Blutnacht von Rommilys

Aus GaretienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Koenigreich Darpatien.svg
Ereignis:
In der Blutnacht von Rommylis kommt es zum Blutbad zwischen den Häusern Rabenmund und Bregelsaum.
Datum:
30. Hes 1022 BF
Betrifft:
Details:
Um den Frieden zwischen den Häusern Bregelsaum und Rabenmund zu besiegeln, sollen am Tag der Erleuchtung (30. Hesinde) im Jahre 1022 BF Familienmitglieder des jeweiligen Hauses in den Traviabund treten.

Statt zur Aussöhnung zwischen den Häusern kommt es zu einem Blutbad, nachdem die Baronin Alruna von Bregelsaum ermordet worden und die Bregelsaums den Mord dem Hause Rabenmund zugeschrieben haben. In der darauffolgenden Nacht kommt es zu erbitterten Kämpfen zwischen beiden Parteien mit mehreren Opfern. Auch der bei den Feierlichkeiten anwesende garetische Burggraf Sighelm von Gareth-Sighelmsmark wird in dieser Nacht ermordet.

Begründet mit den monatelangen Unruhen nach der Blutnacht von Rommilys zwischen den führenden Herrscherhäusern Darpatiens wird die Hauptstadt Darpatiens für vier Jahre unter die Verwaltung des Erhabenenpaares der Travia gestellt.