Brin von Sennenberg-Ruchin

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 20. Rah 984 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 30. Rah 1039 BF
Häuser/Familien

Wappen Familie Sennenberg-Ruchin.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Firun-Kirche.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Firun-Kirche.svg   

SennenbergRuchinBrin.png
Brin von Sennenberg-Ruchin
Namen und Anrede:
Titulatur:
Hochwürden
Stand und Lehen:
Stand:
Klerus
Kirchliche Ränge:
Firun-Geweihter und Vorsteher des Mardershöher Jagtempels (1. Fir 1012 BF-30. Rah 1039 BF)
Ämter und Würden:
Ämter:
Gräflicher Jagdhüter
Daten:
Alter:
55 Jahre
Tsatag:
20. Rah 984 BF
Geburtshoroskop:
Marbo, Simia, Ucuri, Stute
Borontag:
30. Rah 1039 BF (gefallen vor Mendena)
Weihetag:
1. Fir 1004 BF
Familie:
Geschwister:
Brin (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Rah 984 BF-Symbol Boron-Kirche.svg30. Rah 1039 BF), Angunde (Symbol Tsa-Kirche.svg6. Tra 985 BF-Symbol Boron-Kirche.svg29. Per 1027 BF), Barduron (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Hes 989 BF)
Ausbildung:
War Schüler bei:
Hintergründe:
Verwendung im Spiel:
Gräflicher Jagdhüter am Schlunder Grafenhof
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Firun-Kirche.svg
Bhalûmija
Vorsteherin 991 BF-1. Fir 1012 BF
Wappen blanko.svg
Brin von Sennenberg-Ruchin
Vorsteher 1. Fir 1012 BF-30. Rah 1039 BF
Wappen Familie Sennenberg-Ruchin.svg
Falkhilde von Hartwalden-Hartsteen
Tempelvorsteherin seit 1040 BF
Wappen Familie Hartwalden.svg

Dass der vergleichsweise junge Firun-Priester aus der schlunder Edlenfamilie eine solcherart schnelle Karriere machen und mit 30 Jahren bereits einem der bedeutendsten Firun-Tempel im zentralen Mittelreich vorstehen würde, war ihm in jungen Jahren nicht anzusehen. Der kleine Brin, benannt nach dem kaiserlichen Prinzen der im selben Jahr geboren war, kränkelte und stellte sich beim Erlernen des Ritterhandwerks zumeist recht ungeschickt an.

Nur bei der Falkenzucht auf Burg Leutrutz, schien er zur Freude seiner Familie recht begabt zu sein. Dort war es auch, dass sein Mentor, der königliche Jagdhüter Alvar von Krauzung auf einem Jagdausflug mit Hal von Gareth den jungen Züchter entdeckte und ihm den Weg in die Firun-Kirche ebnete. Die lange Feindschaft zwischen den beiden Familien stellte dabei sowohl für Brin als auch für Alvar kein Problem dar (ganz im Gegensatz zu ihren beiden Familien).

Nach seiner Weihe im Firuntempel in Ruchin ging alles sehr schnell: Die alte Mardershöher Tempelvorsteherin verstarb nur einige Jahre darauf und die gemeinsame Fürsprache einiger Schlunder Adelsfamilien (unter anderem die Familie Krauzung und die verwandte Familie Ruchin) beförderten ihn auf eine Position, die auszufüllen ihm zu Beginn nicht leicht fiel.

Bis zu seinem Tode vor Mendena war Brin eine wichtige und einflussreiche Person in der Grafschaft, was auch die Ernennung zum gräflichen Jagdhüter 1024 BF dokumentierte. Jagdfalken züchtete er in Mardershöh noch immer, sehr zum Missfallen seiner Tante, zu der die Vögel aus Brins Falknerei in Konkurrenz standen, auch wenn dieser seine Vögel niemals verkaufte, sondern nur an wichtige Persönlichkeiten verschenkte.

Ahnen und Kinder

Eslam von Wasserburg Leubirte von Sennenberg-Ruchin
Wappen Familie Sennenberg-Ruchin.svg SennenbergRuchinBrin.png Wappen Firun-Kirche.svg
Brin von Sennenberg-Ruchin
Symbol Tsa-Kirche.svg20. Rah 984 BF
Symbol Boron-Kirche.svg30. Rah 1039 BF
(2 Geschwister)

Chronik

Wappen Familie Sennenberg-Ruchin.svg 20. Rah 984 BF:
Geburt von Brin von Sennenberg-Ruchin .

Wappen Firun-Kirche.svg 1. Fir 1012 BF:
Brin von Sennenberg-Ruchin wird Vorsteher des Mardershöher Jagtempels.

Wappen Familie Sennenberg-Ruchin.svg 30. Rah 1039 BF:
Tod von Brin von Sennenberg-Ruchin (gefallen vor Mendena).

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1033 BF

Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg Korhilda

Zeit: 25. Hes 1033 BF / Autor(en): VolkoV, Treumunde

1039 BF

Wappen Mittelreich.svg Teilnehmer des Heerbanns wider Haffax

Zeit: 21. Ing 1039 BF / Autor(en):