Zweite Schlacht von Puleth

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Grafschaft Hartsteen.svg
Ereignis:
Zweite Schlacht von Puleth. Ein von den beiden Hartsteener Grafen initiierter vereinter Heerbann von Hartsteener und Reichsforster Truppen unter der Führung von Baron Nimmgalf von Hirschfurten dringt bis Puleth vor und stellt dort die Truppen der Söldnerobristin Varena von Mersingen in einer offenen Feldschlacht.
Datum:
15. Hes 1029 BF
Details:
Ein von den Hartsteener Grafen initiierter vereinter Heerbann von hartsteener und reichsforster Truppen unter der Führung von Baron Nimmgalf von Hirschfurten dringt bis Puleth vor und stellt dort die Truppen der Söldnerobristin Varena von Mersingen in einer offenen Feldschlacht. Es gelingt den alliierten Truppen die Schwarztobrier zu schlagen, Varena jedoch kann entkommen. Im Anschluss wird Kronvogt Horbald von Schroeckh wegen Verdachtes auf Hochverrat verhaftet und nach Gareth gebracht. Noch während die Schlacht tobt, besetzen Ritter um Orestes von Hartsteen das an der Reichsstraße strategisch wertvolle Gut Hohenkamp. Als der Verrat auffliegt, erklären sich die Familien Schwingenfels und Windischgrütz offiziell die Fehde, die nach ihrem Ursprung auch Pulether Fehde genannt wird.