Fürstentum Almada

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Nachbarprovinz wird auf der externen Seite des Fürstentums Almada genauer beschrieben.
Hof.svg   Wappen Koenigreich Albernia.svg   Wappen Koenigreich Almada.svg   Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Markgrafschaft Greifenfurt.svg   Wappen Fuerstentum Kosch.svg   Wappen Fuerstentum Maraskan.svg   Wappen Herzogtum Nordmarken.svg   Wappen Markgrafschaft Perricum.svg   Wappen Rabenmark.svg   Wappen Rommilyser Mark.svg   Wappen Markgrafschaft Beilunk.svg   Wappen Herzogtum Tobrien.svg   Wappen Markgrafschaft Warunk.svg   Wappen Herzogtum Weiden Krieg.svg   Wappen Wildermark.svg   Wappen Markgrafschaft Windhag.svg   
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
170000
Briefspiel:
Ansprechpartner:
alm:Hauptseite
Kennziffer:
Alm

Die Unabhängigkeit des Königreichs Almada unter dem selbst ernannten Kaiser Selindian Hal von Gareth wird von den wenigsten Garetiern anerkannt. Gerade in der Grafschaft Eslamsgrund schwelt der Grenzkonflikt und es kommt zu Übergriffen beider Seiten. Die Almadaner halten den Anspruch aufrecht, Eslamsgrund sei als ehemaliger Teil der Landgrafschaft Caldaia, die Kaiser Eslam von Almada Garetien schenkte, eigentlich noch immer als Teil Almadas zu betrachten. Den Garetiern missfällt insbesondere die aufschneiderische und großspurige Art der Almadaner (vielleicht weil man sie selbst gepachtet hat).
Für Spannungen sorgt auch der rege Schmuggelverkehr, der über die grüne Grenze stattfindet, seit die von der Greifengarde bewachte Reichsstraße von Punin nach Gareth nicht mehr passiert werden kann. Die Einstellung des regulären Verkehrs schürt die unkontrollierbaren Übertritte. Einen Kriegszustand mit Almada gibt es nicht, aber von Frieden kann man auch nicht sprechen. Scharmützel sind an der Tagesordnung.

Chronik des Königreichs Almada

Wappen Koenigreich Almada.svg 24. Pra 1028 BF
Selindian Hal von Gareth wird König zu Almada. Rohaja tritt die Almadanerkrone später (17. Efferd) offiziell an ihren Bruder ab.
Wappen Koenigreich Almada.svg 15. Pra 1029 BF
Kaiserkrönung Selindian Hals von Gareth
Wappen Koenigreich Almada.svg Ron 1029 BF
Die Kämpfe im Yaquirbruch eskalieren. Almada erleidet eine empfindliche Niederlage gegen Folnor Sirensteen. Der berüchtigte Liebfelder Marschall stirbt während der Schlacht, die siegreich für seine Truppen ausgeht.
Wappen Grafschaft Hartsteen.svg Hes 1030 BF
Graf Geismar II. von Quintian-Quandt rekrutiert als Antwort auf die Sammlung der Hartsteenschen Truppen drei Ragatische Söldnerbanner unter Befehl des almadaner Junker Boraccio D'Altea.
Wappen Grafschaft Hartsteen.svg Per 1031 BF
Graf Geismar II. von Quintian-Quandt ernennt ragathischen Junker Boraccio D'Altea zum Edlen zu Hohenkamp. Wenig später erobern die Söldner unter dessen Befehl Burg Orbetreu.
Wappen Grafschaft Hartsteen.svg 13. Tra 1032 BF
Die Söldner um den ragathischen Junker Boraccio D'Altea nehmen die Zollfeste Bogenbrück ein.
Wappen Koenigreich Almada.svg Fir 1032 BF
Der Rabe von Punin, Bahram Nazir, fällt in einen geheimnisvollen Schlaf, aus dem er nicht mehr erwacht.
Wappen Koenigreich Almada.svg Hes 1034 BF
Der Konflikt zwischen Almada und dem Mittelreich endet mit dem Tod von Selindian Hal von Gareth

Briefspieltexte aus Almada

als Ort der Handlung