keine vorgehaltenen Waffen, aber trotzdem Ernüchterung in Hutt.
Zeit: 8. Hes 1040 BF zur abendlichen Hesindestunde / Autor(en): Jan, Steinfelde
Wappen Baronie Hutt.svg Hutt und täglich grüßt Hartsteen II
Keine vorgehaltenen Waffen, aber trotzdem Ernüchterung in Hutt. Zweiter Teil.
Zeit: 8. Hes 1040 BF zur abendlichen Tsastunde / Autor(en): Jan, Steinfelde
Wappen Baronie Hutt.svg Halbe Treppe
Ein Ritter beklagt sich.
Zeit: 8. Hes 1040 BF zur nächtlichen Ingerimmstunde / Autor(en): Steinfelde, Jan

1042 BF

Wappen Haus Hartsteen.svg Gemeinsame Verlautbarung der Grafen
Der Adel des ganzen Mittelreiches wird eingeladen - bis auf den Schlund
Zeit: 1. Pra 1042 BF / Autor(en): Hartsteen