Baronie Ruchin

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hof.svg   Wappen Koenigsstadt Wandleth.svg   Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg   Wappen Baronie Hartsteen.svg   Wappen Baronie Viehwiesen.svg   Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg   Wappen Baronie Ruchin.svg   Wappen Baronie Erlenstamm.svg   Wappen Baronie Nettersquell.svg   

Wappen Baronie Erlenstamm.svg Wappen Graeflich Ingerimmsschlund.svg
Windrose.svg Wappen Koeniglich Mardershoeh.svg
Wappen Baronie Falkenstein.svg Gebirge.svg
Benachbarte Lehen

Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Lehen gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen:
Gräflich Schlund (historisch), Baronie Schlund (historisch)
Politik:
Obrigkeit:
Baronin Elea von Ruchin, vertreten durch einen Vogt
Einwohner:
3800 (Zwerge (15%))
Landschaft:
Gewässer:
Kultur:
Besonderheiten:
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Stadt Ruchin (840 EW), Binge Antalorgol (550 EW), Markt Großkuchen (320 EW), Dorf Untergreupel (0 EW), Dorf Senntal (120 EW), Dorf Kleinkuchen (90 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Bedeutende Klöster und Tempel:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Gar-VI-05
Wappen Freiherrlich Kuchin.svg   Wappen Junkertum Senntal.svg   Wappen Herrschaft Untergreupel.svg   Wappen Familie Hangwald.svg   Wappen Ingerimm-Kirche.svg   

Die Baronie Ruchin liegt in der Grafschaft Schlund.

Stammland der Familie Ruchin.

Ritteraufgebot von Ruchin

  1. Agretha von Perainshag
  2. Alberik, Sohn des Kamarix
  3. Alderich von Ruchin
  4. Alwide Avestreu von Sturmfels
  5. Angreto von Ruchin-Ruchin
  6. Answin von Amselhag
  7. Baertraut von Schwarzenfels
  8. Baronie Ruchin
  9. Binge Antalorgol
  10. Bunsenhold von der Haldensbrück
  11. Burg Greupelwacht
  12. Burg Leutrutz
  13. Bärtild von Hakab
  14. Calderine von Scheuerlintz
  15. Caya von Ruchin
  16. Cella von Ruchin
  17. Crothin von Ruchin-Plitzenberg
  1. Darpatisches Haus Sturmfels
  2. Dhana von Ruchin
  3. Die Tränen der Ruchins - Collegiale Unterstützung
  4. Die Tränen der Ruchins - Die Legende vom Tränenwasser
  5. Die Tränen der Ruchins - Ein Specht der Erkenntnis
  6. Dorf Kleinkuchen
  7. Dorf Senntal
  8. Dorf Untergreupel
  9. Dorian von Plitzenberg
  10. Eborian von Ruchin
  11. Ehre dem Ritterlichen – Einladung an Adel und Kirchen
  12. Ehrfried von Ruchin
  13. Elea Dhana von Ruchin-Ruchin
  14. Elea von Ruchin
  15. Eslam Leuwart von Ruchin
  16. Familie Eggtal
  17. Familie Hangwald
  1. Familie Perainshag
  2. Familie Ruchin
  3. Familie Sennenberg-Ruchin
  4. Fandol
  5. Ferhn, Sohn des Fendahl
  6. Firnbold von Perainshag
  7. Firnbrechta von Ruchin
  8. Firunher von Perainshag
  9. Freiherrlich Kuchin
  10. Geisebrecht vom Hangwald
  11. Geswich von Ruchin
  12. Giesemine vom Hangwald
  13. Giselwulf vom Hangwald
  14. Gneisgold von Hangwald
  15. Goldwart vom Hangwald
  16. Grandine Praiadne von Ruchin
  17. … weitere Ergebnisse


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Stadt.svg Städte

Ruchin - verschlafener Ort im Schatten der Königsstadt Wandleth, bekannt für seine Emaillemeister (840 Einwohner)

Markt.svg Märkte

Großkuchen - Markt unweit von Ruchin, bedeutsam nur wegen des Getreidehandels (320 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Antalorgol - große Siedlung geflüchteter Brilliantzwerge (550 Einwohner)
Untergreupel - Dorf in Ruchin (0 Einwohner)
Senntal - Kleines Dof mit rondrianischer Vergangenheit aus der Priesterkaiserzeit (120 Einwohner)
Kleinkuchen - Kleines, wohlhabendes Dorf inmitten wogender Getreidefelder (90 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Waldgreupel - Bergbauerndorf im Schatten der wehrhaften Mauern des Rittergutes der Familie Hangwald (80 Einwohner)
Greupelwacht - Burg in Ruchin (0 Einwohner)
Leutrutz - wehrhaftes Rittergut mit herausragender Falkenzucht und rondrianischer Vergangenheit (120 Einwohner)
Ruchinsburg - alter Stammsitz der Familie Ruchin, zum Teil verfallen (0 Einwohner)
Ritzewull - schlossartige Burg und Residenz der Barone von Ruchin (50 Einwohner)

Tempel.svg Sakralbauten

Schlund - bedeutenstes Heiligtum der Ingerimm-Kirche (150 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Hochadel

Familie:
Wappen Familie Ruchin.svg
Lehen/Amt:
Wappen Baronie Ruchin.svg
Mitglied:
Symbol Phex-Kirche.svg
Elea von Ruchin (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Phe 977 BF)
enge Vertraute und Zahlmeisterin des reisenden Kaiserhofes, unscheinbar aber einflussreich
Baronin auf der Ritzewull (seit 1011 BF)
Elea von Ruchin.JPG
Familie:
Wappen Haus Sturmfels.svg
Lehen/Amt:
Wappen Freiherrlich Kuchin.svg
Alwide Avestreu von Sturmfels (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Ing 1009 BF)
Vögtin von Kuchin (seit 1040 BF)
Familie:
Wappen Familie Rathsamshausen.svg
Irian von Rathsamshausen (Symbol Tsa-Kirche.svg6. Eff 969 BF)
stattlicher Salonlöwe an der Schwelle zum Alter

Niederadel

Familie:
Wappen Familie Hangwald.svg
Lehen/Amt:
Wappen Familie Hangwald.svg
Guntherr vom Hangwald (Symbol Tsa-Kirche.svg25. Eff 984 BF)
Junker zu Hangwald (seit 1010 BF)
HangwaldGuntherr.png
Familie:
Wappen Familie Ruchin.svg
Eborian von Ruchin (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Eff 1007 BF)
Familie:
Wappen Familie Eggtal.svg
Lehen/Amt:
Wappen Herrschaft Untergreupel.svg
Madalieb von Eggtal (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Tra 963 BF)
Landvögtin zu Waldgreupel (seit 994 BF)
EggtalMadalieb.png
Familie:
Wappen Familie Hakab.svg
Grimmwulf von Hakab (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Rah 985 BF)
HakabGrimmwulf.png
Familie:
Wappen Familie Hakab.svg
Bärtild von Hakab (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Fir 986 BF)
(weitere)

Klerus

Wappen:
Wappen Ingerimm-Kirche.svg
Lehen/Amt:
Wappen Ingerimm-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Ferhn, Sohn des Fendahl (Symbol Tsa-Kirche.svgEnde 6. Jhd. BF)
Tempelvorsteher am Schlund
Bewahrer des Feuers am Schlund (seit 750 BF)
Ferhn klein.jpg
Familie:
Wappen Familie Hinn.svg
Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Odilbert von Hinn (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Rah 998 BF)
gutmütiger Geweihter mit schmalem Gesicht und breiten Schultern sowie einer Expertise als Prospektor

Sonstige

Alberik, Sohn des Kamarix (Symbol Tsa-Kirche.svg7. Tra 876 BF)
brillantzwergischer Edelsteinschleifer und Feinschmied
Alberik.png

Chronik

Wappen Baronie Ruchin.svg 3200 vBF:
Der erste Geode Brandan, Enkel des Brogar errichtet den Steinkreis vor dem heutigen Angrosch-Heiligtum am Schlund und schliesst an diesem Ort einen Pakt wider Pyrdacor mit dem Elementarherren des Erzes.

Wappen Baronie Ruchin.svg 3090 vBF:
Die Angroschim beginnen sich an den nördlichen Hängen des Raschtulswalles niederzulassen und errichten ein erstes Heiligtum des Angrosch am Schlund. Die Calaman Saga beschreibt erste Konflikte (darunter auch, wie Trollkönig Gontowosch erschlagen wurde), schließlich aber die Allianz zwischen den Angroschim, den Kindern von Tulam und den Trollen.

Wappen Baronie Ruchin.svg 699 BF:
Wilminde von Ruchin wird Baronin zu Ruchin.

Wappen Baronie Ruchin.svg 898 BF:
Eslam Leuwart von Ruchin wird Baron Ruchin.

Wappen Baronie Ruchin.svg 901 BF:
Firnbrechta von Ruchin wird Baronin von Ruchin.

Wappen Baronie Ruchin.svg 938 BF:
Ingrobold von Ruchin wird Baron von Ruchin.

Wappen Baronie Ruchin.svg 974 BF:
Ehrfried von Ruchin wird Baron von Ruchin.

Wappen Baronie Ruchin.svg 1011 BF:
Elea von Ruchin wird Baronin auf der Ritzewull.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Baronie Ruchin.svg Gar-VI-05 Baronie Ruchin 3.800 Baronin Elea von Ruchin auf der Ritzewull (seit 1011 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen Freiherrlich Kuchin.svg Gar-VI-05-1 Freiherrlich Kuchin 1.650 Vögtin Alwide Avestreu von Sturmfels von Kuchin (seit 1040 BF) Baronskrone2.svg
Dorf.svg   Burg.svg   Burg.svg   Stadt.svg   Markt.svg   Wappen Familie Perainshag.svg   
Wappen Junkertum Senntal.svg Gar-VI-05-2 Junkertum Senntal 550 Junkerin Haldria von Sennenberg-Ruchin zu Senntal (seit 1021 BF) Junkerskrone2.svg
Burg.svg   Dorf.svg   
Wappen Herrschaft Untergreupel.svg Gar-VI-05-3 Gräflich Untergreupel 450 Landvögtin Madalieb von Eggtal zu Waldgreupel (seit 994 BF) Grafenkrone2.svg
Burg.svg   Dorf.svg   
Wappen Familie Hangwald.svg Gar-VI-05-4 Junkertum Hangwald 190 Junker Guntherr vom Hangwald zu Hangwald (seit 1010 BF) Junkerskrone2.svg
Gutshof.svg   
Wappen Ingerimm-Kirche.svg Gar-VI-05-5 Kirchenlande Schlund 960 Bewahrer des Feuers Ferhn, Sohn des Fendahl am Schlund (seit 750 BF) Kirchenkrone2.svg
Tempel.svg   Binge.svg   

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Debrekskrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Baustelle Dieser Artikel ist überarbeitungswürdig:

Du kannst der Seite helfen, indem du den Artikel weiter ausarbeitest.