GG&P-Con 2018

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
GG&P-Con 19 GG&P-Con 20 GG&P-Con 21        
 
GG&P-Con 2018
folgt
Aventurisch:
Datum:
21. Per 1041 BF
 

Amtliche Verlautbarung aus Greifenfurt

1000 Götterläufe ist es her, dass die Kirchen des Praios und der Peraine in vorbildli-cher Gemeinschaft dieses, unser Land urbar machten, den Schwarzpelz bis in die Hö-henzüge des Finsterkammes zurückdrängten und die Landgrafschaft Greifenfurt gründeten. Dies soll uns Anlass sein, dieses Jahr zu einem Jubeljahr zu machen und über den Götterlauf allerlei festliche Begängnisse auszuloben, zu Ehren des Landes, der Mark und der Götter. [...] Am 21. Peraine soll im Namen von Mark und Reich die Lange Jagd auf der Reichspfalz Kaiserley veransteltet werden, zu der Edle des Reiches geladen sind. [...] Am 25. soll als Höhepunkt der Festlichkeiten in Greifenfurt die große Warenschau mit Zwölfgöttergefälligem Wettstreit und dem über die Mark hinaus bekannten Hunderen-nen stattfinden, ehe das Festjahr mit der großen Sonnen-Prozession am 1. Praios du den darauffolgenden Festtagen am Greifenfest ausklingt.

Gegeben zu Greifenfurt, 1. Peraine 1040 BF Irmenella von Wertlingen, Markgräfin zu Greifenfurt

Aufruf des Großjagdmeisters für Garetien, Greifenfurt und Perricum

Höret! Höret! Höret!

Vor tausend Götterläufen ward die Mark Greifenfurt von Untertanen der Krone Rauls wie-der besiedelt! Vor tausend Götterläufen wurden die Äcker wieder bestellt, die Herdfeuer wieder geschürt und das Loblied auf Praios und seine Geschwister gesungen! Denn Kaiser Raul der Große selbst heiligte die Gründung seiner Pfalz Kaiserley, deren Grundstein am 1. Tage des Ingerimm 41 BF gelegt worden war. Alldeshalb feiert das Reich tausend Götterläufe Greifenfurt in einem Jubeljahr, dessen Be-ginn die Segnung der Felder am 1. Travia, und dessen Festakt auf der ehrwürdigen Pfalz Kaiserley am 1. Ingerimm sein möge, bei dem Ihre kaiserliche Majestät Rohaja von Gareth und Ihre Erlaucht Irmenella von Wertlingen des Reiches Banner und der Mark über die Weiten der Breitenau wehen lassen werden. [...] Unter den kaiserlichen Vergnügungen lädt die Krone vor dem Festakt am 21. Peraine zur Langen Jagd auf die Pfalz Kaiserley. Teilnehmen darf jeder und jede, die frei und adlig geboren sind und den Ritterschlag oder das Lehen aus der Hand ihrer gräflichen Lehnsherren erhalten haben, sofern sie gebeichtet und gebußet haben, das Jagdgeld von sieben Silberlingen entrichten können und den Segen der Firun-Kirche empfangen. Wer auf der Harschenheide und im greifenfurtischen Reichsforst unter der kaiserlichen und markgräflichen Huld den Dreizehnender, das Steppennashorn, die Wilde Sau und den Wolfstöter jagen will, möge kommen!

Gegeben zu Kaiserley, 18. Praios 1041 BF der Kaiserin Großjagdmeister Sigman von Lüstern

Vorbereitende Briefspielreihen

Ladung zur Langen Jagd

Trippelwappen2018.svg

Während und nach dem Con

Chronologie der Ereignisse

Vorgeschichte

Teilnehmer