G&G-Con 2011

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
St.-Firunians-Wallfahrt
Der Ausbruch des Schlundes erschüttert das Ingerimm-Heiligtum und schließt seine Besucher ein.
Irdisch:
Aventurisch:
Datum:
Tsa 1034 BF
 
Höret Höret Höret!
Der Ingerimmstempel in Wandleth © S. Ronner
Trippelwappen.png

 
 
 
 
Es lädt der Tempel zu Wandleth alle Gläubigen an die Zwölfe, Ingerimm vor, ein, in den Tempel des Angrosch im Schlunde zu wallfahren, um dem Heiligen Firuniean zu Reichend zu Gedenken und Lobe eine Schale zu weihen und zu verfertigen, welche in kostbarste Emaille gearbeitet daselbst in der Kapelle zu Wandleth zu stehen kommen solle. Aus diesem, und nur aus diesem Grunde öffnet der Tempel des Obersten Gottes des Kleinen Volkes seine Pforten den Pilgerzügen, was zuletzt geschehen vor mehr denne zwölf mal zwölf Götterläufen.
 
 
 
 
Fehrn, Sohn des Fendahl

Rahmendaten

Der G&G-Con Nr. 13 findet in der Grafschaft Schlund in Garetien statt. Anlass sind der 11 mal 11te Todestag des Heiligen der Ingerimmkirche, Firunian von Reichsend, und die Einweihung eines neuen Schreins im Tempel des Ingerimm in der Stadt Wandleth. Aus diesem Anlasse ist zudem eine Wallfahrt von Würdenträgern des Reiches zum Heiligtum des Angrosch im Schlund daselbst geplant, um eine wundervolle Schale in der Esse des Vulkans nach dem Vorbild des Heiligen zu emaillieren.

Veranstaltet wird der Con vom 02. bis 04.09.2011 auf Burg Waldmannshausen.

Berichte vor dem Con

G&G-Con 12 G&G-Con 13 (harr harr) G&G-Con 14

Chronik

Teilnehmer